Kartenleser - zum Verzweifeln

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Wühlmaus

Aktives NF Mitglied
Registriert
Während ich auf meine D300 warte, habe ich schon mal eine CF Karte (SanDisk Extreme Ducati 8GB) und einen Firewire-Kartenleser (SanDisk ExtremeMate CF Firewire) bestellt. Sind heute gekommen. An meinem Desktop (6 Monate alt, Core2Duo 2,4 GHz, 2 GB RAM) geht's so lala (Leserate 15 MB/s). Immer noch besser als die 4 MB/s, die der eingebaute Kartenleser des PC zuwege bringt, aber weit von den versprochenen 40 MB/s entfernt. Der Firewire Controller auf dem Mainboard kann laut Manual IEEE 1394-1995 und 1394a-2000, es werden 400 Mb/s angegeben. Sind 15 MB/s dann ok oder ist das zu langsam ? Vielleicht baue ich mal eine 1394b-Karte ein, aber das ist derzeit eher zweitrangig.

Viel kritischer ist folgendes. Beide Laptops im Haushalt haben zwar Firewire-Anschluß (als Video-Amateur eine Selbstverständlichkeit), aber es sind die ganz kleinen 4-poligen, die (wie ich heute recherchiert habe) keine Stromversorgung bieten. Da ist es dann nur logisch, dass die zwei dem Kartenleser beigelegten Kabel (6+9 pol.) nicht passen. Von der magischen Kraft meiner Bilder allein kann er halt nicht leben...

Ich muß aber, wenn mit dem Wohnmobil unterwegs, natürlich unbedingt die CF-Karte täglich an den Laptop übertragen, das gebietet schon die Neugier. Jetzt gibt es doch grundsätzlich folgende Möglichkeiten:
* USB2.0-Kartenleser nehmen - aber welchen ?
* PC CardBus (PCMCIA) Adapter direkt auf CF mit UDMA ? Welchen Leser ?
* Oder einen PCMCIA Adapter auf Firewire 800, dann den vorhandenen ExtremeMate Leser nehmen, der ja auch Firewire 800 kann.

Als Beispiel für die letztere Lösung bin ich bei Hama fündig geworden, obwohl €109,- recht happig erscheinen. Komischerweise gibt es das Teil im Netz um €30,- und um €100,-, aber ich kriege partout nicht raus, worin die sich unterscheiden und ob beide oder wenigstens das teurere von beiden die Firewire-Schnittstelle mit Versorgungsspannung bedient. Ist das beim 9-poligen Stecker immer angeschlossen, oder nur wenn der Hersteller Lust dazu hat ?

Der USB2.0 Anschluß meines Schlepptops ist übrigens so langsam nicht; ein knapp 2 GB großes File liest er von einer externen USB-HardDisk mit 26 MB/s. Was kann man da mit einem guten Card Reader erwarten ?

Habe schon fast den ganzen Tag im Netz und im Forum rumgedaddelt und komme mit dem Thema irgendwie nicht zu Potte. Was würdet Ihr an meiner Stelle tun ? Langsam ist mir schon egal wie schnell - Hauptsache überhaupt mal...
 
Anzeigen

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich erinnere mich irgendwo (weiss jetzt nicht mehr wo es war) gelesen zu haben das die UDMA Kartenleser erst bei Firewire 800 ihre volle Geschwindigkeit erreichen. Wobei das "alte" firewire mehr als 15 mb/s kann. Also ganz versteh ich die Logik nicht. Mag sein das die schnellen Kartenleser auf 800 ausgelegt sind und mit dem alten Interface einfach nicht optimal laufen.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

hast du mal geprüft wie schnell du die Daten auslesen kannst wenn du die Kamera direkt per USB mit dem Computer verbindest?
Kartenleser sind leider auch bei mir eine kleine Baustelle da diesen eigentlich preisgünstigen Bauteilen nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Wühlmaus

Aktives NF Mitglied
Registriert
hast du mal geprüft wie schnell du die Daten auslesen kannst wenn du die Kamera direkt per USB mit dem Computer verbindest?
Nee, verdammt - ich warte ja erst noch auf das Teil ! :stampf::stampf::stampf:

Wollte halt das Speicherthema vorher abgefrühstückt haben.
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe mir nie Gedanken gemacht, wie schnell so ein Kartenleser ist. Jetzt habe ich es mal getestet. Ich habe einen Kartenleser vom Typ xyz oder so. Den gab es bei eBay für weniger als 10 Euro. Mehr ist er sicher auch nicht wert. Die Übertragungsgeschwindigkeit liegt bei etwa 1,1 MB/s. Ich benutze eine 4 GB SanDisk HC. Die Schnittstelle ist USB 2.0.
Die Frage ist nur, welche Rolle der PC bei der Übertragungsgeschwindigkeit spielt.
 
Kommentar

RolandOeser

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Habe für mein iBook, das keinen internen Kartenleser hat, die ganz
preiswerte Variante gewählt. Ein Teil, das aussieht wie ein USB-Stick,
aber SD-Karten aufnimmt. USB 2 Spezifikation, sehr schnell, und für
6,50 € zu kaufen.

Roland
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Kauf dir für'n Schlepptop diesen 35in1 oder 1000 und 1 USB-Kartenleser von Hama, kostet 'nen Zehner, ist ziemlich flott und gut ist. Immerhin hast du Urlaub, und du wirst ja wohl nicht jeden Tag 8GB vollschießen. ;)

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
Ich habe einen blauen Hama USB 2.0 Card Reader 35.234 in 1 aber auf der Verpackung muss irgendwas mit UDMA draufstehen. Ich benötige eigentlich nur den einen CF-Slot.


ISBN: B000IH1W20



So schaut er aus. Den hat es für 7,99 bei Conrad gegeben, in so einer Gruschelkiste an der Kasse. Der liest recht flott aus. (gemessen hab ich nicht, mir reicht es)

Stefan
 
Kommentar

Christian J.

Aktives NF Mitglied
Registriert
Wie lange dauert es bei euch bei dem blauen Hama, eine 4GB-Karte auszulese (Sandisk Extreme III). Meiner ist nämlich abartig langsam und ich müsste mal auf Fehlersuche gehen.

Christian
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
Wie lange dauert es bei euch bei dem blauen Hama, eine 4GB-Karte auszulese (Sandisk Extreme III). Meiner ist nämlich abartig langsam und ich müsste mal auf Fehlersuche gehen.

Christian

Sorry Christian, isch aaabe keine 4GB-Karte :fahne:
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Ich habe die Zeit nie gestoppt, geht aber rasant. Gefühlte 1-2 Minuten. Die HAMA Kartenleser kann man per Softwareupdate beschleunigen, oder dauerhaft schlafenlegen, (selbst erlebt), lohnt aber bei Preisen zwischen 7 und 10 Euro nicht wirklich. Weg mit dem langsamen Teil und ein frisches zugelegt.
 
Kommentar

Wühlmaus

Aktives NF Mitglied
Registriert
Kauf dir für'n Schlepptop diesen 35in1 oder 1000 und 1 USB-Kartenleser von Hama, kostet 'nen Zehner, ist ziemlich flott und gut ist. Immerhin hast du Urlaub, und du wirst ja wohl nicht jeden Tag 8GB vollschießen. ;)
Gestern abend noch bestellt - schau 'mer mal...
 
Kommentar

Krusty

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kamera direkt anstöpseln - meine D3 packt da etwas mehr als 10 MB/s, viel mehr geht effektiv nicht über USB ...
Kartenleser lasse ich eh immer irgendwo liegen :D

Gruß,

Krusty
 
Kommentar

fotostudio

Auszeit
Registriert
also ehrlich gesagt, wenn ich meine 16GB Karte überspiele, geh ich mir in der Zwischenzeit ne`n Tee machen. Kann also zu der "Zeit" eh nix sagen...:cool:
 
Kommentar

Wühlmaus

Aktives NF Mitglied
Registriert
Ich erinnere mich irgendwo (weiss jetzt nicht mehr wo es war) gelesen zu haben das die UDMA Kartenleser erst bei Firewire 800 ihre volle Geschwindigkeit erreichen. Wobei das "alte" firewire mehr als 15 mb/s kann. Also ganz versteh ich die Logik nicht. Mag sein das die schnellen Kartenleser auf 800 ausgelegt sind und mit dem alten Interface einfach nicht optimal laufen.
Ja, der SanDisk ExtremeMate soll (natürlich mit der richtigen Karte) an Firewire 800 bis zu 45 MB/s = 360 Mb/s liefern. (Groß- und Kleinschreibung beachten: "b" = bit, "B" = Byte = 8 bit). Rein brutto sollte da auch Firewire 400 reichen, aber netto bleibt natürlich deutlich weniger in der Tüte, ganz wie im richtigen Leben...:frown1:

Meine gemessenen 15 MB/s = 120 Mb/s an (Firewire 400) sind also gerade mal 30% von der Bruttobitrate. USB2.0 macht brutto 480 Mb/s und ist daher dem alten Firewire 400 vergleichbar. Firewire 800 sollte dann brutto 800 Mb/s = 100 MB/s machen, dann klingen echte 45 MB/s dann schon realistisch - aber halt nur wenn alle Komponenten (PC, Kartenleser, CF-Karte) optimal mitspielen.

Aber wenn ich unterwegs mit USB2.0 an meinem Uralt-Laptop 15 MB/s zusammenbringe, reicht mir das. Die 8GB-Karte auszulesen dauert dann 9 Minuten - passt gerade für 'nen Kaffee. Dazu müßte ich aber pro Tag 700 bis 800 Bilder "knipsen". Wahrscheinlich ist das Knautschen der MB/s ähnlich müßig wie die Pixel-Manie...
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
Hallo Christoph,
diesen theoretischen Datenübertragungswerte stehe ich immer etwas skeptisch gegenüber. Da bei mir die Geschwindigkeit nahezu keine Rolle spielt, nutze ich hier USB weil es einfach die günstigste Lösung ist. Denn dieser Bus ist eigentlich für Mäuse und Tastaturen gemacht, schnelle Datenübertragung ist eigentlich nicht seine Stärke.
Die Leistung der schnellen Karten nutze ich eigentlich nur bei der Serienbildfunktion, dass die Daten schneller aus dem Puffer auf die Karte kommen.

Stefan
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei den blauen Hamas muss man unterscheiden, die älteren sind sehr lahm. Mein 1000&1 liest eine SanDisk 4GB Extreme III an meinem Rechner mit gut 17.000 KB/s fünf (!) mal so schnell wie z. B. mein alter blauer 9in1.
 
Kommentar

Wühlmaus

Aktives NF Mitglied
Registriert
Bei den blauen Hamas muss man unterscheiden, die älteren sind sehr lahm. Mein 1000&1 liest eine SanDisk 4GB Extreme III an meinem Rechner mit gut 17.000 KB/s fünf (!) mal so schnell wie z. B. mein alter blauer 9in1.

Hama spricht beim 55348 (35in1) von: High-Speed Datentransfer mit bis zu 20 MB/s, dürfte also in der gleichen Liga wie Dein neuer sein.

Werde mich mit Ergebnissen melden, wenn ich das Teil habe.
 
Kommentar
Oben Unten