Ist die "DSLR ohne Spiegel" die Zukunft?


berlinscreen

Aktives NF Mitglied
Guten Tag allerseits,

mich würden Eure persönlichen Ansichten zur Zukunft des Micro-Four-Third-Systems von Panasonic (Lumix DMC-G1), die "DSLR ohne Spiegel", interessieren.

Wird sich das Eurer Meinung zu einem Standard entwickeln, der angesichts seiner Vorteile (kompaktere Bauweise, weniger Gewicht, kein Spiegel - weniger Mechanik und Verschleiß, kein Auslösegeräusch - unauffälliger, Live-View kein Thema etc.) eines Tages die DSLR ablösen wird?

Die Kritiken sind ja schon beim ersten Modell durchgehend positiv und wenn die Entwicklung weitergeht, wird man da sicher einiges erwarten können...

Einen schönen Rest vom 1. Advent wünscht
David
 

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Hallo David!:)
Auf dem momentanen Stand stellt das neue System für mich noch keine Versuchung dar,man wird abwarten müssen,wie die Entwicklung der nächsten Jahre verläuft.
Eine Chance hat es aber allemal.
Mit freundlichen Grüßen,-Stephan!:)
 
Kommentar

Zivo

Aktives NF Mitglied
Also wenn ich mir vorstelle, dass der Sensor bei den G1 Modellen permanent in Aktion tritt, und wegen dem fehlenden Spiegel noch einen extra Monitor in den Sucher einbaut werden muss, komm ich nicht umher, die Frage zu stellen ,wie es wohl mit der Akkulaufzeit aussieht.
 
Kommentar

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
ich glaube/befürchte, dass sich sowas früher oder später durchaus durchsetzen könnte

leichteren gehäusen wäre ich durchaus nicht abgeneigt*, aber das ist zum derzeitigen standpunkt das einzig interessante an dieser sache für mich

ich sehe folgende nachteile an einem elektronischen sucher:
- stromverbrauch bzw. kein bild bei ausgeschalteter kamera
- extrem lichtschwache objekte vermutlich nicht sichtbar
- möglicherweise probleme (trägheit) bei extremer kälte?

allerdings sehe ich (zumindest für den hersteller) auch vorteile:
- einfachere wartung, weil weniger mechanische teile
- vermutlich günstigere fertigung
- gewichtseinsparung


*btw. ich vertrete nicht wie viele andere hier, den standpunkt, eine (d)slr müsste möglichst schwer sein - IMHO sollte sie so schwer wie nötig aber so leicht wie möglich sein

just my 2 cents ...
 
Kommentar

Sir Freejack

Unterstützendes Mitglied
eines Tages wird dieser kleine Monitor im Sucher eine höher Auflösung haben, als das Auge wahrnehmen kann. Die Verzögerung zwischen realen Geschehen und der Abbildung wird weniger als eine 1/1000sec betragen. Die Farben werden brilliant sein und etwa der Wirklichkeit entsprechen.

Zahlreiche Zusatzfunktionen wie Restlichverstärkung, Sucherlupe, Einblenden diverser Funktionen werden diese LCD-Sucher abrunden.

Dann wenn das erreicht ist, sind die Tage des optischen Suchers gezählt.

aber erst dann ....
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

wenn der Elektronische-Sucher besser wird und der Autofocus genau so schnell ist wie wir Ihn heute von den DSLRs kennen gibt es keinen wirklichen Grund mehr für einen Spiegel.

Dann wird er überflüssig, aber nicht vorher!

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Das Auge ist ein analoges Organ (wie alle Organe an den mir bekannten Lebewesen). Es gibt Leute, die hören ob ein Musikstück eine MP3-Datei ist, oder von CD kommt. Es gibt Leute die wollen wegen dem KLang unbedingt eine Schallplatte. Und es gibt Leute, die hören Musik nur im Konzertsaal.

Das Auge unterscheidet das genauso wie das Ohr. Das über einen Spiegel umgelengte Licht ist das Original.

Gruß
Knut
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Was ist eigentlich bei wenig Licht? Rauscht dann das Bild auf dem Sucherdisplay auch?

Unabhängig von solchen Fragen halte ich die Kamera für derzeit zu teuer und die Objektivauswahl zu gering. Irgenwann wird es vielleicht mal kommen.
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Das über einen Spiegel umgelengte Licht ist das Original.
Genau so ist es. Ich habe mir die Panasonic G1 schon mal vors Auge gehalten und sie dann schnell wieder abgesetzt. Ja, der Videosucher dieser Kamera ist ein Riesenfortschritt im Vergleich zu allem, was bisher in Bridgekameras verbaut wurde. Trotzdem liefern auch schlechte Spiegelreflexsucher immer noch ein weit besseres Bild.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Eine Spiegelreflexkamera ohne Spiegel ist ein Paradox. Von daher stellt sich die Frage so nicht. Denn ohne Spiegel gibt es keinen "Spiegelreflex".
Aber die Idee ein Suchersystem ohne schwingenden Spiegel herzustellen hat seine Vorteile. Feststehende teildurchlässige Spiegel und was es da alles schon auf dem Markt gegeben hat. Wenn ein solches System, das besser ist als die bestehenden Spiegelreflexsyteme mit Schwingspiegel, wird es sich durchsetzen. Das ist aber bisher wohl nicht der Fall.
Gruß Jörg
 
Kommentar

berlinscreen

Aktives NF Mitglied
Eine Spiegelreflexkamera ohne Spiegel ist ein Paradox. Von daher stellt sich die Frage so nicht. Denn ohne Spiegel gibt es keinen "Spiegelreflex".
In der Tat ist eine Spiegelreflexkamera ohne Spiegel ein Paradoxon. Deshalb habe ich es ja in Anführungszeichen gesetzt. Diese Bezeichnung wird mancherseits verwendet, obwohl sie falsch ist.

Danke an alle für die Meinungen und Anmerkungen.

Grüße
David
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->