Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

tvr

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Frage:
Bei diesem Konverter befinden sich am Objektivanschluß 10 Kontakte.
Am Kameraanschluß sind 8 Kontakte. Warum werden die anderen 2 nicht durchgeführt?
Bei 7 der durchgeführten Verbindungen besteht 0 Ohm, also Durchgang.
Bei der 4. Verbindung liegt ein Widerstand von etwa 10 kOhm vor. Warum?
 
Anzeigen

mario

Unterstützendes Mitglied
Registriert
sorry, wenn ich lachen muss, tvr. aber wie kommt man auf die idee, die elektrischen kontakte eines konverters durchzumessen??? ;-))

oder tut er nicht das, was er soll???

Gruß

mario
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Mario,

die Idee, dieses zu tun, ist der Forscherdrang.
Das ist eine ernst zu nehmende Frage!

Für mich bedeutet die Kontakbelegung des Konverters, daß er keine Intelligenz eingebaut hat. Aber warum diese Anordnung/Ausführung?
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich bin mir nicht 100%ig sicher (ich habe ihn nicht mehr), aber war nicht eine der besonderen Funktionen, dass bei angesetztem Konverter die Kamera auch die erhöhte Blende erkannt hat?

Das könnte die Begründung für den 10 kOhm-R sein, u.U. läuft die Rückmeldung bei Nikon ja einfach nur über eine dümmliche Widerstandänderung??

Und zu den beiden nicht durchgeschleiften Kontakten: hast Du mal geprüft, ob die gebrückt sind? Könnte sein, dass das eine Rückmeldung für's Objektiv ist (ich habe was im Ohr, dass es mit den AFS-TCs von Nikon zu tun hat, also diese auch 10 Kontakte haben)?

Kann das jetzt aber nicht sicher belegen...

Gruß Marv
 
Kommentar

mario

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Re: RE: Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

tvr";p="21413 schrieb:
Hallo Mario,

die Idee, dieses zu tun, ist der Forscherdrang.
Das ist eine ernst zu nehmende Frage!

Für mich bedeutet die Kontakbelegung des Konverters, daß er keine Intelligenz eingebaut hat. Aber warum diese Anordnung/Ausführung?

Äääähhh. Ja. OK. Ich nehme die Frage ja auch ernst (grins)... Dennoch käme ich nicht auf diese Idee, solange der Konverter das macht, was er soll.....
Und dass er keine Intelligenz eingebaut hat, hätte ich Dir vorher sagen können. Konverter sind im Gegensatz zur aktuellen Objektivgeneration strohdumm und haben allein mechanische, optische und elektrische, nicht aber elektronische Aufgaben (ja, ist gut, der Fachmann soll mich ob meiner unfachlichen Ausdrucksweise verfluchen... ;-))

Warum diese Anordnung? Das kann Dir wohl nur der Hersteller beantworten. Ich weiß allerdings aus der Geschichte der Nikon-Objektive (wenn ich mich nicht irre, steht das in Moose Petersons Nikon-Handbuch irgendwo), dass es zu Zeiten der F4 wohl schon Objektive gab, die mehr Kontakte hatten als die Kamera. Das wurde angeblich damals damit begründet, dass man mit zwei weiteren (noch blinden) Kontakten für zukünftige Entwicklungen gerüstet sein wollte....

Was daraus wurde, wissen wir: G- und DX-Optiken, die mit der F4 nicht mehr können und wollen ...

Also pass bloß auf, dass Dein Konverter nicht über Nacht zum DX-Konverter mutiert und Du nur noch das halbe Bildformat hast ;-))))

Gruß

Mario

P.S.: Ein bißchen Spaß muss auch mal sein.
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Marv, Mario & der Rest des Forums,

die Aussagen machen Sinn, soweit ich das sehe.

Die 2 "blinden" Kontakte haben keine meßbare Verbindung irgend wo hin.

Und eigentlich hätte ich noch 2 andere Fragen, die in das Gebiet Forscherdrang fallen:

1.
Wie ist die elektrische Belegung des Netzteilanschlusses (4-polig) der D70 und welche Spannungen/Signale verlaufen dort?

2.
Der Code der Blitze, die zwischen Master- und Slaveblitzgerät ausgetauscht werden?
 
Kommentar

mario

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Puh, jetzt legst Du aber ganz schön nach. Ich gebe auf. Du hast gewonnen ;-))

Gruß

Mario
 
Kommentar
A

Alton

Guest
Re: RE: Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

tvr";p="21430 schrieb:
Und eigentlich hätte ich noch 2 andere Fragen, die in das Gebiet Forscherdrang fallen:

1.
Wie ist die elektrische Belegung des Netzteilanschlusses (4-polig) der D70 und welche Spannungen/Signale verlaufen dort?

2.
Der Code der Blitze, die zwischen Master- und Slaveblitzgerät ausgetauscht werden?

Forscherdrang ? Sieht eher nach Spionage aus. :-D
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

mario";p="21425 schrieb:
Und dass er keine Intelligenz eingebaut hat, hätte ich Dir vorher sagen können. Konverter sind im Gegensatz zur aktuellen Objektivgeneration strohdumm und haben allein mechanische, optische und elektrische, nicht aber elektronische Aufgaben

Auf jeden Fall sind die Kontakte nicht 1:1 durchgeschleift, denn sonst würde der Konverter nicht erkannt. Mit einem AF-S Objektiv erkennt die Kamera die Brennweitenverlängerung und den Lichtverlust, mit einem "normalen" AF werden die unkorrigierten Werte in die EXIF eingetragen. Ob der Kenko das umrechnet, oder die Kamera, vermag ich nicht zu sagen.
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo TVR,

Belegung der CPU Kontakte könnte sein:

+5V Spannung für CPU
0V (Minus) für CPU
Signal Blende
Signal D (Distance)
Signal Zoomstellung
Signal VR
+ Betriebspannung AF Motor (bei AF-I, AF-S, F3AF)
- Betriebspannung AF Motor
Reserve
Reserve

Bei den AF-D Zoom Optiken sind 6 Kontakte vorhanden, wobei einer auf Reserve liegt...mal sehen ob man bei den Ami-Bastlern Infos bekommt.

Was den Forscherdrang angeht...auch ich habe schon diverse Umbauten vorgenommen, um vom Hersteller nicht erhältliches Material zu fertigen.
Siehe z.B. meinen Eigenbau "universelle Stromversorgung D1 Serie" hier im Forum.
Weitere, bereits ausgeführte Umbauten waren z.B.: Nutzung von TC-E Konvertern an MF und AF Optiken, Batteriehandgriff für F-801s, elektrischer Auslöser in 10 pol. Version für Novoflex Schnellschußobjektiv, oder einfach nur Reparaturen an historischen Kameras.

Was ist falsch oder lustig daran, wenn sich jemand für sowas interessiert?

TVR, Du hast meine volle Unterstützung ;-)

Cheers, Sven
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hi Sven,

die Sache "Nutzung der TC-E-Konverter für MF-Objektive" interessiert mich auch. Dirk Vorbusch (auch ein Nutzer dieses Forums) hat auf seiner Homepage geschrieben, daß es reicht, die Marketing-Nase am Konverter abzufeilen. Stimmt das oder sind auch noch sonstige Veränderungen in der Elektronik vorzunehmen?

Was ist z.B. beim Zusammenwirken eines TC 14E mit dem VR 80-400. Klar - der AF geht nicht, weil der TC 14E die Stange des VR 80-400 nicht kuppelt. Aber gehen Belichtungsmessung und VR? Hast Du das mal probieren können?
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo Christian,

mit der "Marketing-Nase" - dieser Begriff ist super *g* - meinst Du bestimmt diese sinnlose Ansatznase für die AF-S Objektive.
Eben diese habe ich auch nur vorsichtig entfernt, sonst nichts.
Ich habe den Umbau vor einiger Zeit für einen Bekannten aus Berlin gemacht.
Nach diesem Umbau arbeitet der TC-E mit manuellen Objektiven und auch mit normalen AF Objektiven (selbstverständlich mit manueller Scharfstellung), die Belichtungsmessung und Matrixmessung bei den AF`s arbeitet auch.
Da ich zum Zeitpunkt des Umbaus noch kein VR Objektiv hatte, konnte ich das nicht testen - aber es spricht eigentlich nichts gegen eine ordnungsgemäße Funktion.

Was sagt den Dirk Vorbusch dazu ? Würde ihn gerne mal kennenkernen und suche gerade seine HP, um sie mir mal anzusehen.

Gruß Sven
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
@ Christian

vielen Dank für den Tip mit Dirk Vorbusch !!!
Suuuper HP, suuuper Fotos und suuuper Bastelecke - der Mann ist mir schon jetzt sympatisch.
Seine "Bastellösungen" sind wirklich perfekt gelöst und wunderbar zum Nachbau beschrieben.
Außerdem stelle ich fest, daß er fast ein Nachbar von mir ist...bis MH kann ich ja fast mit einem Stein werfen.
Ich muß mal schauen, ob ich mit ihm in Verbindung treten kann...sei es zum bastlerischen Klönschnack oder zum Fotografieren in Kocks Loch ;-).

Cheers Sven
 
Kommentar

mario

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Re: RE: Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

arcticwolf";p="21446 schrieb:
(...)
Was ist falsch oder lustig daran, wenn sich jemand für sowas interessiert?

TVR, Du hast meine volle Unterstützung ;-)

Cheers, Sven

Hi, Sven.

GAR NICHTS ist falsch daran, wenn sich jemand für solche Details interessiert. Aber lustig finde ich es, weil ich nie auf einen solchen Gedanken kommen würde. OK, Marketingsnase abfeilen, damit Konverter auch an nicht vorgesehene Optiken passen, ist eine Sache, aber die elektrischen Kontakte einzeln durchmessen, das liegt eben jenseits meines zugegebenermaßen eher beschränkten technischen Horizonts. Ich fand es eben nur ... hmmm... wortsuch... ungewöhnlich!

Aber das ist doch nicht schlimm, ich freue mich ja, wenn ich von den Erkenntnissen anderer profitieren kann. Ich hoffe auch, dass TVR das nicht in den falschen Hals bekommen hat. Ich wollte mich auf keinen Fall über ihn lustig machen!!!!

Gruß

Mario
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Forum, hallo Sven, hallo Mario,

ja, es ist so. Ich gehe den Dingen gerne auf den Grund, auch wenn nicht immer etwas verwertbares dabei herauskommt.

Erst einmal Dank an Dich, Sven und die Anderen, die mich bei der Auswahl des Telekonverters beraten haben. Die Tips waren sehr gut und zutreffend.
Der Kenko Teleplus PRO 300 1,4X ist heute angekommen und habe ihn erster Begutachtung unterzogen.
Nikon D70 Kamera.
Die Blend geht etwa 1 bis 1,5 Stufen zurück, wie erwartet.
Das Nikon VR 80 - 400 mm arbeitet an dem Konverter gut, alle Funktionen tun es, VR, Blende und Wertübermittlung, AF.
Der AF ist recht langsam, aber bei dieser Kombination erwartet man keine Wunder und die sogenannte "Sportfotografie" macht man eh nicht damit. Auch ist der AF bie dunkleren Szenen nicht immer tätig und auch in der Abendsonne nicht immer aktiv. Aber das weiß man vorher.
Abbildungsgröße als Vergleich: Der Mond ist bei voller Brennweite im Sucher etwa 1/3 in der Höhe und 1/4 in der Breite. Das ist schon ganz ordentlich. Es ist auch klar, daß diese Kombination auf ein Stativ gehört! Trotz VR!
Auch an dem Kit-Objektiv 18 - 70 mm tut es dieser TC.
Für 140,- Euro incl. Versand war das eine prima Investition.

Zu der Sache mit dem Forscherdrang:
Ich bin recht neu in der "Digitalen Fotografie".
Mein größeres Hobby ist die Videografie und die Elektronik.
Gerade in der Videografie kann man noch wesentlich mehr machen mit Elektronik! Und dort kommt, neben dem Bewegtbild, noch der Ton dazu.
Siehe Bild:

@ Mario:
Nö, ich nehme so schnell nix krumm.
Und nach rund 4000 Postings in mehreren Foren kennt man den Umgang damit.
 
Kommentar

mario

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Re: RE: Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

tvr";p="21511 schrieb:
(...)

@ Mario:
Nö, ich nehme so schnell nix krumm.
Und nach rund 4000 Postings in mehreren Foren kennt man den Umgang damit.

Uuuups. Hallo, Herr Sendeleiter! Das sieht mir eher aus wie ein kleiner Piratensender als ein heimisches Hobby-Büro... ;-)

Das ist fein, dass Du es mir nicht krumm nimmst. Wollte auch keinesfalls, dass Du Dich verar... fühlst, kam nur irgendwie so aus dem Bauch raus, weil es für mich total abwegig war. Liegt aber wie gesagt eher an meinem beschränkten technischen Horizont als an Deinem Forscherdrang ;-)

Gruß

Mario
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ja, hallo,

so hört man's gern ;-)

Das war der Arbeitsplatz. Das nächste Bild zeigt die "Steuerzentrale".

Und dann soll's auch gut sein mit der Selbstbeweihräucherung.
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Re: RE: Kenko Teleplus PRO 300 1,4X

arcticwolf";p="21446 schrieb:
Belegung der CPU Kontakte könnte sein:

+5V Spannung für CPU
0V (Minus) für CPU
Signal Blende
Signal D (Distance)
Signal Zoomstellung
Signal VR
+ Betriebspannung AF Motor (bei AF-I, AF-S, F3AF)
- Betriebspannung AF Motor
Reserve
Reserve

Bei den AF-D Zoom Optiken sind 6 Kontakte vorhanden, wobei einer auf Reserve liegt...mal sehen ob man bei den Ami-Bastlern Infos bekommt.

@ Sven,

ich denk mal, dass die Masse für AFS und CPU gleich sein wird, da die S3pro z.B. nur 7 Kontakte in der Kamera hat, mit den 10 Kontakten des 70-200VR aber keine Probleme hat.

Wieviele Kontakte haben eigentlich die Nikon-Konverter?

Gruß Marv
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

---

ich denk mal, dass die Masse für AFS und CPU gleich sein wird, da die S3pro z.B. nur 7 Kontakte in der Kamera hat, mit den 10 Kontakten des 70-200VR aber keine Probleme hat.
---

Das ist reine Spekulation.

Es kann auch so sein, daß die Masse für die CPU und die Masse für den Antrieb getrennt ist, weil die Kontaktgabe an den Anschlüssen nicht immer 100%ig ist und bei schlechter Kontaktgabe an dem Massekontakt bei höherer Strombelastung auf diesem Kontakt eine Art schwebendes Potential auf der Masse gibt.
Daher ist es sicherer, die Masse für strombelastete Verbindungen und Masse für Intelligenz getrennt zu halten.
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
Registriert
@tvr

Ich bin schon mal echt gespannt, wann Du deinen "VBDBBP" ablichtest! :biggrin:

Gruß
diro

VBDBBP = Voll Bestückter Digitaler Bild Bearbeitungs Platz
 
Kommentar
Oben Unten