makroblitzschiene im selbstbau


paparazzo

Unterstützendes Mitglied
als würdiger ersatz für ein nikon makroblitz-kit sb r1c1 gedacht, da ein su-800 und zwei sb-800 ohnehin vorhanden sind. makrofotografie ist für mich nur ein netter zeitvertreib, ich habe noch nicht einmal ein richtiges makroobjektiv, sondern benutze eine mamiya-zwischenring-kombination mit einem 80mm objektiv, die ich bisher für die digitalisierung von dias und negativen benutze. alternativ die kb-variante. trotzdem musste etwas geeignetes für die beleuchtung her. auslöser war der versuch wassertropfen zu fotografieren. ist die kamera quer, sind die blitzreflektoren genau in der mitte des objektives, im hochformat etwas höher.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

gleich geht es weiter...
 

paparazzo

Unterstützendes Mitglied
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

zwei stücke aluminium (280x40x8mm und 100x40x8mm), wurden rechtwinklig zusammengebacken. die materialstärke habe ich gewählt, weil ich die schrauben versenken wollte. erleichterungslöcher minimieren das gewicht, bei annähernd gleichbleibender stabilität. eine rrs schnellwechseleinheit ist drehbar angebracht, passt so längs unter ein castel-q, an die lensplate vom 80-200 für portraits und quer direkt unter die kamera mit winkel. wenn man nicht bereits im arca-swiss system zu hause ist, kann man die schiene auch einfach mit einer 1/4 " schraube an der kamera, oder entsprechendem zubehör, wie der castel-q befestigen.

das wissen, wie man einen blitzschuh mit 1/4 zoll gewinde an einem stück aluminium befestigt, setze ich einfach mal voraus. ;)
schwieriger ist es, günstig an die passenden schrauben zu kommen. sogenannte unc zollschrauben habe ich gefunden.
zu beachten ist, dass es unc schrauben sind. unc steht für das zöllige, amerikanische grobgewinde. unf ist feingewinde!

damit die beiden nikonblitze nicht aus den billigen, nicht-nikon-blitzschuhen (hier plainpix.com, 4,95 € das stück) purzeln, muss zur verriegelung ein 1,5 mm loch hinein. an der richtigen stelle befindet sich unter dem dünnen abdeckblech eine schraube. die kann man leicht entfernen, sollte aber die platte dann mit einem geeigneten kleber sichern. die erste habe ich noch ausgebohrt. ;)


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

mit dem aufgeschoben abdeckblech, rasten die nikon systemblitze sauber ein und fallen nicht unbeabsichtigt raus. ich weiß nicht, wann nikon die verriegelung per federstift eingeführt hat? ältere blitze, wie ein sb-24 passen so und werden per rändelrad festgeklemmt. mit fremdblitzen sieht es sicher ähnlich aus. das schreibe ich deshalb, weil man eigentlich mit leichten einbußen an steuerbarkeit, jeden blitz nehmen kann.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

fazit: für etwa 25 euro an material, (alu, blitzschuhe, zöllige 1/4 und 3/8 schrauben) ein netter bastelspaß, ein nützliches zubehör und eine echte alternative zum r1c1. als nächstes folgt ein beauty-dish zum aufstecken.
 
Kommentar

paparazzo

Unterstützendes Mitglied
Saubere Arbeit, die Schiene ist mit professionellem Equipment angefertigt worden würde ich mal sagen:)
eher dilettantisch als professionell. das finish ist schon eher rustikal, mir aber letztlich egal. letztes update:
bei allen schraubverbindungen hat sich loctite bewährt. die schiene wurde auf arca-swiss kompatibilität umgefeilt.
somit kann sie ohne castel-q aufs stativ. das beauty-dish, bzw. die ringblitzerweiterung ist auch fertig.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

marshaj

Nikon-Clubmitglied
...zwei stücke aluminium (260x40x8mm), wurden rechtwinklig zusammengebacken.......
Wärst Du bitte so nett, das etwas zu erklären? Hast Du hier Kunstharz gemeint oder irgendeine metallische Verbindung :confused: ?
Da ich Aluminium nicht selbst verlöten konnte bin wegen dieses Problems bei der Gestaltung meiner Schiene seit Jahren nicht weitergekommen. Auf eine Klebeverbindung wollte ich mich einfach nicht verlassen :kopfkratz: .

Viele Grüße,
Hans-Jürgen
 
Kommentar
A

aufwunschgelöscht

Guest
Alu löten, kenn ich zumindest nicht. :nixweiss:

Soltau+Schlosserei in der Suche bei Google eingeben, dann werden dir mehrere Schlossereien angeboten, bei denen Du die Schiene schweissen lassen kannst.
 
Kommentar

paparazzo

Unterstützendes Mitglied
danke klaus, ich dachte, der begriff "backen" wäre längst als ein synonym fürs schweißen etabliert.
also, nicht gebacken, es ist geschweißt. am längsten dauerte das abkühlen...

die blitzschiene eignet sich übrigens nicht nur für makros,
auch am tele hat sie sich bestens bewährt.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software