Kaufentscheidung D80 aber welches (Kit-)Objektiv?


michbaeck

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

seit Tagen wühle ich mich durch diverse Foren, auf der Suche nach Antworten, welche meine Kaufentscheidung D80 komplettieren.

Meine Recherche hat mich zumindest schon mal so weit gebracht, dass ich mir über den Body klar bin.
Ich hadere jedoch mit der (Kit-)Objektivwahl.

Viele Empfehlungen gingen in Richtung D80+Kit 18-70 und falls noch das Geld reicht, ein 50/1.8 dazu. (Sollte zum Anfang reichen!)
Da sich jedoch die Geister zu Kit-Objektiven scheiden und der Einstieg ja auch längerfristig Spass machen soll, bitte ich Euch um konstruktive Ratschläge.

Auf photozone.de wurde nicht besonders gut über das 18-70 geschrieben, besser kommt da schon das 16-85 weg. Wäre dies grundsätzlich dem 18-70er vorzuziehen? Die Empfehlung 50/1.8 wird eigentlich durchgängig ausgesprochen, untermauert durch einige Tests wie z.B auch auf photozone.de.

Gerne nehme ich weitere Empfehlungen an und hoffe so, eine gute Einstiegsvariante zu finden, welche mich nicht direkt zwingt, nach einem halben Jahr ein anderes Objektiv kaufen zu müssen.

Mein Budget liegt bis ca. 1200 Euro.
Der Bereich in dem ich mich vorerst bewegen werde, ist Portrait und People...im Januar/Februar geht es dann in den Urlaub und da muss die D80 selbstverständlich mit und sollte auch im Bereich Landschaft gut gerüstet sein.

Ach ja, ....auch hier habe ich die Beträge zur D80 gelesen, doch so ganz konkret habe ich noch keine Antwort auf MEINE Frage finden können.

Daher hoffe ich nun auf Eure fachkundigen Meinungen und Ratschläge!

Vielen Dank schon mal...

Micha
 

Narayan82

Unterstützendes Mitglied
Hallo michbaeck,

ich habe mich auch zum Kauf des 16-85mm entschlossen und nicht bereut! Kann ich nur empfehlen. Das Kit-Objektiv 18-70mm wird natürlich für den Anfang voll ausreichen, dennoch ist für mich das 16-85er das optimale "Immerdrauf". Das Bisschen mehr Brennweite macht viel aus und der VR dazu ist auch empfehlenswert.
Das 16-85mm soll auch an der D300 ein hervorragendes Objektiv sein, somit brauchst du dir kein neues kaufen falls du dich irgendwann mal dazu entschliesst aufzurüsten ;) (mein Gedanke)
 
Kommentar

Matschgo

Unterstützendes Mitglied
Ich würde dir vorschlagen, nur den Body zu kaufen und dann eigenständig ein Objektiv deiner Wahl. Die Kitlinsen sind... nunja, ich sag mal "nicht das Gelbe vom Ei" ;)
Ich hab mir auch kürzlich den D80 Body gekauft und dazu dann, nach langem Suchen die optimale Linse für die meisten Situationen gefunden, das Sigma 17-70 2.8-4.5 HSM. Einfach toll diese Kombi, ich kanns nur immer wieder empfehlen :up:
 
Kommentar

michbaeck

Unterstützendes Mitglied
@ Narayan82 und Matschgo

Vielen Dank Euch beiden!!! Wieder zwei wichtige Schritte zur Entscheidungsfindung!

Ich hoffe, dass hier noch der ein oder andere einen Ratschlag preis gibt.
Oder ist das Thema so ausgelutscht und langweilig, dass sich kaum einer dazu melden möchte?
Ist das Thema Objektivwahl (für einen Einsteiger oder genrell) am Ende sogar überbewertet?
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Ist das Thema Objektivwahl (für einen Einsteiger oder genrell) am Ende sogar überbewertet?
Das ist insofern überbewertet, als das du mit keinem der 'Kitobjektive' (18-55, 18-55VR, 18-70, 18-135, 18-200 und 16-85) grundsätzlich etwas verkehrt machst. Das eine verzeichnet etwas mehr, das andere vignetiert etwas weniger und das dritte ist etwas matschig am langen Ende, aber bei handelsüblichen Bildgrößen sind alle Objektive absolut okay. Wenn es an den Bildvergleich bei 100% am Bildschirm geht, dann gibt es gewiß den ein oder anderen Unterschied zu entdecken, aber wenn es denn eines dieser Objektive sein soll, dann würde ich eher auf Brennweitenbereich, mechanische Qualität und Preis schauen als auf die optische Leistung, die ist nämlich durch die Bank für den geforderten Preis in Ordnung.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

chrysostomus

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Also ich persönlich würde dir empfehlen, eine Kit-Variante zu wählen, die für dich finanziell in Ordnung geht (bei deinem Budget von 1.200,- sollten dir dann noch einige "Hunderter" übrig bleiben). Das 16-85er soll zwar besser sein, als das 18-70er. Ob es allerdings den Aufpreis für dich wert ist, müsstest du auch selbst entscheiden.
Arbeite dich zunächst mit dem Kit-Objektiv ein und schau dir dann nach der Einarbeitungsphase an, was du noch benötigst, sprich: Brauche ich einen externen Blitz? In welchem Brennweitenbereich bewege ich mich überhaupt? So findest du heraus, in welchem Bereich es sich lohnt, lichtstarke Festbrennweiten (wie eben das 50 1,8) aufzurüsten. Dieses ist zB ein Preis-Leistungs-Hammer, manche finden den Brennweitenbereich an DX aber fast unbrauchbar...(ich nicht...:D)
Das alles kannst du dir nur selbst beantworten. Ich würde aber den Kauf eines Kit-Objektivs nicht scheuen. Es wird dir auch in Zukunft als "immerdrauf" gute Dienste leisten.
Ich persönlich halte die derzeitigen Angebote für D80 mit 18-70 für Preis-Leistungs-mäßig am besten.

Viel Spaß jedenfalls in Zukunft mit der D80 :up:
lg
Markus
 
Kommentar

michbaeck

Unterstützendes Mitglied
Das ist insofern überbewertet, als das du mit keinem der 'Kitobjektive' (18-55, 18-55VR, 18-70, 18-135, 18-200 und 16-85) grundsätzlich etwas verkehrt machst. Das eine verzeichnet etwas mehr, das andere vignetiert etwas weniger und das dritte ist etwas matschig am langen Ende, aber bei handelsüblichen Bildgrößen sind alle Objektive absolut okay. Wenn es an den Bildvergleich bei 100% am Bildschirm geht, dann gibt es gewiß den ein oder anderen Unterschied zu entdecken, aber wenn es denn eines dieser Objektive sein soll, dann würde ich eher auf Brennweitenbereich, mechanische Qualität und Preis schauen als auf die optische Leistung, die ist nämlich durch die Bank für den geforderten Preis in Ordnung.

Gruß
Dirk
Danke Dirk,

dann wäre wohl laut Testergebnissen das 18-70 dem 18-135 vorzuziehen - mechanische Qualität und Verarbeitung soll besser sein.
So wären dann noch das 18-200 VR und 16-85 VR. Beide um einiges teurer, wobei die mechanische Qualität eher wieder für das 16-85 VR sprechen würde.


Oje oje... wahrscheinlich sollt ich einfach irgendeins kaufen und endlich los legen ;-)
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
dann wäre wohl laut Testergebnissen das 18-70 dem 18-135 vorzuziehen - mechanische Qualität und Verarbeitung soll besser sein.
Das kann ich bestätigen.

So wären dann noch das 18-200 VR und 16-85 VR. Beide um einiges teurer, wobei die mechanische Qualität eher wieder für das 16-85 VR sprechen würde.
Das kann ich bestätigen.

:D

Das 'rundeste' Objektiv welches Nikon momentan in diesem Bereich im Programm hat, ist sicherlich das 16-85er. Ordentlich verarbeitet, ansprechende optische Leistung, VR, 16mm Anfangsbrennweite (das ist gegenüber 18mm auf KB-Bildwinkel fast der Unterschied zwischen einem 24er und einem 28er). Ich bleibe zwar bei meiner Meinung das es etwas zu teuer ist, aber das tut seinen Qualitäten natürlich keinen Abbruch. Wenn du also die Brennweite nach oben (135 oder 200mm) nicht brauchst, dann ist das Objektiv mit Sicherheit eine sehr gute Wahl.

Gruß
Dirk

PS: Weißt du eigentlich, das es ganz neu ein 18-105er VR gibt? Vielleicht wäre das ja das richtige Objektiv.... :lachen:
 
Kommentar

cpufrank

Unterstützendes Mitglied
Hallo Micha,

also an deiner Stelle würde ich auch zwischen dem 16-85 und dem 18-70 für den Anfang auswählen.

Als ich meine D80 Anfang 2008 angeschafft habe war das 16-85 gerade erst angekündigt und preislich ausserhalb meines Budgets, da ich noch Zubehör benötigte. Ich entschloss mich daher für das 18-70 Kit Objektiv, da es besser als das 18-135 und 18-55 war. Es soll laut Berichten eins der besten Kit Objektive sein. Bis jetzt bin ich mit ihm sehr zufrieden. OK die Lichtstärke ist nicht das gelbe vom Ei (bei 16-85 auch nicht, gleich aber ein wenig durch VR aus) aber für Indoor habe ich mir noch das 50mm f1.8 dazugekauft und für wieter entferntes das 55-200 VR, welches ich günstig bekam.


Viele Grüße

Frank
 
Kommentar

Jens M.

NF-F Premium Mitglied
Ich habe gerade das 18-70 und 16-85 nochmals in die Hand genommen. Das 16-85 würde ich vorziehen: flexiblere Brennweite, bessere Auflösung, Tubus ist aus Metall, VR ist auch nicht ohne und die Vignettierung bei 16mm, ist deutlich besser, als die 18mm beim 18-70.

Gruß Jens
 
Kommentar

Zerfas

Unterstützendes Mitglied
Hallo Micha!

Sag mal, hast du die D80 denn schon gekauft? oder noch nicht? Wenn Nein, dann versuch mal mindestens drei Wochen zu fasten!!?!!!... Die D90 erscheint am 18.09. und du kannst mit allergrößter Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Preise für einen neuen bzw. gebrauchten D80 Body in den Keller rutschen werden. Ich würde, wenn ich vor dieser Entscheidung stehen würde, warten bis der erste Preisverfall eintritt und dann eine sehr gut erhaltene D80- jawohl gebraucht- anschaffen. Was die Objektivwahl betrifft, haben die anderen (foxmulder und co.) schon recht. Die Kitlinsen sind nicht schlecht. Ganz im Gegenteil: Als ich mir vor über einem Jahr die d40x mit 18-55mm erwarb, machte ich gerade mit dieser Billiglinse meine besten Bilder. Als Anfänger macht man immer den Fehler, mit dem Vorhandenen immer unzufrieden zu sein und nach vermeintlich besserem ausschau zu halten: Hatte mir 'nen halben Jahr später die 18-200mm VR besorgt und dann wieder verkauft. Die Kitlinse war wesentlich besser!
Ich hab die D40x verkauft und mir ne Fuji s5 pro gekauft, aber auch nur aus dem Grunde, weil ich mit dem fehlenden Autofokusmotor nicht zurecht kam- war es leid, die 50mm 1.8 immer manuell zu fokussieren- und weil die Fuji Bilder macht, die an die Qualität analoger Fotos reicht (bin absolut glücklich damit... kicher!!!)

Kurz: 1.Warten drei Wochen
2. D80 kaufen plus Zoomobjektiv ( wenn möglich noch ne Festbrennweite!)
3. Fotografieren auf Teufel komm raus und mindestens einen Jahr lang nichts
austauschen!!!

Grüsse Jefferson Handkerchief
 
Kommentar

nordlaender

Unterstützendes Mitglied
Also, die Wahl sollte zwischen dem 18-70 und dem 16-85 VR fallen.

Das 18-70 ist ein gutes Objektiv. Habe selbst meine D80 mit diesem Kit gekauft und gut 1 Jahr mit dieser Kombi fotografiert. Im großen und Ganzen war ich zufrieden.

Vor ein paar Wochen habe ich dann das 18-70 gegen das 16-85 ausgetauscht und es ist als Immerdrauf die bessere Alternative.

+ flexiblere Prennweite
> etwas mehr Weitwinkel und Tele
> schöne Überlappung mit meinem 70-300 VR was einige Wechsel erspart
+ VR
+ geringfügig bessere Abbildungsqualität
+ bessere Verarbeitung

- höherer Preis (Preis Leistungsverhältnis des 18-70 ist wirklich gut)
- etwas geringere Lichtstärke

Ob diese Vorteile für dich den Mehrpreis zum 18-70 wert sind ... kann keiner für dich entscheiden.
Mit dem 16-85 wirst du sicher lange Zeit gut auskommen bis du deine Schwerpunkte gefunden hast.

Solltest du dann ein Ergänzung am langen Ende brauchen ist das Nikon 70-300 VR sicherlich der ideale Partner. Fehlt dir vorallem am kurzen Ende etwas, ist das Sigma 10-20 sicherlich mehr als einen Blick wert.

Bei den Lichtstarken Festbrennweiten würde ich erstmal warten welche Brennweiten du da brauchst nd das kannst du nur selbst herausfinden.

Für Porrtraits sind sicherlich die 85er unumstritten. Wenn du eher eine universelle Festbrennweite brauchst ist das Sigma 30 1,4 sicherlich vom Brennweitenbereich besser als das vielgelobte 50 1,8. Ich möchte nicht wissen, wie viele sich diese Linse aufgrund des unbestritten guten Preis Leistungsverhältnisses gekauft haben und nun wird die Linse aufgrund der, nach meiner Meinung, unglücklichen Brennweite, an Dx, meistens im Schrank. Ich habe mein Exemplar noch aus den analo0gen Zeiten und an der D80 wurde es bisher kaum genutzt.

Ansonsten wirst du mit einer D80 eine Menge Spaß haben und erhälst im Moment sehr viel KAmera für einen guten Preis.
 
Kommentar

Jogi_1968

Sehr aktives Mitglied
also ich hab mir auch vor ein paar wochen die d80 zugelegt + als (kit)Objektiv das Nikkor VR18-200 zugelegt, beides zusammen + 2 . original-Akku für 1149 Euro.
Bin mit diesem "Immer-drauf-Objektiv" sehr zufrieden !!

Das günstige 50/1.8er hab ich mir danach auch noch zugelegt.

Jo
 
Kommentar

waisaki

Unterstützendes Mitglied
Also ich würde nur den Body kaufen, dann suchst dir halt ein Objektiv aus. Den Body gibts ja schon für 499 € bei fotoversand. Lustig finde ich da die Preise. Wenn man die D80 und das 18-70 getrennt kauft, zahlt man 10€ weniger als Kit *g*

Ich selbst hab momentan die D80 mit Sigma 17-70 2.8-4.5 HSM, und bin sehr zufrieden damit. Das Sigma habe ich schon an der D50 gehabt. Es muss, auch wenn ich mich jetzt bei einigen nicht beliebt mache, nicht immer ein Objektiv von Nikon sein. Am Ende hast du dann etwas mehr Geld übrig für andere Objektive, Tele, Makro, je nachdem was du noch brauchst.
 
Kommentar

michbaeck

Unterstützendes Mitglied
Herzlichen Dank schon mal für Eure Ratschläge!!!

Wahrscheinlich ist es tatsächlich am besten wenn ich meine eigenen Erfahrungen sammle und mich endlich für eine Variante entscheide und los lege....

Mit meiner Frage wollte ich den bestmöglichen Start vorbereiten um nicht in einem halben Jahr bereits wieder ein Objektiv in der Bucht versteigern zu müssen und direkt ein neues anzuschaffen. Sprich: Möglichst keinen Fehlkauf zu Anfang produzieren.

Das Thema "...was kaufe ich nur für eine Cam und um GOTTES WILLEN welches Objektiv dazu..." scheint ziemlich ausgelutscht zu sein.
Das zumindest spiegelt die Anteilnahme an meiner Fragestellung wider. Über 300mal gelesen... "nur" 12 Antworten.

An alle die mir trotzdem geantwortet haben.... Ihr habt mit geholfen!!! :)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software