Meine Freundin...erstes *vernuenftiges* Bild...


EVO - D3SIGNZ

Unterstützendes Mitglied
Nabend zusammen,

hier also mal offiziell eines meiner ersten Pics. Wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht viel über die Vorzüge von Raw, deswegen JPEG. Programmautomatik half bei richtiger Belichtung + Blende, ansonsten nur namen dran gesetzt. Bild entstand an nem See im Niederschlesischen Oberlausitzkreis.

Mal bitte bissl Kritik dazu :D

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Gruß EVO
 

RolandOeser

Unterstützendes Mitglied
Bildgestaltung finde ich gut. Allerdings gerät die Freundin dabei
zur Nebensache.

Roland
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Schönes Bild, das Mädel schaut nur in die verkehrte Richtung. Richard Kiel ist doch der Beißer? Knipst der jetzt?
 
Kommentar

EVO - D3SIGNZ

Unterstützendes Mitglied
Nein bin ganz neu im Fotofieren, danke schonmal für die tipps...

Bin demnächst mit nem ordentlichen stativ ausgerüstet. Übrigens Cam war eine Nikon D60 mit 18-55er VR Standard Obj.

Gruß EVO
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Kamera ist egal, sowas kann man mit einer 2 MPix Ixus machen. Das Auge zählt, das kann man nicht kaufen, aber man kann hier viel dazulernen. :hallo:

Ich habe mal quick&dirty realisiert, was ich meine. Wenns nicht genehm ist, nehme ich es wieder raus.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Andrew hat schon mal von der Blickrichtung her recht (man soll da Platz lassen, wo eine Person oder auch ein Tier hinsieht), allerdings wird das Mädchen Nebensache bleiben, so lange man sie nur von hinten sieht.
Und der Hintergrund könnte / sollte unschärfer sein, ausserdem die Horizontlinie(n) nicht durch den Kopf laufen (das ist wohl das, was Wolle meinte)!
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Andrew hat schon mal von der Blickrichtung her recht (man soll da Platz lassen, wo eine Person oder auch ein Tier hinsieht)...
Ich würde nicht sagen, dass er recht hat. Sondern einfach, dass er die allerüblichste Standardlösung gewählt hat. Konventionell und langweilig, sorry. Die Dame rechts aussen zu plazieren, gibt dem Bild deutlich mehr Spannung - so sieht man nämlich extrem deutlich, dass da, wo sie hinsieht, absolut nix zu sehen ist. Ok, ist die Oberlausitz und da gibt's nicht viel zu gucken, aber trotzdem... :fahne:
 
Kommentar

gabathora

Sehr aktives Mitglied
Ehrlich gesagt, das Original hat etwas ... wenn das ein bekannter Fotograf macht, ist das was Besonderes ... dann hat er sich echt etwas dabei gedacht :D .

Die Version von andrew B. sieht da eher nach einem "Durchschnittsschuß" aus :nixweiss:

Ich tendiere eher (wie PeMax) dazu, Personen von vorn oder von der Seite aufzunehmen ... auch mit der Horizontlinie hat er meine volle Zustimmung.

Du mußt Dir überlegen, was Du mit dem Bild ausdrücken willst ... dann kannst Du selbst entscheiden, ob es gut oder schlecht ist. Für's Familienalbum ist es ja nicht die erste Wahl ... kein Gesicht, kein Lächeln , kein Winken ;)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software