Letting Go

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

manuelestheim

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nachdem das letzte Bild wie zu erwarten wenig Zuspruch gefunden hat, bin ich gespannt, ob dieses hier besser ankommt.
Mir selber gefällt es auf jeden Fall schon wieder mehr, zu 100% zusagen tut es mir aber noch nicht.

week_5___letting_go_by_outofbox-d4r1doz.jpg

Auf anderen Seiten ist es bis jetzt SEHR gut angekommen, daher bin ich besonders gespannt, was ihr so dazu zu sagen habt!
 
Anzeigen

Thierry L.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nachdem das letzte Bild wie zu erwarten wenig Zuspruch gefunden hat, bin ich gespannt, ob dieses hier besser ankommt.
Mir selber gefällt es auf jeden Fall schon wieder mehr, zu 100% zusagen tut es mir aber noch nicht.

&....

Auf anderen Seiten ist es bis jetzt SEHR gut angekommen, daher bin ich besonders gespannt, was ihr so dazu zu sagen habt!


Da du eine besondere Art der Fotografie "betreibst", kannst du nicht erwarten, dass der Grossteil der User hier sich mmit den Aufnahmen identifizieren bzw. anfreunden kann.
Was auf /in anderen Foren angenommen wird oder nicht, steht auf einem anderen Blatt und sollte nicht als Massstab gelten, ansonsten solltest du dann das naheliegenste tun und nur noch dort deine Aufnahmen präsentieren, wo dir der positive Zuspruch sicher ist.


Bei dieser Aufnahme gefällt mir der Schnitt unten nicht so sehr, da die Gürtelschnalle angeschnitten ist, aber es ist eher ein Mäkeln auf höherem Niveau, ansonsten gefällt mir die Aufnahme in Gestaltung und Umsetzung.
Da mein Englisch rudimentär ist, kann ich fast nur raten, was den Titel angeht. Da ich diesen mit "gehen lassen" interpretiere, fehlt mir bei der Aufnahme irgendwie der Bezug dazu.
 
Kommentar

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Farbe, Licht, Anmutung .... spitze

Beschnitt, oder Komposition, Aussage... gefallen mir nicht. Bzw... mir sieht das ganze eher willkürlich aus...
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Diesmal hab ich ein Problem mit dem Foto. Technisch sieht es aus wie Dein Bestes, klarer Fortschritt, das gefällt mir.
Nur ist mir die Gestik diesmal zu viel, ich verstehe sie nicht und es erinnert mich an Zeichensprache für Kurzsichtige, zu viel Pathos.
 
Kommentar

guitar-junky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich muss mich Thierry, Michael und häuschen anschließen.
Ich habs schon vor einer Weile auf 500px gesehen, und schon da nicht verstanden :fahne:

Soll die Geste eine Wegwerf-Bewegung darstellen?

Der Rest wurde ja schon angemerkt: Technisch gut, eventuell unten weniger beschneiden...
 
Kommentar

Intuitiv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich mag es. Da muss man nichts erklären. Ich würde gern irgendwann mal sehen, was Du für Bilder bekommst, wenn Du Situationen betrachtest, die sich nicht inszenieren lassen. Straße, Bahn, Konzerte, Schwimmbad, Currywurstbude und so weiter.

Jedenfalls kriege ich Lust fotografieren zu gehen, wenn ich Deine Bilder sehe. Interessanter Effekt. Vielleicht nähere ich mich meinem lang gehegten Lieblingsprojekt - Portraits am Freitagabend in der Pornografie-Abteilung der Blockbuster-Videothek. Dieser leicht verschämte, zu Boden gerichtete Blick Deines Modells erinnerte mich möglicherweise entfernt an dieses Sujet…

Trauer gibt es überall, auf Schritt und Tritt. So viele Geschichten umgeben uns einfach. Ich glaube, deshalb habe ich auch ein Problem, wenn Fotografen inszenieren. "Warum sind Kameramann und Regisseur unterschiedliche Berufe?", ist eine Frage, die viele Fotografen sich ersthaft stellen sollten. Ich sage nicht, dass die Antwort jedenfalls feststeht.

Danke für´s zeigen und herzliche Grüße
Thilo
 
Kommentar

Smirno

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

ich finde es immer spannend deine Bilder zu betrachten. V.a. der Farbstil gefällt mir.

was mich bei diesem Bild irritiert ist di Linienführung. Du hast einen Bogen, der in der Mitte (!) des Bildes beginnt und in die obere Ecke geht.

Diese Zweiteilung des Bildes ist per se ja böse - ich finde aber auch keine inhaltliche Begründung dieses Verstosses gegen den goldenen Schnitt.

eine Positionierung der Person in der linken Hälfte gäbe der Bewegung mehr Raum.

Bei der Bewegung selber ist mir nicht klar ob sie aufwärts oder abwärts geführt wird. Wegwerfen nach oben hinten oder ein sich vornüberfallen lassen wie nach nem Ausdauerlauf.

Smirno
 
Kommentar

assiliisoq

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich assoziiere mit dem Bild das entlassen der Seele, wie ich es in nepalesischen Trauerzeremonien kennen gelernt habe - der Wind nimmt den Geist eines Toten mit auf in den "Himmel".
Dazu passt für mich der Wald im Hintergrund, das diffuse Licht, die Geste, auch die Bildaufteilung.
Das Einzige, was ich nicht unterbringen kann, ist der linke Arm, der den rechten stützt (?), denn das nimmt für mein Empfinden die Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit des Gehen-Lassens und macht es ein wenig zu Wegwerfen.

Viele Grüße,
Sylvia
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Der Typ erinnert mich an Klaus Kinski, den konnt ich nie leiden;)
 
Kommentar

R0Li84

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Versuche doch mal, das Bild überhalb der Hand zu beschneiden und nimm nicht dieses Rechteckige Format - aus meiner Sicht wirkt das Bild dann besser.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten