Makro - Käfer - Bildzuschnitt

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

blader

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe einige Bilder von heute rausgesucht bei den ich mir nicht sicher bin wie ich die zuschneiden/bearbeiten soll. Hat jemand einige Tipps für mich? Davor auch Links zu 10MP Bildern falls es jemand probieren will.

#346.JPG
DSC_0346k.JPG



#350.JPG
DSC_0350k.JPG



#364.JPG
DSC_0364k.JPG



#383.JPG
DSC_0383k.JPG
 
Anzeigen
B

bob-emsland

Guest
kenne mich GIMP leider nicht so aus ...

hier im Beispiel eine leichte Tonwert-Korrektur ... und mit Hochpaß etwas geschärft ... alles in PS ...

dann mit noiseware etwas entrauscht ... das war's :D ...
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Registriert
Hallo,
für mich ist das kein Makro, sondern Selbstbetrug !
Bei Makro wenn überhaupt schneiden, dann nur für das echte 2zu3 Format.
Meine Meinung;)

Grüße
Frank
 
Kommentar

HaHa

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
33094870f437ab174.jpg


Käfer besteigt die beühmte Nordwand ohne Sauerstoff :D

LG
Hans
 
Kommentar

blader

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe mal das pspi plugin für Gimp (Ubuntu) installiert. Das noiseware Plugin stürzt damit aber ab. ;) Dann habe ich es mit Entflackern probiert. Bringt auch nicht viel.
Ich denke es ist höchste Zeit PS zu bestellen. :(
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Registriert
Für mich ist Makro alles was in die Nähe von Abbildungsmaßstab 1:1 kommt.
wiki


und warum fragt er dann nach Bildzuschnitt:dizzy:

Ganz einfach gerade in der Macrofotografie habe ich die Zeit und die Geduld den Bildausschnitt zu wählen so dass ich möglichst ein full frame habe.
 
Kommentar

blader

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
und warum fragt er dann nach Bildzuschnitt:dizzy:

Ganz einfach gerade in der Macrofotografie habe ich die Zeit und die Geduld den Bildausschnitt zu wählen so dass ich möglichst ein full frame habe.

Fotos 364 und 383 sind bei 1:1.


Weitere Einstellungen:
ISO 320 wegen Wind und Blende (F16)
1/125-1/250 Verschlusszeit
Und trotz Ministativ zusätzlich VR
Objektiv 2,8/105 Micro NIKKOR
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Hallo,
für mich ist das kein Makro, sondern Selbstbetrug !
Bei Makro wenn überhaupt schneiden, dann nur für das echte 2zu3 Format...

Sehe ich nicht so. Bei mir ist die Regel: beim Fotografieren so nah wie möglich ran (ohne echtes Makro schafft man ohnehin nicht annähernd 1:1), am Bildschirm dann den besten Ausschnitt wählen (da ist die "x" natürlich gegenüber der D40 wegen der Mehrpixel im Vorteil).

Selbst wenn man einen Abbildungsmaßstab von 1:1 hätte, würde man ja das Bild immer vergrößert und nicht in Sensorgröße ansehen.
 
Kommentar

HaHa

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Technik, Bildaufbau, Bildaussage sind bekanntermaßen die Kriterien für die Bildbewertung. Der "Zuschnitt" war dabei schon immer wichtig. Wenn alles passt, giibt es gute Noten. So halte ich es. Alles andere ist ohnehin - in vielen Fällen - schwer oder kaum kontrollierbar. Gegen die Selbstverpflichtung nicht zu beschneiden spricht freilich nichts. Bladers Angebot ist aber ein schönes Lehrbeispiel zum Bildaufbau.

Es grüßt Euch
Hans

Es
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Registriert
Sehe ich nicht so. Bei mir ist die Regel: beim Fotografieren so nah wie möglich ran (ohne echtes Makro schafft man ohnehin nicht annähernd 1:1), am Bildschirm dann den besten Ausschnitt wählen (da ist die "x" natürlich gegenüber der D40 wegen der Mehrpixel im Vorteil).

Selbst wenn man einen Abbildungsmaßstab von 1:1 hätte, würde man ja das Bild immer vergrößert und nicht in Sensorgröße ansehen.

ja und weil das so gemacht wird holt Ihr nie annähernd das Optimum aus einem Bild raus.Und es hat auch immer weniger mit Makrofotografie zu tun sondern viel mehr mit EBV.
In jedem Fall wird ein Foto so wie Ihr es macht mit großem Ausschnitt nie an die Qualität kommen wie ein full frame und das ist gut so.
Grüße
Frank
 
Kommentar

HaHa

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
ja und weil das so gemacht wird holt Ihr nie annähernd das Optimum aus einem Bild raus.Und es hat auch immer weniger mit Makrofotografie zu tun sondern viel mehr mit EBV.
In jedem Fall wird ein Foto so wie Ihr es macht mit großem Ausschnitt nie an die Qualität kommen wie ein full frame und das ist gut so.
Grüße
Frank

Das, lieber Frank, ist wohl wahr. Abhängig vom "Futter", das die Aufnahmekamera bietet, vom Grad der Beschneidung, vom Können der Software und dem damit verbundenen Anwendungsgeschick, ebenso abhängig von der Ausgabegröße, sind der Bildqualität Grenzen gesetzt. Die Frage ist nur, ob Du es merkst, wenn es Dir nicht vorgeführt wird. So ist das - fotografische - Leben inzwischen. Wie geschrieben, gegen einen perfekten Ausschnitt bei der Aufnahme spricht nichts.

Gruß!
Hans
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Registriert
Das, lieber Frank, ist wohl wahr. Abhängig vom "Futter", das die Aufnahmekamera bietet, vom Grad der Beschneidung, vom Können der Software und dem damit verbundenen Anwendungsgeschick, ebenso abhängig von der Ausgabegröße, sind der Bildqualität Grenzen gesetzt. Die Frage ist nur, ob Du es merkst, wenn es Dir nicht vorgeführt wird. So ist das - fotografische - Leben inzwischen. Wie geschrieben, gegen einen perfekten Ausschnitt bei der Aufnahme spricht nichts.

Gruß!
Hans


Hallo Hans,
spätestens wenn die Jungs solche Bilder in einer angemessenen Größe auf Papier bringen fällt denen das Kit aus dem Gesicht.
Auch User die gerade mit dem Fotografieren anfangen solln wissen, dass es zwei Seiten gibt Makros zu machen.
Grüße
Frank
 
Kommentar

nofreteri

Auszeit
Registriert
Hallo blader

Mich würde interessieren ob du die Fotos mit AF gemacht hast .
Wenn ja versuch es ohne und stell den Fokus mehr auf die Augen des Krabblers.
Gruß
Michael
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten