Frage Kameraeinstellung Aufsteckblitz (Event)


Reiner_Unfug

NF Mitglied
Hallo,
ich habe recht neu einen Aufsteckblitz und möchte z.B. Eventfotos damit machen. Es hapert aber noch so ein wenig an den Einstellungen. Diverse Youtube-Videos habe ich schon geguckt - die meisten nehmen aber Softboxen oder blitzen entfesselt = unbrauchbar.

Zu meiner Ausrüstung:
Nikon D3300 - 18-55er Kit - Godox TT685

Ich möchte ein Foto mit Mensch(en) machen, die Entfernung zum "Model" ist so 1 bis 5 Meter. Blitz ist auf TTL und Kamera Manuell. ISO 800, Blende 7.1, Belichtung 1/100. Der Rest macht das TTL.
Ist das euerer Erfahrung nach so praktikabel? Ich hatte bisher noch keine Möglichkeit, dies ausgiebig zu testen.

Eine weitere Frage, zu der ich noch gar keine Antwort gefunden habe:
Stelle ich bei Belichtungsmessung Matrix, Mittelbetont oder Spot ein? Und wenn was, warum?

Danke
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Diverse Youtube-Videos habe ich schon geguckt - die meisten
nehmen aber Softboxen oder blitzen entfesselt = unbrauchbar.
Wenn es das wäre, würden es nicht so viele Leute - inclusive mir - tun.

Aus unserer Licht ist "mitten in die Fresse rein" unbrauchbar.

Blitz auf der Kamera liefert plattes Vorderlicht, das Abstandsgesetz
sorgt dafür daß der Hintergrund absäuft, und i-TTL sorgt dafür daß
die Gesichter ausbrennen.

Sowas:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


macht man so:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Oh Wunder, eine Flashdisc und ein entfesselter Blitz, aber alles
andere als unbrauchbar....

Jetzt stell Dir vor wie das Bild ausgesehen hätte mit Blitz auf der Kamera.
Hätte man gar nicht erst machen müssen.

Zu meiner Ausrüstung:
Nikon D3300 - 18-55er Kit - Godox TT685
Nicht ideal, aber benutzbar.

Ich möchte ein Foto mit Mensch(en) machen, die Entfernung zum
"Model" ist so 1 bis 5 Meter.
Versuch das auf 1 bis 3m zu begrenzen, 5m ist meist zuviel.
Zumindest wenn man davon ausgeht daß Du das beliebte
Genre "Discoknipsen gegen freien Eintritt und zwei Bierbons"
zu bevölkern gedenkst.

Blitz ist auf TTL und Kamera Manuell. ISO 800, Blende 7.1, Belichtung 1/100.
Der Rest macht das TTL.
Ja.... dann. Ich mache meine Belichtung immer davon abhängig
wie das Licht vor Ort aussieht. Exzentrisch, ich weiss.....

Ich hatte bisher noch keine Möglichkeit, dies ausgiebig zu testen.
Was hindert Dich in Deiner eigenen Bude das Licht auszumachen
oder/und eine bunte Birne reinzudrehen und es einfach auszuprobieren?
Notfalls mit Dir selbst als Opfer, Kamera auf Stativ oder mit
Selbstauslöser auf einen Tisch gelegt?


Eine weitere Frage, zu der ich noch gar keine Antwort gefunden habe:
Stelle ich bei Belichtungsmessung Matrix, Mittelbetont oder Spot ein?
Und wenn was, warum?
Hängt davon ab ob das bei Deiner Knipse Einfluß auf die Blitzbelichtung hat.

Ansonsten Spot, damit Du gezielt ausmessen kannst wie der
Hintergrund aussieht. Du kannst natürlich auch chimpen, dann
musst Du im manuellen Modus gar nicht messen.
 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Michael, you made my day!

Wieder mal erfrischend teilironisch geschrieben, aber für den Einsteiger sehr hilfreich, der gewillt ist, die essentiellen Infos zu verstehen.

Das einzige das ich bisher noch nicht wusste - das hab ich grad nachgelesen - woher der Ausdruck "chimpen" bzw chimping kommt.
Und da wären wir wieder bei meinem ersten Satz ;-)
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software