kamerainterner Bildstabilisator

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Lasse

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin alle zusammen.
Ich kann mir vorstellen, es wurde schon einmal gefragt, ich habe in der bemühten Suche jedoch keine Einträge finden können.
Was ist eigentlich der Grund, warum Nikon (und Canon) keinen Bildstabilisator auf Sensorebene anbietet. Ok, es gibt ja VR Objektive. Schon klar. Aber warum keinen einen für alle Objektive? Weil man somit mehr verdienen kann? Weil der objektivseitige VR effektiver ist?
 
Anzeigen

AJA

Auszeit
Registriert
der obejktivseitige vr ist eindeutig besser, allerdings auch teurer. der interne stabilisator bringt gleich mehrere probleme mit sich. zum einen ein anfälliges flachbandkabel zum anderen qalitätsverlust im signal und damit bild (meist durch erhöhtes bildrauschen bemerkbar ) durch eben diese art der signalführung.
 
Kommentar

Lasse

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Aha. und ist der VR besser weil er effektiver ist oder nur weil er diese probleme nicht mit sich bringt? Mich wundert, dass ich hier keine Diskussion zum Thema gefunden habe.
 
Kommentar

SirSalomon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die vom Andy angeschriebenen Schwächen sehe ich nicht. Das Flachbandkabel wird nicht in der Art und Weise bewegt, als dass ein Bruch entstehen könnte.

Der Grund dürfte sich ehr dahin ergeben, als dass Minolta seiner Zeit ein Patent darauf hat, oder hatte. In wie weit das aber noch Gültigkeit hat, kann ich nicht sagen. Der wohl beste Grund für einen Kamerabasierenden VR liegt einfach in den weiteren Kosten. Der Kunde zahlt nicht bei jedem Objektiv den VR mit. Außerdem wird er pro Ausrüstung nur einmal gebaut/gekauft.

Wobei ich aber schon eingestehe, dass ich den VR in der Minolta Dynax 7D nicht wirklich häufig genutzt habe und ihn daher auch nicht wirklich vermisse :D
 
Kommentar

AJA

Auszeit
Registriert
beides! und warum sollte man diskutieren, wenn man das beste system hat?
 
Kommentar

AJA

Auszeit
Registriert
Das Flachbandkabel wird nicht in der Art und Weise bewegt, als dass ein Bruch entstehen könnte.
:D

da habe ich bereits andere berichte gelesen! hat mich selbst überrascht, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das kabel oder der steckkontakt das eigentliche problem ist.
 
Kommentar

Kami Sturm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Was ist eigentlich der Grund, warum Nikon (und Canon) keinen Bildstabilisator auf Sensorebene anbietet. Ok, es gibt ja VR Objektive. Schon klar. Aber warum keinen einen für alle Objektive? Weil man somit mehr verdienen kann? Weil der objektivseitige VR effektiver ist?

Möglicherweise ist der VR-Ansatz effektiver (obwohl zumindest Olympus die Angaben von Nikon und Canon bei der E-3 übertrifft). Sicherlich ist es schön, bereits im Sucher ein stabilisiertes Bild zu haben.

Trotzdem würde ich bei der ersten Kamera mit Stabilisator, die Nikon-Objektive trägt (ich habe 6 ohne VR und nur eins mit), einen heftigen Haben-Muss-Reiz spüren. Aber einen ganz heftigen.

Kami
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich sehe beim VR in der Kamera den großen Vorteil das ich bei
den kurzen Laufzeiten der digitalen Kameras immer den aktuellsten
und somit leistungsstärksten VR zur Verfügung hätte.
Selbst WW wäre VR unterstützt (Architektur, Innenaufnahmen)

Ich kaufe mir also einmal ein gutes Objektiv und es wird mit dem Alter
quasi immer besser, da ich die Weiterentwicklung des VR nutzen kann.

Der Nachteil für mich ist in dem nicht stabilisierten Sucherbild zu sehen
Aber die Monitore werden immer besser, in der Zukunft auch klappbar und
somit als Sucherersatz irgendwann brauchbar. Bei Liveview wird also das
digitale Sucherbild stabilisiert sein.

Andere Kamerahersteller werden es vormachen und Nikon muß irgendwann
mitziehen. (Olympus...)
Liveview war auch sehr verpönt bei DSLR und in Zukunft wird jede Kamera
mit dieser Technik ausgestattet sein, ob wir wollen oder nicht.
Und auch ich werde schimpfen und zetern über dieses Helferlein für den
Massenmarkt und für den Knipser - aber wenn keiner guckt nutze ich es doch :)

nur meine Meinung

gruß
thomas
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
VR im Objektiv stabilisiert auch Zelluloid-Sensoren! ;)

Gruß
Dirk
 
Kommentar

SirSalomon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
da habe ich bereits andere berichte gelesen! hat mich selbst überrascht, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das kabel oder der steckkontakt das eigentliche problem ist.
Es sind ja nun nicht so extreme Biegewinkel zu verarbeiten, so dass ich den Steckkontakt da auch ehr als Schwachpunkt ansehe.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten