Mehr Spiel bei der Schärfentiefe bei Samsung NX, verglichen mit MFT?


N

nd40

Unterstützendes Mitglied
Hallo allerseits,

hier gleich meine nächste Frage, die mir bei den spiegellosen Kameras auf dem Herzen brennt:

Die NX haben ja allesamt einen - im Vergleich zu Olympus PEN und Panasonic spiegellosen - größeren Sensor. Samsung wirbt deshalb auch damit, dass mehr Spielraum beim Spiel mit der Schärfentiefe gebe (sinngemäß jedenfalls). Das hört sich für mich auch logisch an, aufgrund des größeren Sensors.

Meine Frage daher: Kann das jemand hier bestätigen, dass das - verglichen mit den anderen EVIL-Kameras - tätsächlich so ist?

Macht sich das überhaupt spürbar bemerkbar?

Gruß
ND40
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


foxmulder

foxmulder

Auszeit
Interne Anmerkung: Boaaaah, Matthias, du hast heute aber echte einen harten Tag!
 
M

masi1157

ehemaliges Mitglied
Nicht schlimm, ich sitze ohnehin krank zuhause. :rolleyes:

Das hört sich für mich auch logisch an, aufgrund des größeren Sensors.

Meine Frage daher: Kann das jemand hier bestätigen, dass das - verglichen mit den anderen EVIL-Kameras - tätsächlich so ist?
Es ist auch so, zumindest wenn Du gleiche äquivalente Brennweite und gleiche tatsächliche Blende benutzst.

Macht sich das überhaupt spürbar bemerkbar?
Vermutlich etwa so wie zwischen FX und DX.


Gruß, Matthias
 
N

nd40

Unterstützendes Mitglied
Komisch. Mich wundert, weshalb das als Kaufargument für die NXe wenig Beachtung findet. Ist doch schon ganz nett, v.a. wenn man mal ein Porträt schießen will.

Klar, auf dem größeren Sensor wird ständig herumgeritten, aber gerade für den Hobbyknipser (wie mich) sollte man das evtl. deutlicher hervorheben. Sind ja viele Aufsteiger aus der Kompaktklasse in der Zielgruppe.
 
N

nd40

Unterstützendes Mitglied
Wobei ich zugeben muss, dass der Maßstab FX-DX mir wenig hilft. Hatte zwar mal die D40, also DX, aber mit FX habe ich keine Erfahrungen. :nixweiss:

Kann man stattdessen auch die Aussage "bei Blende f 2,8 und 65mm Brennweite sieht man das schon auf den ersten Blick" so bestätigen? Das würde mir auch genügen als Maßstab...
 
M

masi1157

ehemaliges Mitglied
Kann man stattdessen auch die Aussage "bei Blende f 2,8 und 65mm Brennweite sieht man das schon auf den ersten Blick" so bestätigen? Das würde mir auch genügen als Maßstab...
Es ist bei gleicher äquivalenter Brennweite etwa ein Unterschied von 1 Blende. Also quasi "50/2,8 @ μFT ≈ 75/4 @ NEX". Ich hoffe, ich hab die Formatfaktoren nicht durcheinandergewürfelt. :rolleyes:


Gruß, Matthias
 
N

nd40

Unterstützendes Mitglied
Ok, mit (äquivalenter) Brennweite und Blende hab ich's kapiert.
Danke!
 
Fotowettbewerb Refelxionen
Oben