Konzentrische Kreise beim Blitzen

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

lucis pictor

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo alle zusammen,
in Ermangelung einer Studioleinwand versuche ich, Portraits vor einer rauh verputzten Wand zu schiessen. Ich bin nicht gerade Anfänger in der Blitztechnik und ich verwernde Yongnus, Nikon SL 900, Softboxen und Durchlichtschirme.
Egal ob ich den SL 900 als Aufsteckblitz verwende oder entfesselt blitze, ob ich frontal gegen die Wand blitze oder ob ich mit seitlichem Streiflicht arbeite, ob ich auf eine rote Wand oder eine weisse Wand blitze, ob ich mit iTTL, A oder manuell blitze, ob ich mit Weitwinkelzoom oder mit Diffusor arbeite, egal mit welcher Leistung ich blitze, ich bekomme auf dem Bild immer konzentrische Kreise.

Wenn ich den Blitz vor einem anderem Hintergrund einsetze, treten keine solche Kreise auf.

Ich bin etwas am Verzweifeln. Hat jemand dieselbe Erfahrung gemacht und eine Erklärung ?

Gruß und Dank.
 
Anzeigen

SvenL81

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich finde es immer wieder toll, wenn über einen Effekt gesprochen wird und dann kein Beispielbild zur Verfügung steht. :)

Also, lass mal Bilder sprechen!

Viele Grüße!

Sven
 
1 Kommentar
L
lucis pictor kommentierte
Seht mir das nach, ich bin neu in diesem Forum. Ich dachte, meine kostenlose Mitgliedschaft würde das Hochladen von Photos nicht erlauben. Ich hole das morgen nach.
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
…vielleicht bildet sich die Fresnellinse so besser ab?

Aber, beim indirekten Blitzen?

Oder schaust Du durch das Glas? ( Bier) ;)



Gruß

Peter
 
3 Kommentare
E
Emc2 kommentierte
Moin Peter,
ich erinnere mich an eine Landschaftsaufnahme in England. Meer, dunkel verhangener Himmel, eine Insel fast im Gegenlicht. Viel Nebel / Dunst in der Luft. Objektiv: AF-S 300 mm 1:4E PF ED. Konzentrische Kreise ließen sich hervorragend produzieren.
Gruß Emc2
 
Beuteltier
Beuteltier kommentierte
Das lag aber am Objektiv: PF = Fresnelllinse macht das gerne.
 
E
Emc2 kommentierte

Emc2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin,
vielleicht eine abstruse Idee, vielleicht aber auch nicht: Die Rauheit der Wand ist nicht chaotisch, sondern dürfte ein konzentrisches Muster haben - weil die Maurer den Putz durch kreisende Bewegungen aufgebracht haben. Damit hast Du ein konzentrisches Muster für Lichtreflexionen.
Gruß Emc2
 
E
Emc2 kommentierte

Es scheint manchmal schon so zu sein, dass es strategisch günstiger ist, ein überzeugter bzw. waschechter Dummer zu sein. Aber irgendwie kriege ich es nicht hin, mich auch dahingehend zu organisieren. Schade eigentlich...
 
L
lucis pictor kommentierte
Der Satz gefällt mir ! Heutzutage muss man Bildung fast schon verstecken. Gab es da nicht mal ein schauspielerndes "Blondinchen", die sich clever dumm stellte ? Wie hiess die nur wieder ?
 
E
Emc2 kommentierte
Marilyn Monroe hieß die Dame.
Zurück zu den Dummen: Andererseits bin ich froh um jeden Dummen - da ist mein Leben nicht so anstrengend, weil weniger Konkurrenz unterwegs ist. Ausgenommen Corona-Pandemie - da beschränken die Dummen die Freiheiten der Klugen. Ob ich jetzt wohl Haue kriege???
 
L
lucis pictor kommentierte
Also von mir gibt es keine Haue :) Ich dachte aber nicht an die Monroe, sondern an die "Katze".

Bei Schiller heisst es "Gegen die Dummheit kämpfen selbst Götter vergeblich" - ich glaube, den Satz hat der gute Friedrich von einem altem Römer "ausgeliehen". Einstein legt man das Zitat in den Mund "Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich, wobei ich bei ersterem nicht ganz sicher bin".
Die Crux ist halt, dass man immer den Anderen für dumm hält und die eigene Hybris kommt bekanntlich (manchmal) vor dem Fall.
P.S.
Ich war so dumm, die Dateien zu löschen, weswegen ich jetzt das Problem erstmal reproduzieren muss.
 
E
Emc2 kommentierte
Der Kluge sagt: Ich weiß vieles, aber nicht alles. Der Dumme sagt: Ich weiß alles - oder so ungefähr.
 

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sind es vielleicht Tonwertabrisse bzw. sichtbare Tonwert/Helligkeit-Stufen durch suboptimale Bildentwicklung oder kritisches Bilderformat (jpg, Auflösung, Komprimierung)?

Bitte nicht vergessen, dass sich licht von der Quelle aus sphärisch ausbreitet und wenn es auf eine Fläche trifft, dann ist logischerweise eine konzentrische Helligkeitsabstufung der Beleuchtung vorhanden - denn die Mitte ist näher an der Lichtquelle als die Ränder des Bildes - bei quadratischer Abhängigkeit von der Entfernung.

Physikalisch ist diese Abstufung kontinuierlich. Die Kamera kann aber daraus Stufen machen im ungünstigen Fall einer Einstellung bzw. Entwicklung.

Grüße - Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Kommentare
shovelhead
shovelhead kommentierte
Das war - ohne Beispielbild - auch meine erste Idee ...
 
L
lucis pictor kommentierte
Das ist mir als Physiker klar. Ausschliessen kann man einen Komprimierungsartefakt zwar nicht, aber ich denke nicht, dass es mit der JPG Komprimierung zu tun hat, aber ich werde mir bei den nächsten Aufnahmen die RAW Dateien in LR ansehen. Die Auflösung ist übrigens 24 MP.
Ich habe den Blitzzoom des SL 900 übrigens manuell auf Werte zwischen 50 - 16 mm eingestellt, was aber auch keinen Unterschied machte.
Ich habe auch die Ausleuchtungscharakteristik des SB 900 auf "gleichmässig" eingestellt, was ebenfalls keinen Unterschied machte.
Ich probiere es nochmal aus und werde dann wie gesagt die Bilder hochladen. Habt etwas Geduld mit mir :)
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sorry, was hat die Art des Hintergrunds mit der Artefakten bzw. Komprimierung zu tun?

Warum nur bei diesem Hintergrund,warum nicht immer?

Das ist mir nicht einleuchtend.

Gruß

Peter
 
Kommentar

936baby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wurden verschiedene Kameras benutzt oder nur eine?
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Da es keinen SL-900 Blitz gibt, sondern nur einen SB-900, vermute ich stark, dass Lichtmaler eine DSLR benutzt.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Kreise oder Ellipsen tatsächlich durch die Reflektionseigenschaften der Rauputzwand entstehen.
Beim Fotografieren von eBay-Artikeln auf einer Plexiglas-Mattscheibe habe ich oft solche Lichtkreise um die Reflexion des Blitzlichts:

DSC_0008.jpg
 
2 Kommentare
L
lucis pictor kommentierte
Hallo Michael, ich habe mich vertippt: es muss natürlich SB-900 heissen. Es ist ein Nikon Speedlight. Einen UV-Filter benutze ich übrigens nicht.
Ich habe eine Nikon D3 und D5300 mit Nikon 16-80 mm Objektiv benutzt.
 
sukarujak
sukarujak kommentierte
Guter Gedanke. Der TO schreibt allerdings, dass der Effekt auch bei entfesseltem und bei Streiflicht auftritt.
Ich denke, so lange der TO kein Beispielfoto liefert, sind unsere Versuche zu helfen reines Rätselraten.
Und da der 1. April schon eine Weile vorbei ist, ist man auch geneigt, die Problembeschreibung des TO ernst zu nehmen.
Ich bin gespannt auf EIN FOTO!
 
-Anzeige-
Oben Unten