Knackscharfes Portraitobjektiv


Vaccai

Unterstützendes Mitglied
Hi!
Mir ist bewußt, dass es schon einige Themen zum richtigen Portraitobjektiv gab.
Jedoch hat es mir nicht so richtig weiter geholfen.
Kamera
D200
Objektive:
AF-S DX Zoom-NIKKOR 18-70 mm 1:3,5-4,5G IF-ED
AF Micro-NIKKOR 60 mm 1:2,8D
AF-S VR Zoom-NIKKOR 70-300 mm 1:4,5-5,6G


Mein Anliegen:
Ich brauche ein dringend ein knackscharfes Portraitobjektiv. :fahne:
Zum einen mache ich Aufnahmen vom Gesicht bis zum halben Körper. Zum anderen Kanzkörperaufnahmen. Zum Teil in Verbindung mit einer Situation.

Welches Objektiv scheint hier das richtige zu sein?

Danke jetzt schon für eure Ratschläge
 

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

vielleicht solltest du noch schreiben, wie viel du in etwa für das Objektiv aus geben willst.

Am billigsten, und trotzdem sehr gut, ist das 50/1,8. Das Bokeh ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig.
An deiner stelle würde ich zum neuen AF-S 50/1,4 greifen, da es abgeundete Blendenlamellen hat, und dadurch das Bokeh schöner ist.

Am besten für Potrais (aber auch am teuersten) ist das 85/1,4 , welches auch abgerundete Blendanlamellen hat.
Alternativ ginge auch das 85/1,8.

Da du aber schreist, dass du Ganzkörpeaufnahmen machen willst, würde ich dir zum 50/1,8 oder zum neuen 50/1,4 AF-S raten, da 85mm für Ganzkörperaufnahmen etwas lang sind.

Schau dir einfach ein paar Beispielbilder mit den Objektiven an.

Gruß,
Jan
 
Kommentar

JoJoSchla

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Hallo,
für Gesichtsaufnahmen sollte das 60er gut geeignet sein (entspricht dem Bildwinkel von 90mm an der D200). Dies Schärfe des Objektivs sollte auf jeden Fall genügen. Für situative Fotografie dürfte es allerdings zu lang sein. Da empfiehlt sich wohl eher das 18-70. Die Schärfe kann ich nicht beurteilen. Ansonsten ist sicherlich hierfür eventuell das 35/2.0 von Nikon geeignet, eventuell weitwinkliger, je nach Situation. Auf jeden Fall würde ich eine Festbrennweite empfehlen, wenn es Dir als Hauptkriterium auf die Schärfe ankommt. Gut ist auch das 35-70/2.8D als Zoom oder: teuer, aber sehr gut das Nikkor 17-35 / 2.8
lg Johannes
 
Kommentar

Vaccai

Unterstützendes Mitglied
Phuu...das geht aber schenll hier....:)

Ok...
Es geht natürlich nicht um (m)ein Schatzi:D...

Sagen wir mal, es geht bei dieser Frage nicht um das Geld, sondern um das Ergebniss...
Wenn ihr mir jedoch den Rat gibt das 60 mm zu nuzen ist das doch mal ne klare Ansage....
Habe damit noch zuwenig gearbeitet...
Da ich leider nicht so viel Zeit habe mich mit den einzelnen technischen Details auseinander zu setzen und daher gerne auf die Erfahrung der anderen Poche, ist das natürlich für mich leichter.

Aber ich find es echt spitze das ihr so schnell geantwortet habt...

Danke

:up:
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Ich gebe noch zu Bedenken, dass ein knackscharfes Objektiv im Portraitbereich auch ein ausgezeichneter Pickeldetektor ist, was dem Aufgenommenen nicht unbedingt immer gefällt. ;)
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Das erwähnte noch nicht erhältliche 50er ist sicherlich auch eine Alternative.
 
Kommentar

Ralf S.

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

mal ganz allgemein: brauche ich für Portraitaufnahmen eine "Knackschärfe"...?! Ich meine nein.

Absolute Schärfe ist mir z.B. bei Makros oder Tieraufnahmen sehr willkommen, aber nicht bei der Fotografie von Menschen.

Gruß
Ralf
 
Kommentar

saxulli

Unterstützendes Mitglied
hallo,

knackscharf sollte das 60er macro wohl sein. das 18-70 kenne ich nicht. sollte ein neukauf in frage kommen, solltest du dir das 2,8/17-55 auf den einkaufszettel schreiben.
mit dem glas mach ich fast alles im studio, mit top ergebnissen.:up:

gruß
ulli
 
Kommentar

Lausert

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Hallo Vaccai,
bevor du Zeit und Geld investierst in ein neues Objektiv, solltest du wirklich erst mal mit dem 60er experimentieren. Es ist ein 1a Portraitobjektiv, von dem manche behaupten es sei sogar zu scharf - eigentlich genau das was du willst.

Wenn du zur Erkenntnis kommst, dass es noch nicht reicht, bietet Nikon und die anderen Hersteller ein Fülle von scharfen Objektiven.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

tommi

Registrierte Benutzer_B
hallo,

knackscharf sollte das 60er macro wohl sein. das 18-70 kenne ich nicht. sollte ein neukauf in frage kommen, solltest du dir das 2,8/17-55 auf den einkaufszettel schreiben.
m.E. ist das 17-55 als Portraitobjektiv zu kurz und bietet im Studio gegenüber dem 18-70 keine Vorteile, da Du ja eh meist im Bereich von Blende 7-13 fotografierst. Ich nutze am liebsten das 105er Macro. Nachteile: durch die lange Brennweite brauchst Du viel Platz im Studio und es ist für Portaits eigentlich zu scharf, man sieht einfach jede Hautunreinheit.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

herzie

Aktives NF Mitglied
Wenn es auch was manuelles sein darf :
Nikkor 85 / 1:2 bestes Bokeh und der Rest stimmt auch.
 
Kommentar

saxulli

Unterstützendes Mitglied
m.E. ist das 17-55 als Portraitobjektiv zu kurz und bietet im Studio gegenüber dem 18-70 keine Vorteile, da Du ja eh meist im Bereich von Blende 7-13 fotografierst. Ich nutze am liebsten das 105er Macro. Nachteile: durch die lange Brennweite brauchst Du viel Platz im Studio und es ist für Portaits eigentlich zu scharf, man sieht einfach jede Hautunreinheit.

Gruß
Thomas
nun, ich sagte ja, das ich das 18-70 nicht kenne. wenn mir die 55mm mal zu kurz sind, wechsle ich auf das 1,4/85.

gruß
ulli
 
Kommentar

Vaccai

Unterstützendes Mitglied
Es handelt sich hierbei eher weniger um Studioaufnahmen. Kommt zwar vor, aber wie gesagt eher weniger.
Ich werde ca ein Jahr ein Paar auf seinen Reisen begleiten. Wobei ich hier mehr von Ihr Bilder machen werde.
Business, Aktion, Erotsch(Teilakt) und eine Schmuckkollektion.

Dazu wird es Gedacht sein. Die Ausrüstung wird von Ihm komplett bezahlt.
Daher brauche ich gutes Equipment.

Lg
:dizzy:
 
Kommentar

FDHW

Unterstützendes Mitglied
Ich hätte es selber nicht für möglich gehalten...

aber das 2,8/60er AF-D Micro Nikkor hat seinen Meister gefunden:

2,8/105mm VR Micro Nikkor

Hier weiß ich, was knackscharf ist.

Das Sigma 2,8/70mm Macroobjektiv ist übrigens von der Auflösug noch besser als das AF-D Micro Nikkor und entspricht dem 105er Ausschnitt an DX! (siehe photozone.de)

Allerdings sieht man das Ergebnis auch nur im direkten Vergleich und Portraits sollten üblicherweise eher softer gestaltet werden - zum Wohle der abgebildeten Person.

FDHW
 
Kommentar

Meddi

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Ich hätte es selber nicht für möglich gehalten...

aber das 2,8/60er AF-D Micro Nikkor hat seinen Meister gefunden:

2,8/105mm VR Micro Nikkor

Hier weiß ich, was knackscharf ist.

Das Sigma 2,8/70mm Macroobjektiv ist übrigens von der Auflösug noch besser als das AF-D Micro Nikkor und entspricht dem 105er Ausschnitt an DX! (siehe photozone.de)

Allerdings sieht man das Ergebnis auch nur im direkten Vergleich und Portraits sollten üblicherweise eher softer gestaltet werden - zum Wohle der abgebildeten Person.

FDHW
Wie war das noch Mal Anfang der 70er? Füre Portraits wurden auf die 135/4er Brennweite ein möglichst farbloser Nylonstrumpf über die vordere Linse gezogen.

Meddi
 
Kommentar

a.pruefe

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
hast du mit einem scharfen objektiv, egal ob 60 oder 105 2,8 portraits gemacht?

deine models springen dich an, wenn sie die bilder sehen.

diese objektive sind meiner meinung nach, für solche aufnahmen ungeeignet.

das habe ich auch schon gemacht und dachte nimm was gutes, aber hallo du siehst jedes untätchen, jede falte und pore, bei kleinen kindern mag das ja noch gehen, aber bei erwachsenen auf keinen fall.

schau dir mal große poster an, da ist bei den models im gesicht kein haar zu erkennen, die werden alle nachbearbeitet, da ist nichts mit scharfen objektiven.
dein 18-70 ist schon o.k. dafür.

wie gesagt ist nur meine meinung.

schönes wochenende noch

axel
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software