Luchs „Tessa“: Giftmischer unterwegs


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Schnappschuß

Sehr aktives Mitglied

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
C

Cooper_12

Guest
Dumm ist der, der dummes tut !!! (Forrest Gump) Aber diese Tat ist sogar sau dumm und rücksichtslos.
Vielleicht könnte man mit noch besserer Aufklärung solchen Taten vorbeugen, ich weiß es nicht ?!
Auf jeden Fall ist eine saftige Strafe für so eine Tat mehr als gerechtfertigt.

VG, OLLI
 

dkochina

Auszeit
Wenn wir über Dummheit sprechen, Dummheit im Sinne von ungebildet, unwissenschaftlich, etc., dann ist Artenschutz auch ziemlich dumm. :eek:

Du bist ein süßes, interessantes Tier(art), Du sollst leben, Dich schütze ich - Dich finde ich nicht besonders toll, Du kannst ruhig aussterben. Und Du bist nur ein Schwein, ein Huhn, Nutztier also, ab in die Massenhaltung und dann zum Schlachthof.

Wer Naturschutz will, tritt vor allem für eine Begrenzung, besser noch "Rückführung", der menschlichen Population ein und setzt sich für große, zusammenhängende, unberührte Landstriche ein, möglichst in tropischen Regionen.

(Es versteht sich hoffentlich von selbst, daß ich Wilderei und das Vergiften von Tieren auch nicht gutheiße - obwohl ich es mit Ratten immer wieder mache (machen muß).
 

smashIt

Unterstützendes Mitglied
ich fürchte ja leider das selbst wenn sie ihn schnappen genau garnichts passieren wird :down:

täterschutz gibts leider nicht nur bei uns in österreich...
 

Schnappschuß

Sehr aktives Mitglied
Wenn wir über Dummheit sprechen, Dummheit im Sinne von ungebildet, unwissenschaftlich, etc., dann ist Artenschutz auch ziemlich dumm. :eek:

Du bist ein süßes, interessantes Tier(art), Du sollst leben, Dich schütze ich - Dich finde ich nicht besonders toll, Du kannst ruhig aussterben. Und Du bist nur ein Schwein, ein Huhn, Nutztier also, ab in die Massenhaltung und dann zum Schlachthof.

Wer Naturschutz will, tritt vor allem für eine Begrenzung, besser noch "Rückführung", der menschlichen Population ein und setzt sich für große, zusammenhängende, unberührte Landstriche ein, möglichst in tropischen Regionen.

(Es versteht sich hoffentlich von selbst, daß ich Wilderei und das Vergiften von Tieren auch nicht gutheiße - obwohl ich es mit Ratten immer wieder mache (machen muß).
Auch wenn ich Jäger bin
Luxe können hier in unseren Breiten ruhig mit uns leben, sie nehmen mir nicht die Beute weg.
Das bedeute keinen Rückschritt in Mittelalter!

Kontaktgift auf *** kippen, was nicht nur dem Lux gefährlich wird,
sondern allen Assfresseren, Hunden, Katzen, Greifvögeln und selbst uns Menschen :motz:

ich hoffe er wird überführt

Rattengift, sofern man sich an die Regeln hält!
Wird ja auch nicht einfach zugänglich ausgelegt und so wird Sichergestellt, dass kein Mensch und Tier welches nicht daran kommen soll vergiftet wird!

Gruß Ralf
 

Dackelfranz

Unterstützendes Mitglied
Diese traurige Geschichte konnte man auch in der Tagespresse lesen. Dort wurde erwähnt, dass Tessa Nachwuchs hatte. Ist dem so ?
Was ist mit den Jungtieren ? Ohne ihre Mutter werden sie nicht überleben wenn sie niemand findet. Oder sie sind schon tot, gut möglich das die kleinen bereits das vergiftete Fleisch von ihrer Mutter bekommen haben.
:heul::heul::heul:

Da fällt mir der Wolf ein, der letzes Jahr im Wendelsteinbereich umherstreifte, von dem hört man auch nichts mehr. Wird wohl schon tot sein und irgendwo im Wald verscharrt.
 
Oben