Leichtes Tele gesucht - Bitte um Hilfe!?


Seetec

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute, brauche unbedingt eure Hilfe!

Habe eine D80 mit Kit-Objektiv 18-70 und einem 50mm Objektiv. Nun suche ich ein leichtes Tele für Urlaub und Co., dass an diesen Bereich anschließt. Für mich ist vor allem die Abbildungsleistung und als Student natürlich auch der Preis wichtig ;) ...

Hab das Forum schon durchgesucht und bin auf folgende zwei Objektive gestoßen

Nikon AF-S 55-200 VR DX
Tokina 50-135 2,8 AT-X Pro

Vielleicht hat ja jemand noch einen Geheimtipp für mich, oder Erfahrung mit der Leistung des Nikon oder des Tokina!

Danke für eure Hilfe
Andy
:up:
 

pattn

NF-F Mitglied - "proofed"
nun ja, ich übernehme mal die Nachtschicht von PeMax:
das 55-200er VR ist ok, aber der Drang nach mehr Brennweite wird schnell kommen! Demnach wird hier im Forum das 70-300er VR empfohlen.

Das Tokina kenn ich persönlich nicht, ABER der Brennweitenbereich ist ziemlich beschränkt, Wobei es widerrum Lichtstärker als das nikon ist.

Alternativ kann ich dir noch das Sigma 70-300mm APO empfehlen. Das hat zwar kein VR, kostet aber auch ein drittel vom nikon 70-300 VR ... das musst du entscheiden ob dus brauchst.
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich habe das Tokina und bin zufrieden. Von der Lichtstärke, Verarbeitung und dem Bokeh ist es eine ganze Klasse höher angesiedelt als das 55-200, welches aber an sich auch nicht schlecht ist.

Aber es geht eben nur bis 135. Letztendlich ist es eine Frage: Willst Du mehr Qualität und Lichtstärke, oder lieber den größeren Brennweitenbereich?

Geht es mehr um Landschafts- und Städtefotos auf Reisen, würde ich wohl das 55-200 nehmen. Bei Portraits, bei Sport/Action oder Indoor ist aber natürlich das 2,8er-Zoom ganz klar im Vorteil.

Mal ein Beispiel mit dem Tok bei 135mm/3,2
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

wolfgang590326

Aktives NF Mitglied
Hallo Andy

Ich werfe mal zusätzlich das Sigma 50-150 (2er Version) hier in die Runde.
Habe es nach langer Überlegung gekauft und bin überwiegend zufrieden:

Vorteile:
-Noch leichtes Telezoom in einem Brennweitenbereich, bei dem ich auch mal nur mit diesem Objektiv weggehen kann.
-Lichtstärke durchgängig 2,8
-Verarbeitung sehr gut

Nachteile:
-Langsamerer Autofokus (z.B. gegenüber dem 80-200D, Stangenantrieb)
-Sehr starke Vignettierung bei Offenblende im Telebereich
-Im absoluten Nahbereich stimmt der Fokus nicht immer.
-etwas Streulichtempfindlich
-knapp 1/2 Blende dunkler als das Nikon 80-200
-DX Objektiv (falls man irgendwo auf FX umsteigen will)
-Keine Stativschelle

Trotz mehr Nachteile werde ich es wohl behalten, da die Fotos nicht zu beanstanden sind und ich mit den Nachteilen gut leben kann.
 
Kommentar

Marc78

Unterstützendes Mitglied
das 55-200er VR ist ok, aber der Drang nach mehr Brennweite wird schnell kommen! Demnach wird hier im Forum das 70-300er VR empfohlen.

Alternativ kann ich dir noch das Sigma 70-300mm APO empfehlen. Das hat zwar kein VR, kostet aber auch ein drittel vom nikon 70-300 VR ... das musst du entscheiden ob dus brauchst.
Das 70-300 VR ist ja auch gutes Teil und einen Bildstabi würde ich mir bei einem Tele schon gönnen!

Gruß

Marc
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andy

Ich werfe mal zusätzlich das Sigma 50-150 (2er Version) hier in die Runde.
Habe es nach langer Überlegung gekauft und bin überwiegend zufrieden:

Vorteile:
-Noch leichtes Telezoom in einem Brennweitenbereich, bei dem ich auch mal nur mit diesem Objektiv weggehen kann.
-Lichtstärke durchgängig 2,8
-Verarbeitung sehr gut

Nachteile:
-Langsamerer Autofokus (z.B. gegenüber dem 80-200D, Stangenantrieb)
-Sehr starke Vignettierung bei Offenblende im Telebereich
-Im absoluten Nahbereich stimmt der Fokus nicht immer.
-etwas Streulichtempfindlich
-knapp 1/2 Blende dunkler als das Nikon 80-200
-DX Objektiv (falls man irgendwo auf FX umsteigen will)
-Keine Stativschelle

Trotz mehr Nachteile werde ich es wohl behalten, da die Fotos nicht zu beanstanden sind und ich mit den Nachteilen gut leben kann.
Ich habe das Sigma 50-150 / 2.8 HSM I. Ich denke aber, dass sich beide nicht so sehr viel nehmen werden. Die von Wolfgang aufgeführten Nachteile sind imho relativ zu sehen.

Autofokus:
Den empfinde ich eigentlich als extrem schnell. Zumindest erheblich schneller als der eines AF-S VR18-200 oder AF-S VR 70-300. Wie sagte der Mann in der Telekomwerbung damals, so zzzt. Viel wichtiger ist aber, dass der Autofokus bei meinem Exemplar, obwohl noch HSM I, immer perfekt sitzt, egal ob Nah- oder Unendlich-Bereich.

Streulicht:
Dafür liefert Sigma eine hervorragende Streulichtblende mit, die man eigentlich selbstverständlich immer drauf haben sollte. Dann ist Streulicht auch kein Thema.

Dunkler:
Kann ich so nicht bestätigen. Bei meinem ist die Belichtung exakt so wie bei meinen Nikkoren und Tamrons. Dunklere Bilder macht es merkwürdiger Weise aber manchmal bei Blende 2.8. Ich empfinde das aber als angenehmer als ausgefressene Lichter. Bei leichtem Abblenden werden die Bilder aber sofort heller.

Vignettierung bei Offenblende im Telebereich:
Das Sigma 50-150 wird oberhalb von 120 mm etwas weicher (bis dahin ist es voll offenblendentauglich), abblenden auf Blende 3.5 oberhalb von 120 mm macht dann aber nicht nur die Bilder wieder scharf, sondern beseitigt auch die Vignettierung.

Stativschelle:
Für eine Stativschelle müsste Sigma das Objektiv größer bauen. Ich finde aber genau die kompakten Maße für ein solches Objektiv als angenehm. Kein Vergleich mit so einem Brocken aller 70-200/2.8. Dagegen ist das Sigma 50-150/2.8 richtig zierlich. Vom Gewicht her halte ich eine Schelle nicht für notwendig.

Einzig das DX-Format könnte sich als Nachteil herausstellen, wenn man vorhat, irgendwann auf FX zu wechseln. Bloß im FX-Format könnte Sigma das Objektiv wiederum nicht in dieser geringen Größe anbieten, was aber einer der größten Vorteile dieser Linse ist. Auch wäre der Brennweitenbereich an FX wahrscheinlich eher uninteressant.

Und noch zwei Dinge sind beim Sigma interessant. Es ändert über den gesamten Brennweitenbereich seine Länge nicht. Es bleibt also auch bei 150 mm immer schön kompakt und erschrickt nicht ahnungslose Passanten. ;) Größe und Gewicht prädestinieren es dafür, es immer dabei (bei mir ist es sogar meist auf der Kamera) zu haben. Und die optischen Qualitäten sind hervorragend. Es bietet eine excellente Detailauflösung und Schärfe, und das bis 120 mm bereits ab Offenblende, darüber ab Blende 3.5. Abblenden darüber hinaus verbessert die Leistung nur noch marginal und erhöht eigentlich nur den Tiefenschärfebereich.

Gruß Steffen
 
Kommentar

PhysEd

Unterstützendes Mitglied
Schliesse mich dem Plädoyer von Steffen an: das Sigma (I) ist super und ich brauche nur äusserst selten mehr als 150mm Brennweite, Qualität und Kompaktheit sind super, 2.8 natürlich auch.


Gruss
Michi
 
Kommentar

Seetec

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute!

Wow, dass ging ja schnell; danke für die raschen Antworten :) Eine Frage hätt ich aber noch:

Aber kann man das Nikon 70-300VR mit der Abbildungsleistung von einem Sigma 50-150 (egal ob HSM, HSMII) vergleichen? Weil preislich is da ja eigentlich kein Unterschied mehr.... Veilleicht hat ja jemand den Vergleich von euch??
Ich hab zwar keine Erfahrung mit Sigma, aber mit dem APO 70-300 sind wohl beide nicht vergleichbar oder?

Besten Dank für eure Hilfe
Andy
:up:
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives Mitglied
Geht es mehr um Landschafts- und Städtefotos auf Reisen, würde ich wohl das 55-200 nehmen. Bei Portraits, bei Sport/Action oder Indoor ist aber natürlich das 2,8er-Zoom ganz klar im Vorteil.
Das Tokina bei Sport/Action - ist da der AF nicht VIEL zu langsam (wie man immer wieder liest)?

Gruß
Armin
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Aber kann man das Nikon 70-300VR mit der Abbildungsleistung von einem Sigma 50-150 (egal ob HSM, HSMII) vergleichen? Weil preislich is da ja eigentlich kein Unterschied mehr.... Veilleicht hat ja jemand den Vergleich von euch??
Ich hab zwar keine Erfahrung mit Sigma, aber mit dem APO 70-300 sind wohl beide nicht vergleichbar oder?
Hi Andy,

die beiden Objektive spielen in einer anderen Liga. Das AF-S VR 70-300 (ich habe meines inzwischen verkauft) ist zwar gut, von der Abbildungsleistung kommt es aber meiner Meinung nach nicht an das Sigma 50-150/2.8 EX ran. Vorteile wären halt nur die 300 mm oben rum und der VR. Auch der Fokus des Sigma ist bei weitem nicht so gemächlich wie der des VR 70-300. Übrigens, ich habe für mein 50-150/2.8 vor ein paar Wochen im Saturn München 199 € bezahlt, Saturn verkauft seine Bestände dieses Objektives ab. Soweit ich inzwischen von anderen Besitzern dieses Objektives weiß, bin ich nicht der Einzige, der es zu diesem Preis geschossen hat. Auch im Internet findet man gelegentlich für die HSM I Version sehr gute Angebote.

Mit dem APO 70-300 habe ich leider keine Erfahrungen.

Gruß Steffen
 
Kommentar

pattn

NF-F Mitglied - "proofed"
Ich hab das Sigma 70-300mm DG. Bin ziemlich zufrieden damit, nun gut es ist nicht das lichtstärkste und hat kein OS aber das brauch ich eigentlich nicht. Hier mal ein paar Bilder mit dem Sigma:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Das Tokina bei Sport/Action - ist da der AF nicht VIEL zu langsam (wie man immer wieder liest)?
Nö, warum?



Außer vielleicht im absoluten Nahbereich, ist der AF auf jeden Fall schneller als ein Mensch laufen kann. Von 50m auf 10m in weniger als 1 Sek. so schnell läuft niemand....
Die Frage ist nur, ob der AF der Kamera das packt, die Bewegung zu erfassen und so schnell Befehle an das Objektiv zu geben.
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hi Leute!


Aber kann man das Nikon 70-300VR mit der Abbildungsleistung von einem Sigma 50-150 (egal ob HSM, HSMII) vergleichen? Weil preislich is da ja eigentlich kein Unterschied mehr.... Veilleicht hat ja jemand den Vergleich von euch??
Ich hab zwar keine Erfahrung mit Sigma, aber mit dem APO 70-300 sind wohl beide nicht vergleichbar oder?
Das Sigma 70-300 APO ist optisch mit dem Nikon 70-300 VR vergleichbar.
Das Sigma 50-150 und das Tokina 50-135 sind optisch bei gleicher Blende und Brennweite immer besser (und untereinander wiederum vergleichbar).

Das das 70-300VR preislich höher liegt, ist den Features AF-S und VR geschuldet.


Schlecht sind die aber alle nicht. Die Frage, die Du dir stellen solltest, ist erstmal nicht, welche Linse am besten ist, sondern:

a) Brauche ich den hohen Brennweitenbereich 200-300mm?
Falls ja, nützt Dir die bessere optische Leistung eines 50-135/150 nämlich wenig...

b) oder brauche ich die hohen Brennweiten nicht unbedingt, aber dafür hohe Lichtstärke für Fotos bei wenig Licht, für Actionfotos oder für Portraits zur Freistellung usw.?

Also solltest Du Dir erstmal überlegen, ob Dir ein 70-300 oder ein lichstarkes kürzeres 2,8er-Zoom mehr bringt.

Und anschließend kannst Du Dir dann überlegen, zu welcher Variante welchen Herstellers Du greifst.
 
Kommentar

pattn

NF-F Mitglied - "proofed"
jo was ich sagen muss ist das der Motor des Sigmas recht laut ist. aber ansonsten misse ich kein VR, aber ich fotografiere auch eher bewegte Dinge bzw mit dem Einbein von daher.
 
Kommentar
D

Denis

Guest
Es gibt ja auch noch das gute und kompakte
Nikon AF 70-210mm f4.0-5.6 D Schiebezoom.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Denis, genau das habe ich auch, und sogar wieder, aber diesmal als D-Version mit dem deutlich schnelleren AF. Nachdem ich feststellen konnte daß ich damit meine schönsten Bilder geschossen habe hab ichs mir wieder geangelt.

Was mich mal interessieren würde wäre beim Sigma 50-150 der Unterschied im AF zwischen Version I und II. Ich such nämlich auch noch eine schnelle Linse für Konzert und Hallensport mit durchgehender Lichstärke und möchte aus Gründen der Sozialkompatibilität einen Bogen um eins der 80/70-200er Boliden machen obwohl ich eigentlich sonst nur Obejktive mit Blendenring kaufen will.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

es wäre schön von dir wenn du einen Preisrahmen nennen würdest und vielleicht auch noch Wünsche über Größe/Gewicht denn die Empfehlungen gehen z.Z. von ca. 100-1000€.

Klein leicht und noch bezahlbar, da fällt mir das Nikon AF-S 55-200mm VR direkt ein da es recht kompakt nicht schwer und mit ca. 220€ auch nicht besonders teuer ist.
Wenn du etwas mehr anlegen willst bekommst du für ca. 500€ z.B. ein Nikon AF-S 70-300mm VR was auch sehr gut ist, bloss ist das für dich noch kompakt genug?


Gruss

Patrick
 
Kommentar

Seetec

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute!

Danke für eure vielen Tipps! War letzte Woche bei meinem Linsen-Händler des Vertrauens und hab sowohl das 55-200 als auch das 70-300 ausprobiert. Muss sagen dass mich beide ziemlich beindruckt haben. Bin aber zur Ansicht, dass das 70-300 bei schlechterem Wetter doch noch einen Tick bessere und vor allem schärfere Fotos macht. Werd also wohl in die Tasche greifen und fünf grüne Scheine auf den Tisch legen...

Eine Frage hätt ich noch zu Händlern...

Hat jemand Erfahrung mit den Händlern

1A Digital
MAXXA
???

Sind laut Geizhals die günstigsten Händler!!

Danke

Andy
:up:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software