Lichtstarkes Standardzoom - Alternativen?


Tanneur

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

ich möchte mir gern ein lichtstarkes Standardzoom zulegen um meine beiden vorhandenen Zoom-Objektive in diesem Bereich zu ersetzen.
Die beiden Nikkore 2,8/24(28)-70 sind hier wohl die Platzhirsche scheiden aber aufgrund des Kostenfaktors eigentlich aus. Außerdem funktionieren die AF-S Objektive wohl nicht richtig auf meiner F801s.

Gefunden habe ich folgende drei:
Tokina ATX Pro 2.6-2.8/28-70mm für 180EUR
Tamron 2.8/28-75mm für 240EUR
Sigma 2.8/24-70 EX DG für 290EUR
(Preise sind jeweils Händlerpreise also mit Garantie)

Wer hat Erfahrung mit den o.g. Objektiven. Wie verhält sich mit der Qualität und kann man sie bei Offenblende sinnvoll verwenden? Sind die Preis OK und ist die Differenz zw. dem Tokina und dem Sigma gerechtfertigt?

Eine weitere Alternative ist sicher noch das Nikkor 2.8/35-70mm, welches ja meist sehr gute Kritiken bekommt. Ich habe nur leider kein Händlerexemplar gefunden und hätte auch gern im Weitwinkelbereich etwas mehr.

Vielen Dank schon einmal
Tobias
 

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Ich kann mich Michael nur anschließen.
Ich hab das Nachfolgemodell des von dir genannten Tokina und es ist wirklich unverwüstlich,
vermutlich kann man damit auch Nägel in die Wand klopfen.
Optisch ist es auch in Ordnung und in der Preis/Wert Relation sogar ausgezeichnet.
 
Kommentar

Steveman

Unterstützendes Mitglied
moin,

in kürze wird das neue sigma 70-24/2,8 EX DG mit HSM erscheinen. wenn du es nicht allzu eilig hast, wäre das möglicher weise eine option, falls sich erweist das es besser sein sollte als sein vorgänger.

von den genannten kenne ich nur das (alte) sigma 24-70/2,8 und das tamron 28-75/2,8. das sigma fand ich nicht so toll, das tamron ist wenn man ein gutes erwischt sicher eine empfehlung wert. allerdings musste das tamron das ich ausprobieren durfte (zwei mal!!!) zurück....:frown1:
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Ich kann das Sigma 24-60 empfehlen.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Tanneur

Unterstützendes Mitglied
Ansich tendiere ich ja auch zum Tokina, da es auch noch das günstigste von den dreien ist. Bei Sigma bin ich mir nicht so sicher. Ich habe ein 28-105, welches nur gehörig abgeblendet zu genießen ist.

Ich hatte noch vergessen zu schreiben, dass es an einer F801s bzw. einer F65 zum Einsatz kommen soll. Ein Digitalbody wird sicher irgendwann mal dazukommen. Gewappnet für den Fall soll die Linse dann aber schon.
 
Kommentar

black&white

NF-F "proofed"
Wenn Du beim Tokina auf die PRO II Version achtest, bist Du sehr nah an den Platzhirschen dran! Allerdings auch von der Auffälligkeit her, es ist ein schon ein gewaltiger Brocken.

Bei etwas Zeit würde ich ebenfalls auf das neue Sigma 24-70 warten, habe den Eindruck, Sigma strengt sich in letzter Zeit gewaltig an.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Das neue Sigma ist ein HSM Objektiv und ohne AF Funktion an der 801.
Das alte Sigma 24-70 ist dagegen größer, schwerer und schlechter als das 24-60, welches ich bereits oben empfohlen habe. Allerdigs als Auslaufmodell nur noch gebraucht oder als Restposten zu haben.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Tanneur

Unterstützendes Mitglied
Das neue Sigma ist ein HSM Objektiv und ohne AF Funktion an der 801.
Dann ist das Sigma raus. Es wird sicher auch um einiges teurer werden wie die gebrauchten Tokina/Tamrons.

Wenn Du beim Tokina auf die PRO II Version achtest, bist Du sehr nah an den Platzhirschen dran!
Steht das am Objektiv dran bzw. wie Unterscheide ich PRO I und PRO II.
Das Tokina ist mit Blende 2.6-2.8. Ich hatte noch gesehen, dass es welche mit durchgängig 2,8 gibt, welche in der Kritik meist nicht so gut wegkommen.

Allerdings auch von der Auffälligkeit her, es ist ein schon ein gewaltiger Brocken.
Hast du eine Angabe für Gewicht und Größe? Mein schwerstes ist bisher das Nikkor 50-135 mit 700g.

Für klein und unauffällig hätte ich ja noch ein 1,8/50.
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
So ist es.

Ich würde auch das Tokina nehmen, zumal der Preis vergleichsweise günstig ist. Bei i-bähh geht es meist für mehr weg...
 
Kommentar

black&white

NF-F "proofed"
Steht das am Objektiv dran bzw. wie Unterscheide ich PRO I und PRO II.
Das Tokina ist mit Blende 2.6-2.8. Ich hatte noch gesehen, dass es welche mit durchgängig 2,8 gibt, welche in der Kritik meist nicht so gut wegkommen.
Es ist kaum zu unterscheiden vom PRO, aber da das PRO II eine tulpenförmige Sonnenblende hat, gibt es irgendwas bajonettähnliches um das Filtergewinde. Am Objektiv selbst steht nichts dran, jedoch auf dem Karton (falls noch vorhanden und nicht vertauscht!). Optisch ist es baugleich zum PRO, aber alle inneren Linsen haben Mehrschichtvergütung im Gegensatz zum PRO! Gewicht liegt bei 800 Gramm.

Bei den mit durchgängig 2.8 handelt es sich um das PRO SV, bei dem man versucht hat, das Gewicht zu reduzieren, was auch gelungen ist, aber die Optik bei Offenblende hat darunter etwas gelitten, es ist etwa ab 5.6 gleichauf.
 
Kommentar

Spitzohr

Unterstützendes Mitglied
Ich hatte das Tokina 28-70/2,6-2,8 ATX Pro II für ca. 2 Jahre. Ich muss sagen ein tolles Objektiv; es war mein "Immerdrauf". Bei DX natürlich ein wenig Weitwinkel.
Ich habe es verkauft, da ich mir das Nikkor AFS 17-55/2,8 für 800,- Euro gebraucht zugelegt habe. Das Nikkor ist in allen Belangen überlegen. Vor allem ist es voll offenblendtauglich. Das Tokina war da eher ein bißchen schwammig.
Von der Schärfe her ist das Nikkor gleichauf mit meinem kleinen 50/1,8.
Der Autofokus ist rasend schnell und die Haptik gleichauf mit dem Tokina.
Ich würde aber jedem das Tokina empfehlen, da gebraucht für ca. 200,- bis 300,-€ unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Für FX ist es eh optimal. Ich habe zur Zeit die D80 und werde in 2009 zur D300 wechseln, da sie ja dann für unter 1000,-€ zu bekommen ist :winkgrin: Für die nächsten 10 jahre bleibe ich dann dabei.

Spitzohr
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software