Ideales Reiseobjektiv


Jetfreak

Unterstützendes Mitglied
In der Flugzeugfotografie verwende ich zu 90% hohe Brennweiten, vorzugsweise das 70-200/2.8 VR. Damit ich auf Reisen aber auch noch ein Objektiv im unteren Brennweitenbereich für meine D2X habe, suche ich hier eine Lösung. Wichtig für mich ist, dass es den Brennweitenbereich von 28-70mm abdeckt. Das Objektiv sollte jedoch nicht allzugross bzw. allzuschwer sein. Das 28-70/2.8 wäre an sich ideal, nur ist es mir zu schwer und zu teuer.

Welches der diversen Objektive wäre als Alternative eures Erachtens die beste Lösung, wobei die Qualität an erster Stelle stehen sollte.

Im Voraus besten Dank für eure Hilfe. Gruss, Andi
 

Nobody

Auszeit
passend zum 70-200 vr bleibt eigentlich nur das 17-55 dx, wenn's kein seitensprung mit ungewissem ausgang werden soll. kleiner, leichter, guenstiger und besser als anvisiertes 28-70 afs ist es obendrein
 
Kommentar

Jetfreak

Unterstützendes Mitglied
Von der Qualität her gebe ich dir recht, nur ist mir die Brennweite von 55mm doch etwas zu wenig. 70mm sollten es schon sein.
Folgende mögliche Linsen habe ich mal im Internet angeschaut. Welches ist von diese von der Optik er am besten?

Nikon 24-85mm f/2.8-4D AF Zoom-Nikkor
Nikon 24-120mm f/3.5-5.6G ED-IF AF-S VR Zoom-Nikkor
Nikon 28-105mm f/3.5-4.5D AF Zoom-Nikkor
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Bei "klein und leicht" fällt mir noch das 18-70DX ein. Gar nicht viel schlechter als das 17-55, und sehr handlich. Ich bedaure schon, daß ich meins verkauft gabe.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
wenn schon kein 17-55 dx und das 24-120 vr mit leichten abstrichen im ww-bereich. ansonsten: mut zur luecke, das bischen zwischen 55 und 70mm macht es wirklich nicht
 
Kommentar

Newbie

Unterstützendes Mitglied
Wenn Du keine Allergie gegen Fremdscherben hast, empfehle ich nach eigener Erfahrung aus Qualitätsgesichtspunkten und Preis-/Leistungsverhältniss sowohl das 18-50 2,8 Sigma (auch gestestet in der aktuellen FoMa mit "Super") für einen Straßenpreis von 400-440€ als auch das 18-75 2,8 DI Tamron (ca 300€). Beide mit hohem Kontrast und sehr guter Schärfe, teilweise schon mit f/2,8, auf jeden Fall ab f/4 und vernünftiger Verarbeitung.

cu
Udo
 
Kommentar

Roger S.

Unterstützendes Mitglied
Jesus Maria, bei mir fällt die Qual der Wahl auch mal wieder grausam aus:

Für den Urlaub das mächtige 17-55/2,8 oder das kompakte 18-70???
Wenn ich nur wüsste, wieviel schlechter das kleine Ding im Vergleich ist.

Volker, Du scheinst mehr zu wissen... :)


Grübelnd

Roger

P.S.
Von Sigma und Tamron lasse ich die Finger, da gibt es einfach zu krasse Storys im Web zu lesen.
Zum Sigma 18-50 habe ich einen sehr interessanten (Amateur) Test gefunden:

 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
das Nikon AF-S DX 18 - 70 mm 3.5 - 4.5 G ED gilt unter Nikon Händlern als Geheimtipp für bestes Preis-Leistungsverhältis.
Auch ich habe es meistens auf der D2H und benutze nur wenn es erforderlich ist andere Brennweiten.
Einziger Wehrmutstropfen ist die größte Blendenöfnung von 3,5 - 4,5, da ist doch etwas viel Schärfentiefe zu finden.
Gäbe es das Objektiv in ähnlicher Bauform und mit minimalem Aufpreis in 2,8 Technik, würde ich umsteigen.
Aber sonst ist es wirklich eine feine Linse für den Tripp um die Welt, durch Städte und Landschaften. Selbst Protraits gelingen wunderbar und scharf ist es allemal.
 
Kommentar

Roger S.

Unterstützendes Mitglied
@Nobody

Diesen Verzicht habe ich bereits geübt, weil mich eine D2X im Urlaub nämlich keinen einzigen Millimeter weiter bringt als eine D70S (Vergrößerungen 13x18) - im Gegenteil: Durch den immer-dabei-mini-Aufhellblitz bringe ich einen besseren Schnitt heim, als jemals zuvor mit Nikon F5 oder Leica R8. Mit ausschlaggebend für meine neu entdeckte Freude an der Fotografie ist der Umstieg auf das Labor , welches völlig erstklassige Arbeit leistet.

Wenn mir der Erwerb eines 17-55 aus qualitativen Gesichtspunkten absolut und ohne Alternative notwendig erschien, würde ich nichts desto trotz gerne (*hüstel*) die erforderlichen € 1.400,- dafür anlegen.

Grüßchen

Roger
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: Ideales Reiseobjektiv

Für den Urlaub das mächtige 17-55/2,8 oder das kompakte 18-70???
Wenn ich nur wüsste, wieviel schlechter das kleine Ding im Vergleich ist.

Volker, Du scheinst mehr zu wissen... :)
Hallo Roger,

ich habe schon allerlei probiert, und bin beim Gewicht meiner Ausrüstung recht schmerzfrei. Daher bin ich letztlich beim 17-55 gelandet. Aber das ist, gerade mit der Geli, schon recht auffällig und sperrig.

Vorher hatte ich so allerlei Nikkore, diverse von der eher teuren Sorte, aber eben auch das 18-70. Das Objektiv hat zwar einige offensichtliche Schwächen (Verzeichnung bei 18mm, Vignettierung) aber die sind per EBV recht leicht korrigierbar. Positiv zu berichten sind eine allgemein gute Schärfe schon bei Offenblende (für ein Zoom) und weitgehende Freiheit von CA (Farbrändern). Die Auflösung und Schärfe meines 18-70 war erheblich besser als mit dem 24-120VR, und bei f8 ist es vom 17-55 in der Bildschärfe nicht unterscheidbar. Mit dem Rohmaterial, das ich mit dem 18-70 erzeugt habe, kann ich sehr ansprechende Bilder auch in großen Formaten erzeugen. Etwas mehr EBV als beim 17-55 ist nötig, aber ich mag das 18-70 sehr.
 
Kommentar

Roger S.

Unterstützendes Mitglied
@Volker

Vielen Dank für den aufschlussreichen Rapport!

>>aber die sind per EBV recht leicht korrigierbar<<

Da habe ich aber leider noch nicht die geringste Ahnung, wie sowas funzt. :-(

Sollte man dafür Nikon Capture besitzen, oder welche Software sonst?
Ich verwende z.Z. Photoshop 6, dessen Möglichkeiten ich zu ungefähr 1 Promille in der Lage bin auszunutzen...

Gruß

Roger
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: Ideales Reiseobjektiv

@Roger: Photoshop ist eine gute Basis. Es gibt kostenlose Photoshop-Plugins, mit denen man die Verzeichnung und Vignettierung recht einfach herausrechnen kann. Bekannt ist vor allem ptlens. Sieht auf den Webseiten kompliziert aus, ist aber dank der vordefinierten Objektivprofile sehr einfach zu benutzen. Dauert je Bild vielleicht 5 Sekunden, und man muß es ja nicht auf jedes Bild anwenden.

Nachfolgend ein Beispiel mit dem 18-70 bei 18mm ohne Korrektur (unten), sowie mit ptlens korrigiert (oben)
 
Kommentar

arothaus

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo,

bei dem Wellenmeer wird einem ja schwindelig ;-)

Ich versteh es nicht wie man sich für über tausend Euro eine Kamera andrehen lässt, um dann so eine Krücke von Objektiv vorne dranzuhaben. Sollte man zurückschicken und als defekt reklamieren...

Gruß,
Andreas
 
Kommentar

Herbert M.

Unterstützendes Mitglied
"Hallo, bei dem Wellenmeer wird einem ja schwindelig ;-)

Ich versteh es nicht wie man sich für über tausend Euro eine Kamera andrehen lässt, um dann so eine Krücke von Objektiv vorne dranzuhaben. Sollte man zurückschicken und als defekt reklamieren... "

Oh seelige Ahnungslosigkeit

Das Nikon AF-S DX 18 - 70 mm 3.5 - 4.5 G ED schlägt in der Tat bei 18 mm Wellen.
Der Rest der Brennweiten ist aber, wie schon martin-f5 und volkerm erwähnt haben
absolut tauglich. Wer auf Kompaktheit und geringes Gewicht setzt, fährt mit dieser
Optik gut.

Herbert M.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Re: RE: Ideales Reiseobjektiv

ok roger, jetzt haben wir einen nenner. d70s ist eine ganz andere basis. meine optische leichtwahlen zur vergleichbaren s2 lauten:

24-120 vr (all-in-one und trotzdem gut) oder
24-50 + 70-180 (optische leistung ohne wenn und aber)

miniblitz ist ok, aber ein kleiner ttl-gesteuerter aufsteck/remoteblitz kommt plastischer. in meinem fall der sb-30, welcher allerdings mit der d70(s) mangels ittl nicht so recht kann
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: Ideales Reiseobjektiv

Ich versteh es nicht wie man sich für über tausend Euro eine Kamera andrehen lässt, um dann so eine Krücke von Objektiv vorne dranzuhaben.
Hallo Andreas,

ja, aber ... es ging um leichtes Reiseobjektiv. Vielleicht magst Du nochmals den begleitenden Text anschauen, und die Erklärung zum Bild.
 
Kommentar

Roger S.

Unterstützendes Mitglied
So, nun liegt also das 18-70 vor mir (Foto Gregor Köln, € 346,-).

Erste Vergleichsaufnahmen zu meinen Festbrennweiten waren sehr zufriedenstellend, die gefürchtete Serienstreuung hat auf jeden Fall einen Bogen um mich gemacht. :)

Wenn ich mir so den Kunstofftubus anschaue, wird mir schon etwas schlecht. Ich habe mir aber fest vorgenommen, in diesem Fall - und in Verbindung mit der D70S - ausschließlich Wert auf das ERGEBNIS zu legen.

@Volker

Sehr großer Dank an Dich!!!!

Ich habe PTLens installiert und bin schlichtweg begeistert!

Viele Grüße

Roger
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software