Mein momentanes "Immerdrauf" 200/4 micro :) viele Makros!

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

mescamesh

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

es ist immer wieder eine Freude mit diesem Objektiv in der Natur umherzustreifen...


Arnica montana - Arnika
arnica_montana.jpg


Melitaea phoebe - Flockenblumen-Scheckenfalter (mit Nikon 6T Nahlinse)
melitaea_phoebe.jpg



Melitaea phoebe II
melitaea_phoebe_II.jpg


Melitaea didyma - Roter Scheckenfalter
melitaea_didyma.jpg



Satyrium acaciae - Kleiner Schlehenzipfelfalter
satyrium_acaciae.jpg



Maculinea arion - Thymianameisenbläuling
maculinea_arion_2.jpg


Argynnis aglaja - Großer Perlmuttfalter
argynnis_aglaja.jpg


Polyommatus coridon - Silbergrüner Bläuling
polyommatus_coridon.jpg
 
Anzeigen
P

PeterKn

Guest
Hallo Stevie,
klasse Fotos, die Du hier präsentierst. Erzähl doch mal mehr über Deine Ausrüstung dafür, außer Objektiv, ob mit oder ohne Stativ, Makroschiene, Winkelsucher, Aufheller usw. Anfänger der Makrofotografie wollen auch noch etwas lernen :fahne:

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

mescamesh

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Stevie,
klasse Fotos, die Du hier präsentierst. Erzähl doch mal mehr über Deine Ausrüstung dafür, außer Objektiv, ob mit oder ohne Stativ, Makroschiene, Winkelsucher, Aufheller usw. Anfänger der Makrofotografie wollen auch noch etwas lernen :fahne:

Herzliche Grüße
Peter :hallo:

Hallo Peter,

alle Photos wurden mit der D3 gemacht, nicht das sowas mit der D200 nicht auch (oder sogar besser, wenn der Photograph hinter der Kamera sein Handwerk besser versteht, wie mein Bruder Martin: http://struller.deviantart.com/gallery/ ) möglich wäre, ich schätze jedoch den Vorteil ohne nenneswerten Qualitätsverlust mit ISO 800 photographieren zu können, was die Ausbeute einfach erhöht, besonders wenn einem der Wind einen Strich durch die Rechnung macht.

Zur Vorgehensweise:
Im Optimalfall sitzen die Insekten während der Abendstunden bzw. Morgenstunden (bei der Hitze im Moment leider nicht) ruhig auf ihren Schlafplätzen und man kann ganz sauber mit Stativ und Fernauslöser arbeiten (incl. Spiegelvorauslösung), evt kann man auch einen Aufheller verwenden (Pappe mit Goldfolie oder Reflektoren, die im Handel zu erwerben sind) oder auch bei zu hartem Licht mit einem Diffusor arbeiten)
Beim kleinen Schlehenzipfelfalter ist dieses leider nicht möglich, man muß versuchen ihn beim Auftanken zu erwischen, da er die Nächte versteckt auf großen Büschen verbringt, wo man unmöglich rankommt. Er hat leider die Angewohnheit sich ständig im Kreis zu drehen wenn er saugt, was den Ausschuß (Digitalfotografie wir preisen Dich!) erheblich erhöht.

Hintergrund:
Ganz einfarbige Hintergründe sind recht langweilig, weshalb ich immer verschiedenen Blenden ausprobiere und immer auch explizit auf den Hintergrund achte.

Blitz:
Nie! Ich habe nichtmal einen! Es gibt aber durchaus Spezialgebiete in denen man ohne nicht auskommt (Frösche im Regenwald o.ä.)

Stativ:
Berlebach Report, damit kommt man schön weit runter. Guter Kopf (z.B. Monoball) und Arca Swiss kompatible Klemmung (bei entsprechender länge fast eine Makroschiene) erleichtern die Arbeit ungemein.

Naturschutz:
Wenn man sich mit den einzelnen Arten beschäftigt kommt der Sinn dafür von alleine. Ein paar Halme, die stören, entfernen finde ich nicht schlimm, nur sollte man es bei der Präsentation erwähnen. Bei diesem Sammelsurium habe ich darauf verzichtet, wer genauere Infos zu den Photos braucht kann da nachschauen:
Hier
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sehr schöne Fotos. Prima finde ich auch Deine Hinweise, wie Du arbeitest. Aber verzeih mir bitte eine laienhafte Frage. Was ist ein 200/4 genau?
 
Kommentar

mescamesh

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

es ist ein sog. Telemakro, das 200/4 micro gibt es als manuelles Objektiv (nur bis 1:2 Abblidungsmaßstab) und als AF Objektiv mit Innenfokusierung (IF, Länge des Objektivs ändert sich beim Fokusieren nicht) und ED-Glas (eine spezielle Glassorte von Nkon, die besondere Qualität bieten soll, was sie hier auch macht ;) )
Eines der wenigen Beispiele, wo ich das Autofokus-Objektiv vorziehe, nur beim manuellen Fokusieren selbst hat das Manuelle die Nasen vorn.

AiS 200/4 micro
http://www.photosynthesis.co.nz/nikon/ais2004m.jpg

AF-D 200/4 ED-IF micro
http://www.photosynthesis.co.nz/nikon/afd2004.jpg

Zweck eines Telemakros:
Man kann schon aus "sicherer" Entfernung Makros machen und man kann den Hintergrund schöner "auflösen"
Nachteil:
sehr Verwacklungsanfällig
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Hallo Stevie,

vielen Dank für Dein "how to do". Auch der "Nachschub", einfach perfekt.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

Herr Hundnase

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
ich habe es ja eigentllich ja nicht so mit der makrofotografie...

aber der Thymianameisenbläuling und der Sibergrüne Bläuling sind ja sowas von unglaublich schön.

ganz besonders spricht mich dort das zusammenspiel zwischen der zartheit der pflanze und der schönheit des schmetterlings an.

ganz hervorragend, ich bin wirklich komplett begeistert.

kompliment!!!

gruß fitz

p.s.: wenn du die mal printen lässt, mach doch bitte, bitte, abzüge dieser zwei schönheiten für mich mit. :up:
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
WOW!
Satyrium acaciae - Kleiner Schlehenzipfelfalter
Wegerich-Scheckenfalter
Heuhüpfer-Häutung gefallen mir am besten. Und in 15min habe ich wieder andere Favoriten:). Die sind alle toll. So schön weich: Komposition, Farben, Bokeh... Du und dein Micro 200/4, ihr gebt ein gutes Paar ab! ...und natürlich die D3:D...

Cheers, Klaudiusz

P.S. Es wurde gemunkelt, dass vielleicht ein Nachfolger des 200er kommen könnte ?
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten