Makro-Versuch


Grandioso

Unterstützendes Mitglied
Hallo liebe Kritiker/innen,

da ich anfange mich auch für die Krabbeltiere zu interessieren, könnte ich ein paar Tips und Kritiken gut gebrauchen.

-Reicht mein Nikkor 24-70 hierfür aus? (s. Foto)
-bringen Nahlinsen etwas für diese Optik?
-was gibt es technisch und gestalterisch zu bemängeln?

Der Originalausschnitt dieser Verkleinerung ist 2000x1500 Px/240 dpi groß. Exif´s sind drin.

Vielen Dank schon mal für Eure Bemühungen und viele Grüße aus dem Pott,

Peter


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
sehr shönes foto, beobachte weiterhin wie andere makro fotografen fotos schiessen, es gibt par regeln auf die man bei makrofotografie achten muss , sobald du die drauaf hast kannst du genau diesen bild nochmal machen und du wärst sehen wie die meschliche fantasie verrückt spielen kann.
 
Kommentar

Rollf Ilm

Unterstützendes Mitglied
[...]
-Reicht mein Nikkor 24-70 hierfür aus? (s. Foto)
Kommt darauf an, was Dir an Abbildungsmassstab vorschwebt. Mir würde es nicht reichen. 'Richtige' Makro-Objektive haben eine geringe Mindestentfernung und das bessere Bokeh

-bringen Nahlinsen etwas für diese Optik?
Ja, aber eher an einem 70-200, z.B. Canon Nahlinse 500D

-was gibt es technisch und gestalterisch zu bemängeln?
Für den Anfang schon recht gut. Da der untere Teil nicht so interessant ist, hätte ich den weggelassen und der Wespe mehr Luft nach oben gegeben.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

duospilus

Unterstützendes Mitglied
Erstaunlich was du ohne Makroobjektiv hinbekommen hast.:up:
Wenn du wirklich Spaß daran hast, dann überlege dir den Kauf eines Makroobjektives.
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives Mitglied
Wenn es Dein Einstand bei den Makros ist, dann Glückwunsch.
Ein Makroobjektiv ist natürlich optimal. Eine 1 : 1 Abbildung bekommst Du nur damit hin. Aber es wird kaum ohne Stativ funktionieren.
Nahlinsen gehen auch, aber Makroobjektive machen klar die besseren Bilder. Ich benutze das 105mm von Nikon. Da hat man etwas mehr Platz zum Objekt, als mit einer kürzeren Brennweite.
Das Bild wäre im Querformat mit einem anderen Schnitt vielleicht noch zu verbessern. Und es fehlt wohl etwas Licht.
 
Kommentar

Grandioso

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für die konstruktiven Beiträge.
Grob zusammengefasst bedeutet es wohl, wenn meine Ansprüche steigen komme ich um ein Makro nicht herum.

Zitat von Dieter (immerich)

Und es fehlt wohl etwas Licht.
Es wäre schön Dieter, wenn Du das ein wenig präzisieren könntest. Ich habe noch ein zweites Foto eingestellt auf dem man den Aufsteckblitz (SB 800 mit Bouncer) wohl eher erkennen kann. Ist es überhaupt sinnvoll mit so einem Blitz zu arbeiten, oder sogar eher kontraproduktiv? Mit Stativen stehe ich auf Kriegsfuß.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Nochmals vielen Dank für Eure Bemühungen und viele Grüße aus dem Pott,

Peter
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software