Kaufempfehlung für die Nikon F-801(s)


Walter

Unterstützendes Mitglied
Hallo.

Ich habe nun schon einige Beiträge hier gelesen, bin aber noch nicht so richtig auf Antworten gestossen.

Ich hatte eine Nikon F-65 (Basic Set mit 2 Objektiven), die einen Urlaub mitgemacht hat. Ich kam dann zu dem Schluss, das so ein Teil viel zu aufwendig ist, wenn man nur mal eben so Schnappschüsse machen will. Deshalb habe ich sie über ebay verkauft und mir eine Kodak EasyShare gekauft. Irgendwie lässt mich das Thema Fotografie aber nicht in Ruhe und ich möchte mich nun eingehender damit befassen. D.h., es muss wieder eine Kamera her !

Da ich die F65 unter anderem als 'billig' empfand (Silber-Edition, viel Plastik) hab ich mich mal bei ebay umgeschaut, und bin auf die F-801 gestossen. Die F90 ist mir da noch ein wenig zu teuer. Die 801 erscheint mir noch als Kamera vom alten Schlag (Metall) und sie ist auch recht günstig. Unter anderem habe ich da folgendes Angebot im Auge:



Die 801 hat ja AF (obwohl ich mal gelesen habe, das der recht langsam sein soll, was ist da dran ??)
Ich habe vor, Landschaften, Gebäude und evtl. auch Portraits zu machen, taugt sie dafür ?
Empfehlt ihr lieber den Body zu kaufen, und höherwertige Objektive (wenn ja, mit welchen Brennweiten ?) dazu oder als Set ?

Für eure Tipps bin ich sehr dankbar.
 

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Walter";p="18511 schrieb:
Die 801 erscheint mir noch als Kamera vom alten Schlag (Metall)
Hallo Walter,

auch die F801 hat ein Kunststoffgehäuse, allerdings sehr stabil.
Für die genannten Aufgaben taugt der AF allemal.
Als Set würde ich sie nur kaufen, wenn es denn auch genau das gewünschte Objektiv ist.
Hier mal ein paar Linsen: AF 2,8/24, AF 1,8/50, AF 1,8/85 (jeweils ohne D reicht). Damit deckst du Landschaft und Portrait gut ab. Die Gebäudeaufnahmen solltest du näher beschreiben, damit man hier eine Empfehlung geben kann.
Das angebotene Telezoom passt auch sehr gut, aber sehr langsamer AF!

Darauf achten, dass die verschlusslamellen ok sind und die Kamera satt klingt beim Auslösen.

Gruss

Michael
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Das Dir angebotene Set ist eine klasse Lösung. Die Objektive sind sehr gut, das MF-Rückteil erweitert die Funktionalität der F801 auf praktisch alle nur denkbaren Funktionen, das Blitzlicht ist das Nonplusultra in Verbindung mit der F801.

Für den von Dir genannten Anwendungsbereich bietet die Ausrüstung nahezu alles - ein 2.8/24mm für Landschaften könnte man noch mal dazuerwerben.

Aber: Wenn Dir schon eine F65 zu kompliziert war, ist es eine F801 erst Recht. Du mußt Dir schon Zeit nehmen, Literatur lesen, ausprobieren und üben - dann wird es Dir viel Spaß machen. Wenn Du keine Geduld oder Zeit hast und vor allem Erinnerungen einfangen willst, tu Dir nicht so eine Ausrüstung an, die übrigends wesentlich schwerer ist als eine F65.
 
Kommentar

RainerW

Unterstützendes Mitglied
Walter";p="18511 schrieb:
Hallo.

Ich habe nun schon einige Beiträge hier gelesen, bin aber noch nicht so richtig auf Antworten gestossen.

Ich hatte eine Nikon F-65 (Basic Set mit 2 Objektiven), die einen Urlaub mitgemacht hat. Ich kam dann zu dem Schluss, das so ein Teil viel zu aufwendig ist, wenn man nur mal eben so Schnappschüsse machen will. Deshalb habe ich sie über ebay verkauft und mir eine Kodak EasyShare gekauft. Irgendwie lässt mich das Thema Fotografie aber nicht in Ruhe und ich möchte mich nun eingehender damit befassen. D.h., es muss wieder eine Kamera her !

Da ich die F65 unter anderem als 'billig' empfand (Silber-Edition, viel Plastik) hab ich mich mal bei ebay umgeschaut, und bin auf die F-801 gestossen. Die F90 ist mir da noch ein wenig zu teuer. Die 801 erscheint mir noch als Kamera vom alten Schlag (Metall) und sie ist auch recht günstig. Unter anderem habe ich da folgendes Angebot im Auge:



Die 801 hat ja AF (obwohl ich mal gelesen habe, das der recht langsam sein soll, was ist da dran ??)
Ich habe vor, Landschaften, Gebäude und evtl. auch Portraits zu machen, taugt sie dafür ?
Empfehlt ihr lieber den Body zu kaufen, und höherwertige Objektive (wenn ja, mit welchen Brennweiten ?) dazu oder als Set ?

Für eure Tipps bin ich sehr dankbar.
Hallo Zusammen,

also ich kann die F-801 nur wärmstens weiterempfehlen - was dieses Teil auf diversen Motorradtouren, Trekkingtouren und Rucksackurlauben aushalten musste, geht auf keine Kuhhaut !!

Und alles hat sie klaglos weggesteckt - sie funzt und funzt und funzt !!

Ich würde meine Kleine auf keinen Fall - trotz großer Digital-Euphorie - weggeben/verkaufen. Zumal man den tatsächlichen Wert dieser tollen Kamera sowieso nicht bekommt. Also, die F-801/s ist sicherlich ein super Zweit-Body - oder ein optimaler Einstieg für einen Neueinsteiger.
 
Kommentar

Walter

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)

Noch eine kurze Frage: was ist der Unterschiede zwischen der 801 und 801 s ?

Danke
 
Kommentar

Asgard

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: Kaufempfehlung für die Nikon F-801(s)

Walter";p="18530 schrieb:
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)

Noch eine kurze Frage: was ist der Unterschiede zwischen der 801 und 801 s ?

Danke
Die 801S hat zusätzlich eine Spotmessung und Schärfenachführung.
Die AF-Geschwindigkeit ist etwas höher und der AF-Motor ist etwas leiserer.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

die F801s war meine erste Nikon. Sie ist wirklich eine klasse Kamera, nur ist die Entwicklung natürlich weiter gegangen, das macht aber nur etwas, wenn Du in "Grenzbereichen" fotografieren willst.
Noch ein Vorteil der F801s: sie funzt mit NiMH-Mignon-Akkus, ist von Werk ab dafür ausgelegt. Ich hatte mir einen zweiten Batteriehalter besorgt, den ich immer mit frisch geladenen Akkus bestückt zum schnellwechseln in der Tasche hatte, habe ihn allerdings nie notfallmäßig gebraucht.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Kann die gute alte F801 (mit oder ohne "s") auch nur empfehlen.
Hatte sie einige Jahre und war sehr zufrieden damit. Vor einiger Zeit habe ich sie wegen Nicht-Gebrauchs dann verkauft (benutze jetzt hauptsächlich die F80 und D70), da sie zum Rumliegen viel zu schade war.
Phantastisch war der (im Vergleich zu Ihren Nachfolgern) große und klare Sucher der F801 und die Möglichkeitm auch Ai-Objektive zu verwenden.
Etwas lahm und nervig laut hingegen war der AF.

Mein Tip: wenn der Preis stimmt, zuschlagen!

Hobbs
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
In einem bekannten studio bei mir in der Nähe, wurden bis vor kurzem ausschließlich F-801 im Studio benutzt... bis sie von ein paar D70 abgelöst wurden. Bevor ich mir die F-90X holte, hatte ich auch 2 F-801 und war sehr zufrieden damit... bis auf den am 80-200 2,8er zu langsamen, für Actionfotos ungeeigneten AF...
 
Kommentar

Mathew

Aktives NF Mitglied
Meine 801s hat mir 7 Jahre sehr gute Dienste geleistet und war immer zuverlässig. Sie tut heute noch Ihren Dienst bei einem Bekannten. Heute habe ich die F-100. Ein Vorteil des langsamen Autofocus bei der 801(s) ist, dass auch "ausgeleierte" AF-Objektive klaglos Ihren Dienst versehen.

Diese Kamera ist meiner Meinung nach jeder F-55, F-65, F-70, ja sogar der F-80 überlegen. Stichworte: Verarbeitung, Stabilität, Energieversorgung, Sucherbild.

Kauf die 801s, auch wenn Sie ein wenig teurer ist.
 
Kommentar

Walter

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für eure informativen Beiträge. Wie ich hier herauslese, liegt das Schwergewicht eher auf der s-Variante, die schneller ist und noch weitere Extras besitzt. Nun steh ich allerdings vor der Frage, ob ich mir nur den 801s-Body kaufe und nichts dabei habe, sprich, ich muss noch min. 1 Objektiv kaufen, oder mir das ebay-Angebot schnappe, das jede Menge Zubehör hat, allerdings keinen s-Body hat. Ich weiß eben nicht, ob sich der Unterschied s oder nicht s für mich zu anfangs schon so stark bemerkbar machen wird. Klar, ihr als 'Profis' geht ja von eurem Status quo aus. Ich denke mir, dass wenn ich die Grenze der non-s-Variante ausgeschöpft habe, ich den body auch einfach gegen die s-Version austauschen kann wobei ich dann wie gesagt den Vorteil habe, das ich schon viel Zubehör habe.

Wie seht ihr das ?
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Moin Walter,

für die von Dir geschilderten Zwecke reicht die F801 - ohne s - vollkommen aus. Außer der Spotmessung, die Du erst einmal überhaupt nicht und auch noch viel Erfahrung selten wirklich brauchen wirst, bietet die F801 nichts wesentlich besseres. Auch der AF der F801s ist nicht up to date - aber, wie gesagt, für Landschaften und Portraits und die allgemeine Fotografie braucht man eigentlich überhaupt keinen, jedenfalls aber keinen superschnellen AF.

Das Angebot ist wirklich komplett und gut - wenn es so preiswert bleibt. Ein 2.8/24 dazu erworben: Und Du bist für alle Fälle BESTENS gerüstet.

Gruß
Christian (der nicht der Verkäufer des Sets ist... :wink: )
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Ich selbst habe F-801 mit und ohne "s". Und die "s" fokussiert in der Tat schneller und präziser. Autofokus in der F-801 ohne "s", das ist so ähnlich wie ein Fahrrad mit Hilfsmotor: dort, wo man ihn tatsächlich braucht (beim Fahrrad bergauf, in der Kamera bei schwierig zu fokussierenden Motiven) packt er es dann doch nicht so richtig. Ähnliches gilt für die Matrixmessung der F-801. Die mittenbetonte Messung mit 75%-Gewichtung tut es in den meisten Fällen besser.

Die Spotmessung in der "s" ist eine nette Zugabe, der bessere Autofokus (soll heißen, die bessere Software, die man damals leider noch nicht per Firmware-Update nachrüsten konnte) bringt mehr.

Die Einstellscheibe der F-801 ist zwar schön groß, hell und klar, aber für manuelles Fokussieren nicht so gut geeignet wie die Scheiben echter Manuell-Fokus-Nikons! Außerdem sind die Einstellringe der AF-Nikkore sehr leichtgängig und verstellen sich leicht von selbst. Wer also am liebsten manuell fokussiert, tut sich mit den Kameras der FM/FE-Serie leichter. Und im Gegensatz zu Deiner F65 kann die F-801 mit und ohne "s" weder AF-S noch VR.

Positiv an der F-801/F-801s: unwahrscheinlich robust, denn unter der Plastik-Außenhaut verbirgt sich solides Metall. Und trotz der damals modernen Bedienlogik sehr leicht verständlich und gut bedienbar. Braucht keine exotischen Batterien. Kann aufhellblitzen, was die älteren Kameras nicht oder nicht richtig können. Und ist gebraucht konkurrenzlos günstig zu haben.

M.E. ist der Kauf kein Fehler. Gerade für Wiedereinsteiger eine der günstigsten Möglichkeiten, wieder ins System reinzukommen. Nur, auf das "s" würde ich nicht verzichten.

Gruß
Uwe
 
Kommentar
D

Denis

Guest
wenn du noch ein paar euronen drauf legst gibt es auch eine F90X. eine sehr feine und schnelle nikon mit sehr guten preis-leistungs-verhältniss.
 
Kommentar

miez

Sehr aktives Mitglied
Eher die einfache 801

Der Preis gebrauchter 801 ohne S liegt teilweise dermaßen niedrig, dass man nur sagen kann: Schnäppchen, zuschlagen! Vergiss die S-Variante - angesichts der sehr guten Matrixmessung brauchen nur Freaks die Spotmessung und den wesentlichen Nachteil der 801 hat auch die S-Version: AFS/AFI-Objektive sind nicht im Autoafokusmodus benutzbar. Dieses Feature hat Nikon damals nicht implemntiert (bei der Konstruktiv sehr ähnlciuhen F4 dagegen schon).

Die F90/X kann das übrigens. Aber wie egsagt: Aus Gründen des erheblich besseren Preis-Leistungsverhältnisses würde ich die normale 801 empfehlen für Deine Zwecke.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Ich hatte die 801 ganz von Beginn dieser Serie 1988/89. Eine ganz prima, zuverlässige Kamera, hervorragend gerade auch für Brillenträger.

Meine bevorzugten Messmethoden: Matrix - Negativfilm / mittenbetonte Messung - Diafilm.
Autofokus: für die angedachten Motive allemal ausreichend.
Blitz SB24: narrensichere TTL-Steuerung, selbst auf Diamaterial.
Angebotene Optiken: prima Qualität, keine Lichtbomben, klar, aber leicht und kompakt.

Gruss - Martin
 
Kommentar

Walter

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen.

Hab bei dem Angebot nicht zugeschlagen. Die Kamera ging für 309 Euro weg.
Meine F65 mit 2 Objektiven hab ich damals für knapp 245 verkauft, billig war das also nicht...

Werd jetzt weiter Ausschau halten.

Danke für die vielen Antworten.
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Du musst aber erwähnen, dass das eine komplette Ausrüstung war - insofern war der Preis absolut i.O.

Grß Marv
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software