Meine liebsten Objektive und ihre Objekte...?


K

klaus harms

Guest
Nun, die Sache mit den "wieviele Bodies habt Ihr?" haben wir ja jetzt hinreichend geübt, so dass wir jetzt erprobt und motiviert in die zweite Runde gehen können!:-D

Meine Neugierde, und ich denke, nicht nur meine, könnt Ihr befriedigen mit der Antwort auf meine Frage nach Euren Lieblingsobjektiven, den meist genutzten Scherben - beruflich oder privat - UND in welchen Bereichen und/oder Situationen setzt Ihr sie bevorzugt ein?

Dieses Mal mache ich in Anbetracht der späten Stunde nicht den Anfang!:)

Danke für die rege Beteiligung!
 

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
bei Konzerten sind es das 1,4/35, das 1,4/85 und das 2,8/180 ED. Auch sonst gerne, denn die 3 sind einfach state of the art.
Auf Reisen statt des 180ers oft das 4,0/80-200 für Dias. Dazu das 2,8/24 und das 3,5/55 macro. Und bei Städteportraits hätte ich gern mehr Zeit - mit dem 28er shift und dem 3,5/400.
Soweit die wichtigsten - und vor jedem Urlaub sitze ich verzweifelt vor der kleinen Fototasche, die nur 3 Gehäuse und ca. 7 Optiken fasst....
Gruß WolframO
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
alles im gemaessigten brennweitenbereich, insbesonders lensbaby mitsamt passender nahlinse. wenn schon extrem, dann nur tele
 
Kommentar

holzi

Aktives NF Mitglied
Hallo beisammen,

Also:

Für Landschaften/Städte/Architektur...:
24/2.8 AIS
105/2.5 AIS beide an der F4
35/2.8 an der 35TI

Für Portraits/Event/Menschen allgemein...:
105/2.5 AIS an der F4
AF 80-200/2.8 D ED (Zweiring) an der F100
+Kenko 1.5fach/2.0fach Konverter (leider nicht PRO300)

Für Markros/Repro:
50/1.8 AIS (alte Version mit 0,45m Naheinstellgrenze)
+PK-11A/PK-12
+TC-201

Immerdabei-Objektive:
AF 28-105/3.5-4.5 D IF an der F100
AF 50/1.8 N an der F4/F100

Wünsche?
AF 35/2.0D
AF 85/1.4D

...und digital?
Ich warte noch auf die D70 mit 18-70

Grüße Holzi
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Hallo,
ja am liebsten bin ich mit dem 85 f 1.8 unterwegs. Das ist mittlerweile so etwas wie meine Standartoptik für die meisten Aufnahmesituautionen.
Portrait, Landschaft, Städte etc..

In der Tasche habe ich immer das 24mm f2.8. Wenn das 85er zu eng wird kommt diese Linse drauf. Damit bin ich in der Regel dann sehr gut gerüstet.

Häufig habe ich auch das 180 ED drauf. Es gehört absolut zu meinen Lieblingen. Es ist einfach top und dabei so unkompliziert handlich. Benutze ich viel im Urlaub, für Tiere und Sport. Eventuell auch mit Konverter.

Im Urlaub nehme ich auch oft das 28-105. Es ist einfach ein unglaublich vielseitiger Allrounder mit klasse Abbildungsleistungen.
Allerdings habe ich diese Optik gerade verkauft, da ich auf die D70 umsattele. Da spricht mich der Brennweitenbereich ab 18mm deutlich mehr an. Ob ich alternativ mit dem Kitobjektiv zufrieden sein werde muss ich erst noch ausprobieren.

Das 35 f 2.0 und das 50 f1.8 werde ich erst einmal an der digitalen checken. Ich finde 35mm ist eine tolle Brennweite für 35mm Film. Damit habe ich schon tolle Fotos gemacht. Wenn ich mich auf eine Linse analog beschränken müsste käme es in die erste Wahl. Weil es fast alles kann. Das 50mm an der Analogen nutzt ich fast nicht mehr. Tja, diese beiden Optiken müssen in ihrem Gebrauch nun neu ausprobiert werden. Beides sind super Optiken, die zur Zeit eher einen gelegentlichen Einsatz finden.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Oops, hatten wir das schon nicht mal?
Oder wo liegt jetzt der Schwerpunkt?
Oder was er gestern doch zu spät geworden? :)

Lieblingsobjektive

Grüße - Bernhard
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Christian Becker";p="15043 schrieb:
hihihihi, der Chef wollte wohl mal sehen, ob wir hier alle schön aufpassen :-D :-D
Nein, nicht wirklich!:)

Aber da mittlerweile die Zahl der User hier doch zugenommen hat, habe ich einfach diesen Beitrag noch einmal hereingestellt.

Ich denke, auch dass sich insbesondere im digitalen Bereich einiges getan hat, von daher...
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
Nikon AF-s 80 200 indoorsport/outdoor
Sigma 120-300 outdoor natur sport
Tamron 28-75 indoor kampfsport
sigma 15 30 reprotage
sigma 180 makro
sigma 500 viecherzeugs
 
Kommentar

Daniel B.

Unterstützendes Mitglied
Analog:
- AF-D 2.8/24
- AF-D 2.0/35
- AF-D 2.8/80-200 (Drehzoom)

Digital an der S2Pro:
AF-S 3.5-4.5/18-70
und AF-D 1.8/50

Gruß,
Daniel
 
Kommentar
J

johnnyw123

Guest
Hallo,

gegen die weiter oben aufgeführten Festbrennweiten bin ich heftigst allergisch und bekomme regelmäsig die weglauf Pusteln, wenn ich das Geschraubse sehe.

Drum habe ich mir mit Bedacht und größter Sorgfalt und viel teurem Schweiß Objektive gekauft, die ich alle gleich schätze und somit nur eine Rangfolge nach der Nutzungszeit aufstellen kann.

Das meistgenutzte und viel geschmähte, aber völlig verkannte und von mir wegen seiner super Farbwiedergabe und totalen Vielseitigkeit immer dabei Objektiv ist:

24-120VR
dann
2. 2,8 80-200 Drehzoom
3. 80-400VR selten mit Kenko 1,4x
4. 70-180
5. 18-35 Nikkor
6. 28-105 Nikkor

Johannes
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Nun, ich bin allergisch gegen die meisten Zoomobjektive. Meine Lieblingsoptik ist das 1.8/85. Nicht nur für Portraits, sondern auch für Landschaften, für Street Photography, für Reisefotografie, überhaupt für Motive jeder Art. Liegt wohl daran, dass diese Brennweite genau den Bildausschnitt erfasst, den der Mensch wahrnimmt, wenn er seinen Blick spontan irgendwohin richtet.

Häufig nehme ich auch das 50er, hauptsächlich zum Fotografieren von Personengruppen. Die werden damit nämlich noch unverzerrt abgebildet. Viele Fotografen nehmen ja das 35er als Standardobjektiv, aber dies erzeugt bereits einen leichten Weitwinkeleffekt auf den Bildern, der vielen Motiven nicht bekommt.

Wenn Weitwinkel, dann gleich richtig und nur dann, wenn es wirklich zum Motiv passt. Moderne Architektur passt hervorragend. Da darf es dann gern ein 20er sein. In der Landschaft eher ein 24er.

Lange Brennweiten benutze ich recht selten. Das 2.8/80-200 bildet hervorragend ab, aber diesen schweren Glasklotz nehme ich nur mit, wenn ich mir sicher bin, daß ich ihn tatsächlich brauche. Sonst lieber das 2.8/180 oder das noch kompaktere und leichtere 4.0/200 als Ergänzung zum 1.8/85.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

Ingo

Aktives NF Mitglied
Hallo !
als wildelifefotograf sind bei mir eher die längeren brennweiten oft im einsatz:
200-400 VR
70-200 VR
für die reisefotografie
24-120 vr
und für die meisten panoramas
12-24 DX

gruß
ingo

 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Ganz klar: 1,8 85 :) Das passt *immer* Fast so universell wie ein 12-800 Suppenzoom :) Gut, das war übertrieben, aber ich finde es toll. Knackscharf und eine sehr angenehme Brennweite für alles möglioche, auch an der D70.

Auf Platz 2 folgt das 70-200 VR für Flugzeuge.
 
Kommentar

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
Ich bin mittlerweile auch immer mehr unter die Schrauber gegangen :).

Meine Lieblingsobjektive sind immer noch 2/35 und Tamron 2.8/90 Makro.
In letzter Zeit bin ich häufig aber auch mal ganz minimalistisch mit nur einer Brennweite unterwegs. Das kann dann eine der genannten Linsen, ganz klassisch das 50er oder auch mal das 24er sein, je nach Stimmung. Macht Spass! An dem Tag ist natürlich die gewählte Brennweite dann meine absolute Lieblingslinse :mrgreen:.

Auf Reisen ist auch bei mir das 28-105 ganz klarer Favorit.

Gruß
Ralf
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Allerseits,

am 30.11.2004 schrieb ich hier:

Moin,

denn will ich auch mal. An meiner F80 ist das 1,4/85 AF-D festgeschweißt, kommt nur runter, wenn ich mal das 18-35er oder das alte 4,0/300 AF-ED, mit oder ohne TC, benutzen möchte.
Wer es kennt, weiß warum.
Mein 28-105er hat jetzt meine Frau an ihrer neuen F65 und das 2,0/35 AF befindet sich an der F5 im Schrank. Die beiden kommen nur noch zu Spezialanlässen an die Luft.

Heutiger Nachsatz:
Auch wenn sich einige das sicher nicht vorstellen können, aber ich habe meine Ausrüstung auf dieses Maß zurechtgeschrumpft. Ich hatte mal viel mehr, zum Teil gutes, zum Teil schlechtes.
Der größte Fehlkauf war das 1,4/50 mm. Es war das einzige meiner Objektive, das beim Sternentest durchgefallen ist und 50 mm ist darüber hinaus m.M. eine todlangweilige Brennweite, nicht Fisch und nicht Fleisch. Da lobe ich mir die klassische 35/85-Kombination. Dazwischen braucht man nicht wirklich etwas.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Klaus, Du bist aber wirklich Neugierig!

Ich glaube, bei mir ist das AF 28-105 D an Analog das meistgebrauchte Objektiv. Zu meinem Analog-Lieblingsobjektiv entwicklet sich aber immer mehr das AF 35/2, welches ungeheuer vielseitig ist.
An der D70 ist (mangels Weitwinkelalternative) hauptsächlich das 18-70 DX im Einsatz; das 28-105 D macht aber auch hier eine sehr gute Figur und wird von mir häufig verwendet, wenn ich etwas mehr Tele brauche.

All die andern Linsen kommen motiv- und Gelegenheitsabhängig (Makro, Reise....etc. ) mehr oder weniger häufig zum Einsatz.

Mal schau'n, wie sich's weiterentwickelt...

Hobbs
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Alos gut, dann auch mal:

Digital an den Fujis:

1. Ganz klar das 2,8/17-55 - an sich der Objetivdeckel
2. Wenn es gemütlich oder nah werden soll: das 70-180 Micro
3. Wenn es telig und schnell sein soll: das 4/100-300 von Sigma - meine 70-200 VR-Alternative
4. und wenn es richtig telig wird: mein 4/500 AIP

Analog an der F5:

1. hier ist das Sigma 15-30 inzwischen der Deckel geworden - sozusagen die untere Abrundung der Fujis
2. leider kaum noch im Einsatz: das Tokina 2,6-2,8/28-70 - ab Blende 4 gibt es kaum was schärferes.

Ich habe schlicht alles durchprobiert (ich liebe eBay) und bin dann bei diesen Linsen hängengeblieben - sie stellen in den dafür vorgesehenen Einsatzbereichen das Optimum dar, sei es nun an Schärfe oder Abbildungsleistung. Bei allen Linsen ist vorher aber ein langer Weg über viele Frösche notwendig gewesen, bevor ich meine Prinzessinen zusammenhatte ;D

Gruß Marv
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software