Ja watt denn nu?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mal eine Frage zum Sensor (das hat mich beschäft da es ja hiess, SilkyPix würde mehr Auflösung aus den Rohdaten rausholen).

Auf der deutschen Fuji-Webseite heisst es, die S5pro hat einen SuperCCD SR Pro Sensor (im Vergleich zur S3: da fehlt das "Pro" als Zusatz). Man beachte das Bild dazu: S- und R-Pixel liegen laut dieser Illustration in einer Wabe - und somit wohl unter einer Microlinse.

Und nun der Sprung über den grossen Teich zu fujifilm.com: dort wird der SuperCCD SR Pro (S5pro) Sensor mit einem anderen Bild illustriert - und das sieht so aus als lägen die S- und R-Pixel eben unter separaten Mikrolinsen - was die G'schicht der Silkypix-Leute erklären würde...

Und das bringt mich zur Frage: ja watt denn nu? Wie sieht der Sensor der S5pro denn nun wirklich aus? S- und R-Pixel unter einer Mikrolinse, oder unter zweien? :confused:
 
Anzeigen

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei solchen Aussagen ist dem Hersteller Glauben zu schenken, die dürften das am Ehesten wissen:)

Silkypix scheint wohl davon auszugehen daß der Sensor der S3 unverändert in der S5 drin sitzt - und steht damit ziemlich alleine. Schau Dich mal im Netz, zB bei dpreview, um, da findest Du auch die korrekten Angaben.
 
Kommentar

Seeebi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Die Unterscheidung der SR-Sensoren im Namen liegt meines Wissens in I und II. SR II bedeutet, daß daß die S- und R-Sensoren jeweils diagonal um eins oder ein halb, je nach Sichtweise, verschoben sind. Bei I liegen sie deckungsgleich unter einer gemeinsamen Mikrolinse.

Die S3Pro hatte ebenfalls einen SuperCCD SR II Sensor. Genau wie die S5Pro.

Was das Pro bedeutet weiß ich nicht. Vielleicht ist es ein Marketingbegriff, hinter dem sich neben kleinen Weiterentwicklungen und Veränderungen an dem AA-Filter vor allem eine Rechtfertigung verbirgt, eine 6MP-Kamera zu einem gesalzenen Preis anzubieten, zu einer Zeit, in der 6MP nur noch in Einsteigerkameras verkauft wurden? :fahne:
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die S3Pro hatte ebenfalls einen SuperCCD SR II Sensor. Genau wie die S5Pro.
OK. Ich hätte trotzdem gerne eine Quelle für diese Aussage (und damit meine ich jetzt nicht irgendwelche Review-Sites... mich verwirrt die Angabe der deutchen vs. der internationalen Fuji-Webseite).
 
Kommentar

Seeebi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
OK. Ich hätte trotzdem gerne eine Quelle für diese Aussage (und damit meine ich jetzt nicht irgendwelche Review-Sites... mich verwirrt die Angabe der deutchen vs. der internationalen Fuji-Webseite).
Hier steht in der Bildunterschrift "Wabenförmigen Foto-Dioden eines Super CCD SR", nicht SR II oder SR Pro.

Das gleiche Bild wird für den Super CCD SR verwendet.

Unter der S3Pro steht
Mit effektiv 12,3 Millionen Pixeln (6,17 Millionen S- Pixel; 6,17 Millionen R-Pixel) auf einer Sensorgröße von 23,5 x 15,5mm bietet der professionelle Super CCD SR II Sensor der FinePix S3 Pro einen erweiterten Dynamikumfang sowie eine insgesamt verbesserte Bildqualität, was sich in beeindruckenden Digitalfotos manifestiert. Dabei erfasst der Sensor innerhalb der einzelnen Helligkeitsbereiche eines Bildes mehr Details.

Im Kameravergleich zwischen der S3Pro und der S5Pro steht in der CCD-Spalte
CCD 23,0 x 15,5 mm Super-CCD SR II/ 12,3 Mio. Pixel eff. (6,17 Mio. S-Pixel, 6,17 Mio. R-Pixel)

23,0 x 15,5 mm Super-CCD SR II/ 12,3 Mio. Pixel eff. (6,17 Mio. S-Pixel, 6,17 Mio. R-Pixel)

Hier wird die Geschichte der SuperCCDs zusammengetragen.
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also ganz schlicht: die deutsche Webseite ist einfach Blech, und die Illustrationen sind irreführend. Gut.
 
Kommentar
Oben Unten