Lightroom und Photoshop auf zwei Rechnern

lebemann

NF Mitglied
Die RAWs aus meiner D500 würden meine cloud auch schnell sprengen und landen wie gesagt nach der Ausarbeitung im Archiv.
Die JPEGs in „Fotos“ reichen dann als Fotoalbum, zum Ausdrucken und die Weitergabe über das Smartphone usw.
 
Bild

Sammy92

NF Mitglied
Geht am besten mit den Dateien und dem Katalog auf einer externen SSD.
Die Samsung T5 mit 1TB ist Ideal dafür und auch schnell genug. Habe ich bisher auch so gemacht bis mir mein Notebook abgeraucht ist. Jetzt bearbeite ich die Bilder mit dem iPad Pro und Lightroom Mobile CC. Da gibt es keinen Karalog.
Der Datenaustausch der RAW muß über die Cloud gehen oder die bearbeiteten Dateien als TIFF oder JPG per Synchronisation von der SSD in den Classic Katalog.
Gruß
Hermann
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Ich nutze an meinem MacPro - zwangsläufig eine 2TB SSD in einem externen FP Gehäuse, geht einwandfrei.
Theoretisch koennte ich die an mein recht neues MB Pro anschliessen und auf Reisen arbeiten.

Mach ich aber nicht.

Warum - wenn die Platte verlustig oder defekt geht dann waeren 3 Jahre Bilder futsch ca. 10.000 die anderen Jahre liegen auf dem NAS.
Gut ich hab eine TimeMachine Sicherung welche die SSD beinhaltet aber dennoch....

Arbeit mitnehmen.... an meinem 13 Zoll MB Pro geht die Bearbeitung sehr fluessig - nur - der Bildschirm ist klein und ein zweiter ist auch nicht daneben - das macht mir wenig Spass muss ich sagen.

Ich nutze das MB zum checken der Bilder waehrend des Shootings - am Display siehts oft grandios aus und dann..... sieht man die Fehler.
Dann kann ich evtl. noch was veraendern fuer die weitere Session.

Im Urlaub entwickle ich das eine oder andere Bild zum hochladen fuer Freunde oder auf Flickr aber mehr nicht.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben