Kann das funktionieren?


M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Habe da mal so eine Idee für ein technisches Wunderwerk.

Man hat eine DSLR mit Fullframe CCD und 14mpx.

Da hier kein crop. fällig ist hat man alle Möglichkeiten von Weitwinkelaufnahmen usw.

Dann müsste es eine Möglichkeit geben auf sagen wir 8mpx umschalten zu können mit crop 1,5, wie bei den jetzigen DSLR.

Wäre das nicht wunderbar?

In engen Räumen oder bei Menschenmassen könnte man mit 14mpx und entsprechendem Weitwinkel alles super einfangen und wenn man im Stadion oder in der Natur unterwegs ist um Tiere zu fotografieren schalten man auf 8mpx um und kann die damit verbundene theoretische Brennweitenverlängerung nutzen.

Das wäre innovativ.

Was haltet Ihr davon?

Gruß, Martin
(Träumt von solch einer super DSLR)
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Martin F.

Martin F.

NF Team
Ja ist denn schon der 16. September ?

:roll:

Gruss - Martin
 
Dirk-H

Dirk-H

Unterstützendes Mitglied
Ja, schon ganz nett, wenn dann auch der Sucher beim Umschalten entsprechend maskiert wird.
Im Prinzip sparst du damit aber nur etwas Speicherplatz und das spätere Bescheiden.
 
Marv

Marv

Unterstützendes Mitglied
@ Martin Groß

Naja, Du definierst eine Kodak DCS Pro SLRn in Verbindung mit einem Benutzer, der eine Bildbearbeitungssoftware bedienen kann...

Gruß Marv
 
M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Ja, schon ganz nett, wenn dann auch der Sucher beim Umschalten entsprechend maskiert wird.
Im Prinzip sparst du damit aber nur etwas Speicherplatz und das spätere Bescheiden.
Denke, dass dies kein Problem darstellen sollte.

Bei der D100 können ja auch Hilfslinien eingeblendet werden.
Denke, dass entweder ein begrenzungsrahmen oder auch eine Fläche verdunkelt werden kann.

Bei der Umschaltung auf 8mpx dachte ich an den Vorteil der simultanen Brennweitenverlängerung.

Und 8mpx sind ja schon ne ganze Menge.

Gruß, Martin
 
Dirk-H

Dirk-H

Unterstützendes Mitglied
Die Brennweite verändert sich ja nicht wirklich, sondern ich nehme nur einen Bildausschnitt. Das kann man in der EBV jederzeit.

Es könnte aber schon ein interessantes Feature sein, wenn man es zusammen mit DX-Linsen betrachtet, denn damit habe ich den handfesten Vorteil von geringeren Ausmaßen und Gewicht.
 
M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Die Brennweite verändert sich ja nicht wirklich, sondern ich nehme nur einen Bildausschnitt. Das kann man in der EBV jederzeit.

Es könnte aber schon ein interessantes Feature sein, wenn man es zusammen mit DX-Linsen betrachtet, denn damit habe ich den handfesten Vorteil von geringeren Ausmaßen und Gewicht.
Dies wäre allerdings ein großer Vorteil.
 
M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
@ Martin Groß

Naja, Du definierst eine Kodak DCS Pro SLRn in Verbindung mit einem Benutzer, der eine Bildbearbeitungssoftware bedienen kann...

Gruß Marv
Warum Bildbearbeitungssoftware?

Es geht doch um den nutzen der simultanen Brennweitenverlängerung.
Und wo ich keine Pixel dazurechnen muss bleibt auch die Qualität vorhanden.

Obwohl ein gewisser Prozentsatz an interpolierten Bilder nicht sichtbar wird.

Gruß, Martin
 
Christian B.

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
[quote="Marv";p="3552
Es geht doch um den nutzen der simultanen Brennweitenverlängerung.
Und wo ich keine Pixel dazurechnen muss bleibt auch die Qualität vorhanden.

Obwohl ein gewisser Prozentsatz an interpolierten Bilder nicht sichtbar wird.
Es gibt keine "Brennweitenverlängerung", die Brennweite bleibt immer gleich, ob ich das Objektiv an der F5, der D70 (mit Cropfaktor) oder der Kodak DCS Pro (ohne Cropfaktor) benutze. Aus einem mit der F5 (+ Coolscann LS-4000) oder der Kodak gemachten Bild kann ich über EBV exakt das gleiche Bild generieren, wie es original aus der D70 kommt.

Deshalb sehe ich den immer wieder beschworenen "Vorteil" der Digitalen SLR im Telebereich (angebliche Brennweitenverlängerung), solange nicht, wie die Vollformat-Sensoren oder -Filme + Scanner über höhere Auflösungen verfügen, wie der Sensor im APS-Format. Und aus dem gleichen Grund finde ich den Vorschlag dieses Threads zwar interessant und sinnvoll, wenn dadurch z.B. die Geschwindigkeit der Kamera erhöht wird. Aber im Grunde ist es, wie Marv sagt: DCS Pro + Bildbearbeitungssoftware hat denselben Effekt.

Gruß
Christian
 
M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
[quote="Marv";p="3552
Es geht doch um den nutzen der simultanen Brennweitenverlängerung.
Und wo ich keine Pixel dazurechnen muss bleibt auch die Qualität vorhanden.

Obwohl ein gewisser Prozentsatz an interpolierten Bilder nicht sichtbar wird.
Es gibt keine "Brennweitenverlängerung", die Brennweite bleibt immer gleich, ob ich das Objektiv an der F5, der D70 (mit Cropfaktor) oder der Kodak DCS Pro (ohne Cropfaktor) benutze. Aus einem mit der F5 (+ Coolscann LS-4000) oder der Kodak gemachten Bild kann ich über EBV exakt das gleiche Bild generieren, wie es original aus der D70 kommt.

Deshalb sehe ich den immer wieder beschworenen "Vorteil" der Digitalen SLR im Telebereich (angebliche Brennweitenverlängerung), solange nicht, wie die Vollformat-Sensoren oder -Filme + Scanner über höhere Auflösungen verfügen, wie der Sensor im APS-Format. Und aus dem gleichen Grund finde ich den Vorschlag dieses Threads zwar interessant und sinnvoll, wenn dadurch z.B. die Geschwindigkeit der Kamera erhöht wird. Aber im Grunde ist es, wie Marv sagt: DCS Pro + Bildbearbeitungssoftware hat denselben Effekt.

Gruß
Christian
Hallo Christian,

dass die Brennweite sich nicht ändert habe ich mit simultan gemeint.
Aber der Ausschnitt hat trotz allem eine andere Qualität als wenn man ihn mit Hilfe der EBV generieren muss.

Der besagte Ausschnitt hat bei der Digi halt nun mal die volle Auflösung.
Beim scannen musst du schon eine entsprechend höhere Scanauflösung auswählen um das gleiche Ergebnis zu haben.

Beim scannen musst Du nähmlich eine Ausschnittsvergrößerung machen die bei der digitalen schon als original vorliegt.

Natürlich ist dies mit entsprechendem Scanner möglich.
(Fotografiere selbst noch oft genug auf Diafilm)


Aber wie schon gesagt. Der Ausaschnitt der DSLR hat halt im Original schon die beste Auflösung.

Da sehe ich schon einen gewissen Vorteil.

Gruß, Martin
 
Adrian Ranfft

Adrian Ranfft

Unterstützendes Mitglied
dass die Brennweite sich nicht ändert habe ich mit simultan gemeint.
Aber der Ausschnitt hat trotz allem eine andere Qualität als wenn man ihn mit Hilfe der EBV generieren muss.
Ahja? Was soll denn die Kamera anderes machen? Die kann also auch nur einen Teil der Pixel auslesen und da ist das Ergebnis das gleiche wie bei einem nachträglichen Beschnitt per EBV. Einzig der Speicherbedarf wäre geringer. Sei es drum...

Aber wie schon gesagt. Der Ausaschnitt der DSLR hat halt im Original schon die beste Auflösung.
Der Ausschnitt hat die geringere Auflösung, weil man Pixel weglassen muss.

Adrian
 
M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
dass die Brennweite sich nicht ändert habe ich mit simultan gemeint.
Aber der Ausschnitt hat trotz allem eine andere Qualität als wenn man ihn mit Hilfe der EBV generieren muss.
Ahja? Was soll denn die Kamera anderes machen? Die kann also auch nur einen Teil der Pixel auslesen und da ist das Ergebnis das gleiche wie bei einem nachträglichen Beschnitt per EBV. Einzig der Speicherbedarf wäre geringer. Sei es drum...

Aber wie schon gesagt. Der Ausaschnitt der DSLR hat halt im Original schon die beste Auflösung.
Der Ausschnitt hat die geringere Auflösung, weil man Pixel weglassen muss.

Adrian

Meine Überlegung geht dahin:

Bei einer Fullframe CCD mit 12 mpx habe ich 864qmm Fläche zur Verfügung.

Rechne ich diese auf das aktuelle DX Format verbleiben nur noch 361 qmm Fläche zur Verfügung.

Und auf dieser Fläche verbleiben von den 12mpx nur noch 5mpx übrig.

Um dieses Ausschnitt auf 8mpx zu vergrößern muss ich diesen mit EBV interpolieren.

Oder wies siehst Du das?

Aus diesem Grund müsste der Sensor entsprechend anders aufgebaut werden.

Gruß, Martin
 
Ralf B.

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Martin,

Habe da mal so eine Idee für ein technisches Wunderwerk.

Man hat eine DSLR mit Fullframe CCD und 14mpx.

Da hier kein crop. fällig ist hat man alle Möglichkeiten von Weitwinkelaufnahmen usw.

Dann müsste es eine Möglichkeit geben auf sagen wir 8mpx umschalten zu können mit crop 1,5, wie bei den jetzigen DSLR.

Wäre das nicht wunderbar?

In engen Räumen oder bei Menschenmassen könnte man mit 14mpx und entsprechendem Weitwinkel alles super einfangen und wenn man im Stadion oder in der Natur unterwegs ist um Tiere zu fotografieren schalten man auf 8mpx um und kann die damit verbundene theoretische Brennweitenverlängerung nutzen.

Das wäre innovativ.

Was haltet Ihr davon?

Gruß, Martin
(Träumt von solch einer super DSLR)
kannst aufhören zu träumen :mrgreen:. Ist zwar nicht full size/ 1.5 crop aber ansonsten haben die Nikon-Ingenieure Deine Idee zu 100% aufgegriffen und umgesetzt! Also dass Entwicklungszeiten heutzutage sehr kurz sind, wusste ich ja schon - aber nur 2 Tage, um Deine Idee dann nochmal soeben bei der D2X einzubauen, finde ich schon enorm :D.

Gruß
Ralf
 
M

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: Kann das funktionieren?

Hallo Martin,

Habe da mal so eine Idee für ein technisches Wunderwerk.

Man hat eine DSLR mit Fullframe CCD und 14mpx.

Da hier kein crop. fällig ist hat man alle Möglichkeiten von Weitwinkelaufnahmen usw.

Dann müsste es eine Möglichkeit geben auf sagen wir 8mpx umschalten zu können mit crop 1,5, wie bei den jetzigen DSLR.

Wäre das nicht wunderbar?

In engen Räumen oder bei Menschenmassen könnte man mit 14mpx und entsprechendem Weitwinkel alles super einfangen und wenn man im Stadion oder in der Natur unterwegs ist um Tiere zu fotografieren schalten man auf 8mpx um und kann die damit verbundene theoretische Brennweitenverlängerung nutzen.

Das wäre innovativ.

Was haltet Ihr davon?

Gruß, Martin
(Träumt von solch einer super DSLR)
kannst aufhören zu träumen :mrgreen:. Ist zwar nicht full size/ 1.5 crop aber ansonsten haben die Nikon-Ingenieure Deine Idee zu 100% aufgegriffen und umgesetzt! Also dass Entwicklungszeiten heutzutage sehr kurz sind, wusste ich ja schon - aber nur 2 Tage, um Deine Idee dann nochmal soeben bei der D2X einzubauen, finde ich schon enorm :D.

Gruß
Ralf
Ja, wer hätte das gedacht. Heute noch geträumt und morgen schon gebaut.
Gut gemacht Nikon :))

Gruß, Martin
 
Oben