Island im September 2022 - Ein Reisebericht

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
20220915_RX100M6_0041CoverNF.jpg


In der zweiten Septemberhälfte 2022 war ich mit meiner Frau und einem befreundeten Paar wieder einmal in Island - diesmal im Herbst. Wir wollten die Herbstfärbung der Landschaft erleben und vieleicht auch das Nordlicht (schon) sehen. Die Reise war bereits seit Januar geplant und gebucht, als Rundreise mit Mietwagen und Hotelübernachtungen. Keine allzu langen Tagesetappen, damit auch Zeit für Fotografie an den interessanten Punkten bleiben sollte.

Beim Anflug auf Keflavik meinte es das Wetter gut mit uns. Es klarte auf und so erhielten wir einige wundervolle Blicke auf die Südküste der Insel.

20220915_RX100M6_0052NF.jpg


Unter uns der Vatnajökull - der größte Gletscher Europas - und im Hintergrund die Eislagune Jökulsarlón mit den treibenden Eisschollen.

20220915_RX100M6_0059NF.jpg


Faszinierend sind die Muster der Gletscherzungen.

20220915_RX100M6_0090NF.jpg


Die Gletscherflüsse mäandern ungezügelt dem Meer entgegen.
 
Anzeigen

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Nun fliegen wir über die Rhyolithberge von Landmannalaugar

20220915_RX100M6_0072NF.jpg


Dieses Ziel hatten wir auch auf unserem Plan mit einer Wanderung durch die Laugarhaun, das Obisidianlavafeld, zur Brennisteinsalda.

Kurz vor der Landung fliegen wir über den Kleifarvatn, im Hintergrund sieht man die Agglomeration von Reykjavik.

20220915_RX100M6_0095NF.jpg


Der letzte Vulkanausbruch vom Sommer war ja schon wieder zu Ende, sodass wir nach der Landung unsere Mietwägen übernahmen und direkt nach Reykjavik fuhren. Die eigentliche Rundreise sollte am nächsten Morgen beginnen.
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Rundreise Tag 1

Los gings in Reykjavik, wo wir uns aber nicht besonders aufhielten. Wir kannten es schon von früheren Reisen.

20220916_NZ7_3515NF.jpg


Ein kurzer Stopp am "Sonnenschiff" musste aber sein.

Die heutige Etappe führte uns über die - mittlerweile auch im Herbst gut besuchten - Attraktionen des "Golden Circle" nach Fludir.
Zunächst zeigte sich die Sonne, aber noch bevor wir Thingvellir erreichten, umgab uns dichter Nebel, sodass wir dort gar nicht anhielten.

Als dann die Sonne langsam wieder den Nebel auflöste ...

20220916_NZ7_3530NF.jpg


Wir wollten zum Brúarfoss wandern, kamen aber aus verschiedenen Gründen nur bis zum ersten der drei Wasserfälle, dem Hlauptungufoss. Aber auch dort kann man schon das blaue Wasser der Brúará bewundern.

20220916_NZ7_3569NF.jpg

20220916_NZ7_3576NF.jpg

20220916_NZ7_3597NF.jpg




 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Nächster Halt am Geysir. Der springt schon lange nicht mehr. Heiss ist die Quelle aber immer noch.

20220916_NZ7_3661NF.jpg


Nebenan, der Strokkur, der ist aktiv und schickt mit schöner Regelmäßigkeit seine Fontäne bis zu 30 m in die Luft.

20220916_NZ7_3655NF.jpg


Weiter geht's zum Gullfoss. Schon von weitem sieht man den Wassernebel über der Schlucht.

20220916_NZ9_1880wswNF.jpg


20220916_NZ9_1894NF.jpg


20220916_NZ9_1895NF.jpg


20220916_NZ7_3675NF.jpg


Nun ist es nicht mehr allzu weit bis zu unserem Hotel in Fludir. Dort gibt es im Innenhof 2 Hotpots und dann ein gutes Abendessen.
 
1 Kommentar
rollertilly
rollertilly kommentierte
Wieviele Instagramer fallen da den jedes Jahr runter? Mir wird ja beim Bildanschauen schon mulig.
 

MartinA

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wunderbar - und ich freue mich auf die Weiterreise.
Danke, Harald, für diese ersten Impressionen.
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Rundreise Tag 2

Für heute haben wir uns die Fahrt nach Landmannalaugar vorgenommen. Islands Wetterdienst sagt Bewölkung, aber keinen Niederschlag voraus. Das ist schon mal was. Das vorige Mal, als ich dort war, an einem Julitag, hat es stark geregnet.
Wir entschließen uns zur Anfahrt über Hrauneyar, von Norden her, wiewohl die andere Route von Westen landschaftlich schöner, aber fahrtechnisch auch anspruchsvoller ist. Es geht also zunächst von Fludir in Richtung Süden, dann nach Osten und wieder nördlich. Hinter Hrauneyar zweigt dann die Zufahrtsstraße ab.

Bis zur Abzweigung gibt es eine schöne Asphaltstraße.

20220917_NZ7_3154wNF.jpg


Auf der F208 wird die Landschaft immer öder

20220917_NZ7_3166wNF.jpg


Farbe bringt nur das Moos, das hier noch gedeiht

20220917_NZ7_3172NF.jpg


An den wenigen Flecken, auf denen auch noch Gras wächst, trifft man überraschenderweise vereinzelte Schafe an

20220917_NZ7_3180wNF.jpg



 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Mittlerweile gibt es auch im isländischen Hochland schon Autokolonnen

20220917_NZ7_3199w.jpg



Kurz vor unserem Tagesziel noch ein Blick über den Kraterrand des Hnausapollur ins Fjallabak

20220917_NZ7_3200wNF.jpg



Beim Frostastaðavatn erblickt man zum ersten Mal die bunten Rhyolithberge

20220917_NZ7_3219NF.jpg



20220917_NZ7_3225wNF.jpg
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bei der Anfahrt erblicken wir schon unser Wanderziel: Die rauchenden Solfataren am Fuß der Brennisteinsalda

20220917_NZ7_3234wwNF.jpg


Noch ist der Himmel ziemlich bewölkt, aber einige Lücken tun sich schon auf

20220917_NZ7_3238vNF.jpg

20220917_NZ7_3244NF.jpg

20220917_NZ7_3247NF.jpg

20220917_NZ7_3263vNF.jpg
 
Kommentar

MartinA

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Für heute haben wir uns die Fahrt nach Landmannalaugar vorgenommen. Islands Wetterdienst sagt Bewölkung, aber keinen Niederschlag voraus. Das ist schon mal was. Das vorige Mal, als ich dort war, an einem Julitag, hat es stark geregnet.
In Landmannalaugar bin ich schon durch Schneefelder gestapft. Im August. ;)
 
1 Kommentar
haribee
haribee kommentierte
Damals, im Juli, sind wir auch durch Schneefelder gestapft.
 

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bei der Hütte am Parkplatz beginnt unsere Wanderung. Aus den Brunnen fließt Thermalwasser.

20220917_NZ7_3273NF.jpg



Der Weg führt durch das Obsidianlavafeld der Laugarhaun

20220917_NZ7_3294wNF.jpg

20220917_NZ7_3291NF.jpg

20220917_NZ7_3299NF.jpg


Blickt man rechts und links des Weges ...

20220917_NZ7_3301vNF.jpg

20220917_NZ7_3326NF.jpg
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Von hier aus könnte man noch viel weiter wandern

20220917_NZ7_3394NF.jpg


Wir aber machen noch einen Rundblick auf die eindrucksvolle Landschaft und wenden uns wieder dem Ausgangspunkt zu

20220917_NZ7_3395wNF.jpg


20220917_NZ7_3396wNF.jpg


20220917_NZ7_3397vNF.jpg


Dann geht's durch das Gewirr der Laugarhaun am Rundweg wieder bergab

20220917_NZ7_3411NF.jpg


20220917_NZ7_3422NF.jpg



Abstieg in die Schlucht Grænagil

20220917_NZ7_3413vNF.jpg


20220917_NZ7_3431NF.jpg



Am Ende erwartet uns ein grünes Ungeheuer

20220917_NZ7_3438NF.jpg
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Rundreise Tag 3

Heute gehts von Fluðir nach Viki i Myrdal. Als wir an der Südküste ankommen, weht dort ein steifer Südwest.

20220918_NZ9_1738NF.jpg

Der Wasserstaub des Falls wird wieder hochgetrieben

Den benachbarten Seljalandsfoss lassen wir links liegen, er ist uns zu überlaufen. Am Skógafoss gibt es aus diesem Grund nur ein "Belegfoto".

20220918_NZ7_2976NF.jpg



Unser nächstes Ziel ist der Solheimajökull

20220918_NZ7_2977wNF.jpg


Dort kommt man nah an die Gletscherzunge heran

20220918_NZ9_1754NF.jpg


20220918_NZ9_1761NF.jpg


Den nächsten Halt sieht man hier schon aus der Ferne: Kap Dyrhólaey

20220918_NZ7_3013NF.jpg


20220918_NZ7_3112NF.jpg


20220918_NZ7_3110NF.jpg


20220918_NZ7_3084wNF.jpg


20220918_NZ7_3126swNF.jpg


20220918_NZ7_3118swNF.jpg


20220918_NZ7_3148wNF.jpg
 
3 Kommentare
Bettina
Bettina kommentierte
Auch hier bekommen wir beeindruckende Landschaftsaufnahmen zu Gesicht - ganz klar ein Fall für unsere Highlights (y)
 
haribee
haribee kommentierte
Freut mich sehr, danke!
 
K-H-B
K-H-B kommentierte
Wahnsinns Fotos, Neid (y)
 

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Rundreise Tag 4

Über Nacht hat es zu regnen begonnen und in der Früh schüttet es was nur runterkommen kann. Vik bestätigt seinen Ruf, die regenreichste Gegend in Island zu sein. Unser Tagesziel ist heute Skaftafell.

Am Weg dorthin kommt man beim Foss à Siðu vorbei

20220919_NZ7_2907NF.jpg



Auf der Fahrt über die großen Sander hat der Scheibenwischer hart zu arbeiten, auch fällt Nebel ein und vom Ausblick auf die Gletscher am Horizont können wir nur träumen. In Skaftafell angekommen, verzichten wir auf unsere Pläne, zum Svartifoss zu wandern. Wir fahren ein Stückchen weiter und an der Ecke bei Litlahof milderd sich der Regen zu Nieseln und die Sicht wird auch wieder besser. Wir biegen daher von der N 1 in eine Stichstraße ab, die Richtung Öræfajökull führt und wandern dann auf einem Pfad in die Landschaft hinein.

20220919_NZ7_2924NF.jpg


20220919_NZ7_2928NF.jpg



Die Herbstfärbung hier bezaubert uns

20220919_NZ7_2930NF.jpg


20220919_NZ7_2953NF.jpg


20220919_NZ7_2929NF.jpg


Man kann bis zum Fuß der Gletscherzunge gehen und dort werden auch geführte Eiswanderungen angeboten.

20220919_NZ7_2944NF.jpg


20220919_NZ7_2946NF.jpg


20220919_NZ9_1732NF.jpg
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Rundreise Tag 5

Heute warten wieder Highlights der Natur von Island auf uns. Es geht von Skaftafell nach Smyrlabjörg. Die Wettervorhersage ist vielversprechend, wenngleich beim Losfahren nach dem Frühstück Wolken und Nebel die Landschaft beherrschen.

20220920_NZ9_1217swNF.jpg


20220920_NZ7_2719wNF.jpg


20220920_NZ7_2723NF.jpg



Aber langsam bricht die Sonne durch

20220920_NZ7_2730wNF.jpg


20220920_NZ9_1221NF.jpg



Unser erster Stopp ist am Fjallsarlón, der Gletscherlagune des Fjalljökull. Als wir ankommen, ziehen noch Nebelbänke dahin.

20220920_NZ7_2739NF.jpg


20220920_NZ7_2743NF.jpg


20220920_NZ7_2747NF.jpg


20220920_NZ9_1262wNF.jpg


20220920_NZ9_1263NF.jpg


20220920_NZ9_1270swNF.jpg


20220920_NZ7_2776NF.jpg


20220920_NZ7_2757NF.jpg
 
1 Kommentar
häuschen
häuschen kommentierte
Klasse!
 

dhm

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Danke fürs teilhaben!

Sehnsucht ist unheilbar - ich war viel zu lange nicht mehr dort.
 
Kommentar

K-H-B

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ja danke für diese Serie mit Deinen absolut perfekten Fotos. Ich sollte dann endlich einen Flieger dort hin buchen!

Gruß
KH
 
Kommentar

haribee

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Weiter gehts im Tag 5:
Als wir dann vom Fjallsarlón weiterfahren bietet sich im Rückspiegel eine wunderbare Aussicht, also kurz stehenbleiben und ein Foto machen.

Blick auf den Fjalljökull

20220920_NZ7_2815wNF.jpg



Die nächste Gletscherlagune, Jökulsarlón ist nicht weit entfernt. Sie hat eine kurze Verbindung zum Meer. Dort am Strand werden die Eisschollen von der Strömung und der Flut wieder an Land getrieben.
Dieser Strand ist nun unter dem Namen "Diamond Beach" bekannt. Wohl zurecht:

20220920_NZ7_2834NF.jpg


20220920_NZ9_1343NF.jpg


20220920_NZ9_1329swNF.jpg



Fazinierend ist es, dem Spiel der Wellen mit den Eisbrocken zuzusehen

20220920_NZ7_2866NF.jpg


20220920_NZ7_2873wNF.jpg
 
1 Kommentar
Wölkchen
Wölkchen kommentierte
@haribee Das sind traumhaft schöne Bilder.
 
-Anzeige-
Oben Unten