Lichtstarke Zoomberatung...Hilfe


Steffkoch

Unterstützendes Mitglied
Hallo Fotofreunde,
ich möchte mir was lichtstarkes zulegen und denke an das gute alte 80-200 AF-D
Meine Frage lautet könnt Ihr Alternativen nennen , die ebenfalls bei Offenblende scharf sind über fast den gesamten Brennweitenbereich?
Ich bin auch offen für Sigma 50-150 HSM2, Sigma 70-200 HSM2, Sowie Tokina 50-135, oder Tamron 70-200.....
Wichtig ist mir schärfe und relativ zügiger AF, so wie es das 80-200 AF-D sein soll..
Das 70-200 VR ist mir eindeutig zu teuer....
Fotografieren möchte ich Portraits, Konzerte und gelegentlich Sport..:D
Ich weiss die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht aber Eier und Milch würden reichen....:hehe:
Gruss
Steffkoch
PS. Hab eine D80,D40 und das 18-135, sowie 50mm 1.8
 

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Das AF-D 80-200mm ist keine schlechte Wahl. An einer Kamera mit kräftigem AF Motor (z.B. D2x, D3, D200 ...) ist der AF auch schnell genug für die meisten Aufgaben. Habe das Drehzoom eine Zeit lang an meiner D200 genutzt.

Die anderen Zooms sind sicherlich auch keine schlechte Wahl, wobei ich im aktuellen FotoMagazin einen Test des Tamrons und des Sigma 70-200 gelesen habe. Optisch kam das Tamron sehr gut weg, allerdings wurde der langsame AF bemängelt. Der AF des Sigmas ist flotter aber optisch bei diesem Test das Tamron besser.

Ich habe das Sigma 50-150mm nur einmal kurz auf der Kamera gehabt. Die geringere Größe bei hoher Lichtstärke hat mir gut gefallen. Da ich aber in dem Bereich schon genug Alternativen in der Fototasche habe, blieb es beim kurzen "Befummeln", weshalb ich zu den optischen Qualitäten nichts sagen kann.

Ein heißer Tip (gebraucht) in der Klasse um 1000 Euro ist das AF-S 2,8/80-200mm, der Vorgänger des aktuellen 70-200mm VR. Dieses Objektiv hat den leisen und schnellen Silent Wave, ist optisch klasse. Es ist etwas dicker als das 70-200VR und wirkt dadurch etwas klobiger.

Ein gebrauchtes AF-D 2,8/80-200m (Drehzoom) sollte mit etwas Glück deutlich günstiger zu bekommen sein (bei gutem Zustand 500-600 Euro). Sigma 50-150 und Tokina 50-135mm sind DX Objektive, planst Du mittelfristig den Kauf einer FX Kamera, würde ich diese nicht in Betracht ziehen.
 
Kommentar

solo

Nikon-Clubmitglied
Wichtig ist mir schärfe und relativ zügiger AF, so wie es das 80-200 AF-D sein soll..
Ich hab' das besagte Objektiv. Bzgl. der Abbildungsleistung gibts nichts zu meckern, da bin ich ab Offenblende total zufrieden. Aber das dieses Objektiv einen Stangenantrieb besitzt, ist es beim Scharfstellen etwas langsamer. Wenn Du also was mit zügigem Autofokus suchst, solltest Du Dich m.E. nach einem AF-S (oder HSM... bei den anderen Herstellern) umsehen.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
ich benutze sowohl das af-d 80-200 (zweiring) als auch das tokina 50-135. das nikkor ist mir für kleine und mittlere bühnen (drinnen) oft zu lang (und zu unhandlich) und es kommt hauptsächlich bei großen bühnen und open-air zum einsatz. das tokina ist von der abbildungsleistung ganz ordentlich, kommt aber (besonders offen) ans nikkor nicht ran. geschwindigkeitsrekorde stellen beide nicht auf, was aber vom kamera-antrieb abhängt. für den "normalen pop/rock-bühnenbetrieb" reichts aber allemal. als alternative zum nikkor hört man auch viel gutes über das sigma 70-200 hsmII. und das sigma 50-150 ist in etwa dem tokina 50-135 in der abbildungsleistung ebenbürtig und hat hsm, ist aber weniger gut verarbeitet und bietet keine objektivschelle. zu den anderen genannten objektiven kann ich leider nichts sagen. im nahbereich vor/auf der bühne und backstage und für porträts empfiehlt sich das af-s nikkor 28-70/2.8, welches gebraucht schon recht günstig zu haben ist.

zu deinem ps: wenn du am d40-gehäuse was davon benutzen willst, gehen nur die hsm sigmas und af-s nikkore (mit af). an der d80 sind die stangengetriebenen objektive ausreichend schnell für den genannten zweck.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
...die ebenfalls bei Offenblende scharf sind über fast den gesamten Brennweitenbereich?
Wieso ebenfalls? Das 80-200er vollbringt am langen Brennweitenende bei Offenblende nun wirklich keine Schärfewunder mehr!

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Steffkoch

Unterstützendes Mitglied
Nochmals Hallo,
danke der schnellen Antworten, ich dachte das 80-200 ist sehr gut in der Abbildungsleistung über den gesamten Bereich...
Ein Sigma besonders das 50-150 soll laut vielen Usern nicht ganz so scharf sein, das 70-200 schon besser.
Insgesamt finde ich auch die Qualität eines Objektives nicht unwichtig, ich denke das HSM und AF-S irgendwie kaputtbarer sind.Und Tamron und Nikon Qualitativer sind ?
Allerdings kann ich diese Meinung nicht wirklich belegen..:dizzy:

gruss
Steffkoch
 
Kommentar

Wocket

Sehr aktives Mitglied
So gut wie alle in dieser Brennweitenklasse lassen am langen Ende bei Offenblende etwas nach.
Mit dem AF-D kann man schon sehr viel anfangen. Das beste, was du in Sachen Schärfe finden kannst ist das AF-S 80-200, was je nach Zustand und Glück bei ca. 900 bis 1000 Euro liegt (nur gebraucht). Bis auf den VR ist es dem AF-S 70-200 ebenbürtig, gilt sogar als etwas schärfer.
 
Kommentar

xtinto

Unterstützendes Mitglied
Insgesamt finde ich auch die Qualität eines Objektives nicht unwichtig, ich denke das HSM und AF-S irgendwie kaputtbarer sind.Und Tamron und Nikon Qualitativer sind ?
Allerdings kann ich diese Meinung nicht wirklich belegen..:dizzy:
????? AF-S = Nikkor! Klar ist die Verarbeitungsqualität nicht unwichtig, aber hast Du schon mal ein Sigma EX in der Hand gehabt? Was hast Du denn damit vor? Wenn Du Kriegsreporter werden willst sollte die Robustheit im Vorgrund stehen. Mal im Ernst; bei normalen Gebrauch von Hobbyfotograf brauchst Du dir bei dem Nikkor oder Sigma EX-Serie keinen Kopf machen. Also schau Dir die Objektive einfach mal an ;)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software