Männchen der Blaugrünen Mosaikjungfer (Aeshna cyanea)


laetus

Aktives NF Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem ich schon sehr viele Diskussionen zu Insekten-Makros gelesen habe und auch viele Tipps versucht habe umzusetzen, sind meine Makros auch schon deutlich besser geworden. Nun möchte ich gerne eins zur Diskussion einstellen.

Es war eine sehr liebe Libelle, die für mich sehr lange still gehalten hat und ich eine Reihe von Fotos machen konnte. Hochkant, Quer, Ausschnitte, ganz usw. Ich hatte die Qual der Wahl und stelle jetzt erstmal nur ein Foto ein, welches mir besonders gut gefällt.

Fotografiert mit einer D70s und einem Sigma 2,8/150 HSM.
Das Foto hat durch das Skalieren und Komprimieren etwas an Schärfe verloren.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Was kann ich verbessern? Reicht die Tiefenschärfe aus? Und wie sind die Farben? Ich habe leider keinen kalibrierten Monitor.

Danke und Grüße Dirk
 

RolandOeser

Unterstützendes Mitglied
Hallo Dirk,

mußte mich erst orientieren, als ich auf das Bild geschaut habe.
Ich bin zwar auch Freund von Ausschnitten, ein Gesicht muß
nicht immer komplett auf einem Bild sein oder ähnliche Beispiele,
aber hier wäre das ganze Insekt doch angebracht (zumindest
aus der dargestellten Perspektive). Aber, wie gesagt, alles
Geschmackssache.

Roland
 
Kommentar

Bine H.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Dirk :hallo:

Hmmm...also das Bild ist mir leider definitiv zu dunkel.
Über zu viel oder zu wenig TS lässt sich immer gern streiten, da hat jeder so seine Vorlieben. Ich spiele z.B ganz gerne mit geringer TS.

Die Farben...also wenns insges. etwas heller wäre, ist das Grün recht arg, aber hier bei dem O-Bild ist es kaum zu erkennen weil Licht fehlt.

Eine etwas andere Position wäre klasse gewesen, aber ich weiss...man kann nicht alles haben. ;)
Wenn von oben, dann am besten auch ganz drauf, denn so suche ich die faszinierende(n) Augen/Mimik der Libelle.

Du sagtest Du hast sie aus mehreren Position fotografiert?
Dann zeige doch gerne noch weitere Bilder :up:

Aber wie auch immer...die Ansätze sind prima und ein gutes Makro braucht halt viel Übung und Geduld.

Ich bin mir sicher: DU schaffst das und es wird immer besser :up:
 
Kommentar

NIK_ON

Unterstützendes Mitglied
zur Qualität wurde schon alles gesagt, aber wie in aller Welt erkennst Du bei einem einzelnen Tier, dass es ein Männchen ist ???
 
Kommentar

laetus

Aktives NF Mitglied
zur Qualität wurde schon alles gesagt, aber wie in aller Welt erkennst Du bei einem einzelnen Tier, dass es ein Männchen ist ???

Hallo Nik_on,

ich habe auf das Männchen geschlossen, weil die Färbung so in wikipedia beschreiben ist. Die Unterschiede sind auf diesem Bild aber nicht zu sehen.



Grüße Dirk
 
Kommentar

ulipl

Unterstützendes Mitglied
Hallo Nik_on,

ich habe auf das Männchen geschlossen, weil die Färbung so in wikipedia beschreiben ist. Die Unterschiede sind auf diesem Bild aber nicht zu sehen.



Grüße Dirk
Hallo!
Die männlichen Libellen haben so zangenartige Gebilde am Ende des Hinterleibs, mit denen sie die Weibchen bei der Paarung festhalten. Hast Du eine Aufnahme, welche das ganze Tier zeigt?

Viele Grüße!

PS: Die Färbung kann gerade bei frisch geschlüpften Individuen noch nicht ausgeprägt sein, das kann täuschen!

Uli
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
S

Schakaya

Guest
... Stativ ist PFLICHT ... manuell fokussieren ... und das ganze aus Einzel-Aufnahmen bei Blende 5,6 bis max. 8 zu einem stack zusammensetzen ...

... eine 100%-ige Garantie für künftige 'Meisterwerke' ist das natürlich nicht ;) ...

Sorry Bruno, aber das ist Quatsch. Das kannst du mit Stilleben oder Produkten machen. Bei Insektenmacros reicht in der Regel wenn der Kopf scharf abgebildet ist. Das bekommst du mit Blende um f/9 schon recht gut hin. Notfalls die ISO hoch auf 400 und später das Raw im NX entrauschen. Ein Dreibein ist auch nicht Pflicht, Freihand geht mit etwas Übung schon und mit einem Einbein ist man ähnlich Felxibel und hat dennoch eine Unterstützung.
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Ulli,

... sicherlich sind mir in der Vergangenheit auch Makros freihand und ohne Stativ gelungen ...

... nach dem Ausschuss frage bitte gar nicht erst ... Du wirst selber wissen, wie kritisch das ist ...

... wenn man die Möglichkeit hat ein Insekt, wie in diesem Fall über einen längeren Zeitraum aufnehmen zu können, so sollte man es auch mit dem stack-Verfahren versuchen ...

... Dirks Beispiel gefällt mir vom Ausschnitt sehr gut :up: ... die Umgebungsbedingungen sind aber nicht ideal ... das kann am Licht - ist's ja meistens - am Standort, Windbewegung und natürlich am Motiv selber liegen ...

... Dirk hat Blende 8 bei 1/160 verwendet ... bei einer Brennweite von 150mm kann das Freihand schon recht grenzwertig sein ...

... die Bilder aus diesem thread sind durchweg gestackt ... und das bei Wind ;) ...

... freue mich auf weiter Makros von euch ... und kontroverse Diskussionen :up: ...
 
Kommentar

duospilus

Unterstützendes Mitglied
Hallo Ulli,
... sicherlich sind mir in der Vergangenheit auch Makros freihand und ohne Stativ gelungen ...
Bei mir zu 98%, denn die wirklichen guten Motive benötigen in der Regel eine sofortige Reaktion. Ansonsten sind sie weg.

Hallo Ulli,
... nach dem Ausschuss frage bitte gar nicht erst ... Du wirst selber wissen, wie kritisch das ist ...
Mit ein wenig Übung und einer guten Atemtechnik hält sich das in Grenzen.
Mache ich mal etwas mit Stativ, dann habe ich auch keine 100% an verwertbaren Bildern.
 
Kommentar

laetus

Aktives NF Mitglied
Hallo zusammen,

Danke für die Antworten ich werde versuchen die Tipps umzusetzen. In diesem Fall habe ich mit einem Einbeinstativ gearbeitet. Wenn ich gewusst hätte, dass die Libelle so lange still hält hätte ich auch das 3-Bein geholt. Einen anderen Hintergrund hätte ich mir auch gewünscht. Mir waren die Tannennadeln auch zu unruhig.

Hier noch mal eine Aufnahme im ganzen. Die Libelle war so groß, dass es schon fast kein Makro mehr ist. Von vorne war leider kein Foto möglich. Dafür war ich nicht groß genug


#2
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


#3
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Grüße Dirk
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Bei mir zu 98%, denn die wirklichen guten Motive benötigen in der Regel eine sofortige Reaktion. Ansonsten sind sie weg.
Hi Norbert,
schon erstaunlich wie die Meinungen zur Art der Macrofotografie auseinander gehen.

Würde mal gerne eins Deiner guten Motive sehen die Du aus einer sofortigen Reaktion gemacht hast.

Grüße
Frank
 
Kommentar

Bine H.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Ulli,

... sicherlich sind mir in der Vergangenheit auch Makros freihand und ohne Stativ gelungen ...

Bei mir zu 98%, denn die wirklichen guten Motive benötigen in der Regel eine sofortige Reaktion. Ansonsten sind sie weg.

Mache ich mal etwas mit Stativ, dann habe ich auch keine 100% an verwertbaren Bildern.
@ duospilus

Ich kann Dir da nur zustimmen :ja:
Oute ich mich auch mal wieder ;)
Ich bin ein absoluter Stativmuffel und mache 99% meiner Makros Freihand. Hätte ich für jedes Makro ein Stativ aufbauen müssen, wären zig tolle Motive nie auf den Sensor gekommen.

Sicher...ein Stativ ist schon lobenswert und wirklich sinnvoll (man siehe die tollen Makros von "Slayer") aber ich bin auch mehr für freihand!
Habe die Geduld nicht mit Stativ durch den Garten zu rennen...sieht auch ziemlich albern aus in unserem mini-Garten :lachen:
Natürlich kommt es auch auf die Brennweite an...mein 60er und 100er Makro schaffe ich noch Freihand ruhig zu halten, ich denke mit einem 150er oder gar 180er Makro wirds langsam unmöglich, dann kann man sicher nicht mehr auf ein Stativ verzichten.
Werde berichten obs noch geht, wenn das 150er hier eingezogen ist :)

Jedem so, wie er es am liebsten mag :up:

Dieses Bild ist mir heute im Garten gelungen. (Ok die weisse Blüte ist überstrahlt, aber es war nicht in den Griff zu bekommen) Stativ hätte mir hier nix genützt, da die Libelle meinte sie müsse sich auf die unterste Hortensienblüte setzen, die fast am Boden lag :motz:
Da ging nur FREIHAND! ;)

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo und guten Morgen zusammen,

... ich möchte nicht, das es zu einer Pro-und Kontra-Diskussion mit philosophischen Zügen kommt ... das sollte jeder für sich entscheiden ;) ...

... ich gebe zu, das viele meiner Makros freihand entstanden sind :fahne: ... beim späteren Betrachten und Hier-Zeigen wurde oft auf die gängigen Praxis-Tipps hingewiesen ...

... Tiefenschärfe ... weiter abblenden ... auf die Augen fokussieren ... bei 'ner Spinne nicht immer ganz einfach :D ... usw. usw. usw. ...

... Rico - Slayer - gehört mit seinen Makros, meiner Meinung nach, zu den besten Makro-Fotografen hier im Forum :up: ...

... ich habe schon oft versucht seine hervorragenden Bild-Beispiele als Anregungen in meine amateurhaften Arbeit mit einzubeziehen ...

... vieles von den, was dann entstanden ist, ist mit der 'stack-Methode' entstanden ... siehe meinen 'Schnaken-thread' ... und, wie ich denke, bin ich in auf dem richtigen Weg ...

... Gott sei Dank kann man auch heute, bei aller Technik, nicht sagen ... ich geh' gerade mal los und mache ein Super-Makro ...

... ich freue mich, wenn ich ein Motiv finde ... die Umstände passen ... und mich das Insekt machen lässt ...

... ihr wisst selber ... alles wunderbar vorbereitet ... 'angepirscht' ... im Sucher ... und wech isses :motz: :D ...

... darum zum Abschluß ... egal wie sie entstehen eure Makros ... bitte, einfach nur zeigen :up: ...
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software