Ist das ein Frontfokus?


com.charlie

Unterstützendes Mitglied
Das Bild hier ist heute mit der D300 und AF-S Micro-NIKKOR 105mm f/2.8 VR, freihändig mit VR angeschaltet, aufgenommen worden. Diesen Kombi habe ich jetzt seit knapp ein Monat und da bisher in alle Bilder die Schärfe auch da gesessen hat, wo ich fokussiert habe, ist das hier mir nicht so großartig aufgefallen. Die Schärfe auf dem Bild liegt eindeutig ganz woanders, nicht da, wo ich fokussiert habe. Bevor ich anfange, mir Sorgen zu machen, hätte ich gerne eure Meinungen dazu. Ist das der berühmte Frontfokus?

Das Bild ist noch unbearbeitet, ich habe nur einen 1024x865 Ausschnitt rausgenommen. Die Metadaten sind wie folgt:

Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/60s
ISO: 200

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Was meint ihr?
 

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Charli,

bevor Du Dir Sorgen machst, sollst Du den AF mal an einem eindeutigen Ziel testen. Dieses hier ist es sicher nicht.
 
Kommentar

com.charlie

Unterstützendes Mitglied
Hallo Horst,

geht das nur mit Testcharts? Ich habe momentan leider keine, werde ich mir mal welche besorgen.

Die meisten meiner Aufnahmen habe ich bisher so gemacht: Kamera auf dem Stativ, mit Notebook per USB gebunden, Camera Control Pro und Live-View, und meistens mit Blende 8 bis 16. Und mit Live-View kann man so fine-justieren bis der Schärfe genau passt, wie man will, deshalb ist das mir vorher nicht so aufgefallen.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Kennst Du Links, wo das erklärt wird, wie man das am besten macht? Onkel Google liefert mir momentan nur unpassende Links.
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Horst,

geht das nur mit Testcharts? Ich habe momentan leider keine, werde ich mir mal welche besorgen.
Der AF-Sensor ist etwas größer als er tatsächlich als AF-Feld im Sucher dargestellt wird. Es geht also darum ihm ein eindeutiges Ziel zu liefern, in der er nicht vor- oder hinter der Motivebene fokussieren kann. Eine Fläche wie Dein Milchbeutel ist da schon ganz gut geeignet (Stichwort Flaschentest). Das ganze wegen der Schärfentiefe mit einem lichtstarken Objektiv bei Offenblende und nicht bei Blende 8-16! An sonsten findest Du hier über die Suche eine Menge zu diesem Thema hier im Forum.
 
Kommentar

com.charlie

Unterstützendes Mitglied
Danke Horst. Mit dem Stichwort Flaschentest habe ich nun genug Lesestoff für ein paar Stunden erhalten. :up:
 
Kommentar

beutelmann

Aktives NF Mitglied
Hi,

Das muss nicht sein, ich hatte das gleiche Problem
bis ich draufgekommen dass ich mich ein ganz klein wenig
bewege bein Auslösen und die Schärfe desshalb nicht mehr stimmte.
Die Tiefenschärfe ist sehr gering (ich weiss jetzt nicht wie weit Du von der Schnecke weg warst)
Versuche das mal mit Stativ hat bei mir geholfen.

LG Toni
 
Kommentar

lotwol

Unterstützendes Mitglied
Hallo Charlie,

bei den von Dir angegeben Daten und angenommenen 50 cm Abstand zum Objekt ergibt sich laut Schärfentieferechner ein Bereich von ca. plusminus 2 mm. Da Du freihand gearbeitet hast, ist es erklärbar, dass alleine durch die Atmungsbewegung des Körpers Du aus dem Sachärfebereich gerutsch sein könntest.

L.G. Lothar
 
Kommentar

com.charlie

Unterstützendes Mitglied
Hallo Charlie,

bei den von Dir angegeben Daten und angenommenen 50 cm Abstand zum Objekt ergibt sich laut Schärfentieferechner ein Bereich von ca. plusminus 2 mm. Da Du freihand gearbeitet hast, ist es erklärbar, dass alleine durch die Atmungsbewegung des Körpers Du aus dem Sachärfebereich gerutsch sein könntest.

L.G. Lothar
Jep, das muss wahrscheinlich der Grund gewesen sein.

Ich habe heute mehrere Flaschentests durchgeführt und konnte zufriedenstellende, reproduzierbare Ergebnisse erzielen. Bin also zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss.
 
Kommentar

com.charlie

Unterstützendes Mitglied
.... Das ganze wegen der Schärfentiefe mit einem lichtstarken Objektiv bei Offenblende und nicht bei Blende 8-16! ....
Naja, Offenblende ist so 'ne Sache mit dem Makroobjektiv. Ich kann leider die Offenblende (f/2.8) nur nutzen, wenn ich auch auf Unendlich scharfstellen kann. Im Nahbereich geht 2,8 überhaupt nicht. Hier mal ein Screenshot von Camera Control Pro:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Nun, das ist überhaupt nicht schlimm. Dank Deine Anregungen konnte ich die Sache klären. Danke nochmal.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software