Libeele unscharf...was mache ich falsch ???

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

earlgreen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Libelle unscharf...was mache ich falsch ???

Nabend Gemeinde :)

Seit kurzem habe ich ja von der D40 zur D80 aufgerüstet. Seit dem bin ich viel am rumprobieren. Nun habe ich gestern eine Libelle fotografiert, doch mit dem Ergebnis bin ich nicht zufrieden.

Hier das Bild:

libelle.jpg


und die EXIF´s:

Hersteller: NIKON CORPORATION
Kamera: NIKON D80
Firmware: Paint Shop Pro Photo 12,00
Datum: 03.07.2008 15:36:14
Blende: f 9,0
ISO-Wert: 400
Belichtungszeit: 1/500 s
EV ±0,00 EV
Programm: A - Zeitautomatik
Meßmodus: Mittenmessung
Blitz: Aus
Weißabgleich: Automatik
Zoom: 300,0 mm Real
Auflösung: 1071 x 1159 Pixel
Bilddichte: 300 x 300 dpi
Dateilänge: 145256 Bytes
Blitz:: Aus
Kamera-Orientierung: 0° / Z:Oben S:links
Datum der letzten Änderung: 04.07.2008 22:43:07
YCbCr Positionierung: Nullpunkt
Referenz Schwarzweißpunkt: 0 255 0 255 0 255
EXIF-Version: V 2.20
Datum der Digitalisierung: 03.07.2008 15:36:14
FlashPix Version: V 1.00
CCD Sensortyp: 1 Chip Farb-CCD
Kommentar:
Minimaler Blendenwert: f5.6 (real f5,00)
Bildquelle: DSC
Bildverarbeitung: Normaler Prozeß
Belichtungsmodus: Auto Belichtung
Weißabgleichmodus: Auto Weißabgleich
Digitalzoom: 1,00x Zoom
KB-Brennweite: 450 mm
Szenenaufnahme: Standard
Kontrast: Hart
Farbsättigung: Normal
Schärfe: Normal
Motiventfernung: Unbekannt


Bild ist nur ausgeschnitten und nicht bearbeitet.

Was hab ich falsch gemacht oder muss ich nächstes Mal anders machen ???
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeigen

kiwi67

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Was hab ich falsch gemacht oder muss ich nächstes Mal anders machen ???

Spontan würde ich sagen, manuell auf die Augen fokussieren. Hast du ein Stativ verwendet, sieht verwackelt aus? Bei 450mm aus der Hand würde ich mich über das Foto nicht wundern.
 
Kommentar

digital_eye

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Olli,

das sieht nach einem Fehlfokus aus. Im Nahbereich reichen minimalste Abweichungen, und die Schärfe ist dahin.
Welches Objektiv hast Du bennutzt (Zoom, Festbrennweite)? Und hast Du ein Stativ eingesetzt oder aus der Hand fotografiert?
Beim Fotografieren aus der Hand reicht die kleinste Bewegung des Körpers und die Schärfeebene ist nicht mehr korrekt fokussiert.

Eine andere Möglichkeit wäre Wind. Ein leichter Windstoß kann reichen um den Grashalm mit der Libelle aus der Schärfeebene zu bewegen. Manchmal hilft da AF-C etwas. Ansonsten nur mehrere Bilder und die Hoffnung, dass eines in der Schärfe ist.
 
Kommentar

earlgreen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nabend.

Nein, hatte kein Stativ...und es sind auch "nur" 300mm ;)
Objektiv war Sigma 70-300mm F4-5.6 DG Macro.

Aber kan schon sein, dass ich das verwackelt habe, obwohl ich normalerweise eine recht ruhige Hand habe :hehe:

Andere Bilder mit ähnlichen Einstellungen von dem Tag wurden z.BN. scharf...
 
Kommentar

Kaizy69

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Der Fokus sitzt irgendwo, nur nicht auf der Libelle...Auf die Augenfokussieren hilft oft Die Belichtungszeit sieht gut aus, aber beim Auslösen evtl. doch "verrissen"? Was für Detailausschnitt ist das? 100%? Stativ verwendet? Zu viel Wind?

Gruß Kaizy
 
Kommentar

Dionys Moser

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Bei "DX" sind es 450mm. Steht auch so in deinen Exifs. Tschuldigung fürs Klugscheissen :hehe:.

Das ist mit dem Objektiv und vor allem mit der Brennweite aus der Hand nicht zu machen.
Nur mit einem wirkliche absoluten Glückschuss.
Für Libellen dringend Stativ verwenden!
1/500s reicht auch nur, wenn das Objekt absolut ruhig ist, d.h.
dass das kleines Ästchen auch nicht wackelt im Wind.
Wenn kein Wind war, dann hast du beim Auslösen verwackelt.

Vom Objektiv her gesehen würde ich dir für Libellenbilder auf keinen Fall
das 70-300mm auf vollem Tele ausgefahren empfehlen.
Das ideale Objektiv wäre das 105mm Makro.

Dionys

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort
 
Kommentar

Webber

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
OK, das Bild ist unscharf und du hast eine Menge guter Tipps bekommen.

Bitte gib mir auch einen Tipp:

ich würd so gerne mal meine "Makrokünste" an Libellen ausprobieren. Wo nehmt ihr nur diese, so ruhig sitzenden Libellen her? Wann und wohin muss ich ausrücken um solche Motive vorzufinden?

Danke schon mal!
 
Kommentar

Dionys Moser

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
OK, das Bild ist unscharf und du hast eine Menge guter Tipps bekommen.

Wo nehmt ihr nur diese, so ruhig sitzenden Libellen her? Wann und wohin muss ich ausrücken um solche Motive vorzufinden?

Danke schon mal!

Libellen kannst du praktisch überall finden.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Libellen hier an Teichen oder nahe von Sumpfgebieten
sehr scheu sind und schnell weg fliegen.
Das normale Verhalten bei Libellen ist, dass sie an den gleichen Ausguck zurückkehren, bis zu einen Dutzend Mal.

Die besten Libellenbilder mache ich in Wüsten. Hier erwartet man die räuberischen
Insekten gar nicht. Es ist aber das ideale Jagdgebiet für sie. Sie fangen vor allem Fliegen.
Mit etwas Geduld kommst du dann locker bis 15cm an die Tiere ran.
Fliegen sie mal weg, sind sie oft gleich wieder da.

Die meisten Libellen habe ich in Uganda gesehen: ohne Witz, aber Taussende fliegen um dich herum
und du kannst sie sogar auf den Finger nehmen!

Hier findest du einige Libellenbilder von mir
gib unten an der Seite bei "Suchen" Libelle ein...

Dionys
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
OK, das Bild ist unscharf und du hast eine Menge guter Tipps bekommen.

Bitte gib mir auch einen Tipp:

ich würd so gerne mal meine "Makrokünste" an Libellen ausprobieren. Wo nehmt ihr nur diese, so ruhig sitzenden Libellen her? Wann und wohin muss ich ausrücken um solche Motive vorzufinden?

Danke schon mal!


Meistens findest du sie in der Nähe von Feuchtgebieten, also Seen, Tümpel usw. Dort einfach höheres Gras, Schilf u.ä. absuchen. Das wichtigste: Geh früh morgens raus, am besten schon kurz vor Sonnenaufgang. Zu dem Zeitpunkt können die Libellen noch nicht wegfliegen, weil ihnen die Energie dazu fehlt. Du kommest also sehr nahe ran. Zweiter positiver Effekt: Durch Tau können sich frühmorgens wunderbare Tröpfchen an den Libellen bilden.

Gruß

Christoph
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten