Ich kann mich nicht entscheiden...

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Hans- Joachim Byrdeck

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Leute, ich möchte mir in nächster Zukunft ein Telezoom anschaffen.
Nach langem Suchen und anschauen habe ich bei meinem Glasdealer ein gebrauchtes Sigma 70-210/2.8 AF APO zum testen mitgenommen.
So ganz weiß ich nicht was ich von dem Teil halten soll, offen ist es meiner Meinung nach nicht zu gebrauchen und auch ansonsten sehr weich.
Was ich suche ist ein Zoom von .... bis 200 oder 400mm KB. Am besten auch noch Lichtstark und das wichtigste GÜNSTIG.
Da ich ja bekannter Maßen ein Sigmaglassammler bin habe ich mal eine engere Auswahl getroffen :

Sigma EX 100-300mm Nikon /4,0 DG IF APO

Sigma EX 70-200mm Nikon /2.8 DG APO Macro HSM

Sigma EX 80-400mm Nikon /4,5-5,6 DG OS

Wobei das 80-400er ja nicht gerade als Lichtstark bezeichnet werden kann.
Gibt es in dieser Preisklasse, so bis 1.000,-€ alternativen von Nikon?
Zu welchem Tele würdet Ihr mir raten?

Ach so, das 70-210/2.8er soll 300,-€ kosten.
Freue mich schon auf Eure Antworten :hallo:


Bis dann mal

Gruß HaJo
 
Anzeigen

foxmulder

Auszeit
Registriert
Hans- Joachim Byrdeck schrieb:
Gibt es in dieser Preisklasse, so bis 1.000,-€ alternativen von Nikon?

AF 2.8/80-200mm, neu 980 €, gebraucht +/- 650 €
AF-S 2.8/80-200mm, gebraucht +/- 1.100 €
Das 80-400er von Nikon könnte gebraucht auch für einen guten Tausender gehen.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Dynax79

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo HaJo,

Sigma EX 100-300mm Nikon /4,0 DG IF APO
Wenn dir keines der von Dirk vorgeschlagenen Nikons zusagt würde ich das Sigma 100-300/4,0 wählen. Das ist bereits bei Offenblende sehr scharf, um eine Stufe abgeblendet ist es hervorragend. Es ist EX-typisch gut verarbeitet und durch HSM auch schön leise. Außerdem ist das Objektiv selbst mit einem 1,4x Konverter noch brauchbar. Alles in allem eine Traumlinse, meiner Meinung nach mit die beste Linse die Sigma im Programm hat. Leider ist der HSM nicht ganz so schnell wie der AFS beim 70-200/2,8VR......
 
Kommentar

sukarujak

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe am vergangenen Wochenende in der Bucht ein Nikkor AF-D 2,8/80-200 (1-Ring) für 480 Euronen bekommen. Geniales Teil. Super-scharf, bestens verarbeitet und gut erhalten. Bei den Preisen braucht man kein Sigma.

Alle 4 Bautypen der AF-Nikkore werden derzeit in der Bucht sehr häufig angeboten (10 Auktionen allein am letzten Wochenende), da wohl viele auf das neue 70-200VR wechseln.
Achte bei gebrauchten "Pumpgun"-1-Ring-Zooms auf Staub zwischen den Linsen. Die pusten und saugen Luft (und damit oft auch Staub). Ich hatte erst ein 2,8/80-200 AF (das ältere 1-Ring ohne D) für 350 Euronen, welches ich wegen Staub wieder zurückgegeben habe. Mein AF-D jetzt ist absolut staubfrei.

Gruss
Klaus
 
Kommentar
P

pdc.h

Guest
sukarujak schrieb:
Achte bei gebrauchten "Pumpgun"-1-Ring-Zooms auf Staub zwischen den Linsen. Die pusten und saugen Luft (und damit oft auch Staub). Ich hatte erst ein 2,8/80-200 AF (das ältere 1-Ring ohne D) für 350 Euronen, welches ich wegen Staub wieder zurückgegeben habe. Mein AF-D jetzt ist absolut staubfrei.

Gruss
Klaus

Hallo zusammen,

also: Meiner Erfahrung nach sind alle nicht extra abgedichteten Objektive, in denen sich etwas bewegt, auf Dauer nicht staubfrei zu halten. Selbst bei der Drehvariante habe ich schon Staubpartikel entdeckt, denn bei diesem Objektiv bewegt sich hinter der Frontlinse die vordere Einheit sowohl beim Fokussieren, als auch beim Zoomen. Es mag sein, dass bei der Schiebezoomvariante mehr Elemente bewegt werden, somit mehr Luft/Staub bewegt werden, kann ich aber nicht wirklich beurteilen (obwohl ich das Schiebezoom vor der Drehvariante 17 Jahre lang genutzt habe, auch mit Staub). Die Abblidungsleistung hat, zumindest für meine Ansprüche, nicht wahrnehmbar darunter gelitten.

Zur Beantwortung der Frage des Beitragserstellers: Ich denke, sie wird nach meiner Einleitung nicht mehr wirklich überraschend sein: Ich empfehle Dir das Original 80-200 2,8, nach Möglichkeit die Drehvariante, da sie den entscheidenden Vorteil einer integrierten Stativhalterung mitbringt. Diese war übrigens der einzige Grund für meinen Wechsel - denn die Abbildungsleistung dieses Telezooms ist, bis auf den Fokus im Nahbereich, über jeden Zweifel erhaben.
Zur Vertiefung schau' bitte einmal hier:
http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=33204

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Registriert
pdc.h schrieb:
Ich empfehle Dir das Original 80-200 2,8, nach Möglichkeit die Drehvariante, da sie den entscheidenden Vorteil einer integrierten Stativhalterung mitbringt.
Mit dem Objektiv macht man keinen Fehler. Der Vollständigkeit halber sollte man noch darauf hinweisen daß es das AF-Problem bei 200mm im Nahbereich gibt, aber welche Relevanz das hat (wer fotografiert damit im Nahbereich?) muß der Fragesteller selbst entscheiden.

Einen Unterschied in der Staubanfälligkeit zwischen den einzelnen Nikon 80-200 dürfte es nicht geben. Der innere Aufbau ist gleich, es wird also exakt die gleiche Menge Luft umgepumpt beim Zoomen.

Das Objektiv hat gegenüber dem Sigma 70-200 eigentlich nur zwei Nachteile: das Sigma ist kompatibler als das Nikon; es funktioniert an allen heutigen Nikons, das Nikon nicht an D40 und D40x (und höchstwahrscheinlich den noch folgenden Geräten in der Einsteigerklasse); das Sigma hat dedizierte Konverter mit sehr guter Leistung während das Nikon einen Kenko oder ähnliches braucht.

Da mir ein Konverter wichtig ist habe ich mich für das Sigma entschieden. In der optischen Leistung konnte ich übrigens keine Unterschiede feststellen.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
P

pdc.h

Guest
AndreasH schrieb:
Der Vollständigkeit halber sollte man noch darauf hinweisen daß es das AF-Problem bei 200mm im Nahbereich gibt, aber welche Relevanz das hat (wer fotografiert damit im Nahbereich?) muß der Fragesteller selbst entscheiden.

Hi Andreas,

ich danke Dir für die Ausführung, hatte das "AF-Problem" wohl nicht deutlich genug gemacht (s.o.) - wahrscheinlich wegen der Relevanz ... :D
 
Kommentar

Hans- Joachim Byrdeck

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Thanks für Eure Statements.
Werde jetzt erst einmal zu meinem Glasdealer fahren und dann mal sehen was er noch zu bieten hat.
In der Bucht möchte ich eigentlich nicht so gerne kaufen, außerdem habe ich hier im Forum ein Angebot für ein Nikon AF 80-200 2,8 D ED Schiebezoom
bekommen....
Aber warum geht keiner von Euch auf das 70-210/2.8er Sigma ein? Ist es denn wirklich so eine schlechte Scherbe?

Bis gleich mal
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hans- Joachim Byrdeck schrieb:
Aber warum geht keiner von Euch auf das 70-210/2.8er Sigma ein?
Das ist ein uraltes Objektiv, recht billig gebaut, weder optisch noch mechanisch mit den jetzigen EX von Sigma irgendwie vergleichbar.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Es gibt von Nikon keine Konverter für Objektive mit Stangen-AF. Entweder MF oder AF-S.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Macht nicht, dafür habe ich nicht gemerkt das du nach dem 70-200 gefragt hast. :winkgrin:

Gruß
Dirk
 
Kommentar
P

pdc.h

Guest
Hans- Joachim Byrdeck schrieb:
Aber warum geht keiner von Euch auf das 70-210/2.8er Sigma ein? Ist es denn wirklich so eine schlechte Scherbe?

Hallo HaJo,

kenne ich leider nicht, die Originale schon ... :hallo:
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

Was das Sigma 70-210 angeht, versuch´s mal mit der Suchfunktion. Vor längerer Zeit wurde das Objektiv hier schon mal besprochen, soweit ich mich erinnern kann. Das Fazit war in etwa "naja, besser als nichts, aber nicht gerade überragend".
Bei den ganzen Möglichkeiten, die bisher genannt wurden, würde ich folgende Reihenfolge vorschlagen:

1. AF-S 80-200 2.8 - sofern du für 1000 Euro ein gut erhaltenes bekommst: schnellster AF, absolut top Abbildungsqualität, keine Probleme mit AF im Nahbereich.

2. entweder das Sigma 70-200 oder das 100-300 - je nachdem, worauf du die Gewichtung legst. Falls Lichtstärke wichtiger, dann logischerweise das 70-200. Die Abbildungsleistung sollte kaum bis gar nicht schlechter als beim Nikon 80-200 sein. Der AF ist schneller als beim Stangen-Nikon.
Das 100-300 bietet ebenfalls sehr gute Leistung schon bei Offenblende. Wird allgemein sehr gelobt.

3. das AF 80-200 - zur Abbildungsqualität und den AF-Problemen wurde schon alles gesagt. AF-Geschwindigkeit abhängig von der Kamera. Im allgemeinen aber langsamer als bei den Sigmas.


Gruß

Christoph
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
AndreasH schrieb:
Nikon 80-200 Das Objektiv hat gegenüber dem Sigma 70-200 eigentlich nur zwei Nachteile: das Sigma ist kompatibler als das Nikon; es funktioniert an allen heutigen Nikons, das Nikon nicht an D40 und D40x (und höchstwahrscheinlich den noch folgenden Geräten in der Einsteigerklasse); das Sigma hat dedizierte Konverter mit sehr guter Leistung während das Nikon einen Kenko oder ähnliches braucht.

Da mir ein Konverter wichtig ist habe ich mich für das Sigma entschieden. In der optischen Leistung konnte ich übrigens keine Unterschiede feststellen.

Grüße
Andreas

Dein zweites Argument kann so nicht stehen bleiben. Das Nikon Af 2,8/80-200 funktioniert hervorragend im Zusammenspiel mit dem Sigma 1,4 EX Apo-Konverter, dann sogar mit 200 mm (280 mm) mit Af im Nahbereich (1,50 -3 Meter), sowohl technisch wie auch optisch!
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Furby schrieb:
Dein zweites Argument kann so nicht stehen bleiben. Das Nikon Af 2,8/80-200 funktioniert hervorragend im Zusammenspiel mit dem Sigma 1,4 EX Apo-Konverter, ...
Der aktuelle Sigma-Konverter hat keine Übertragung für den mechanischen AF. Mit dem kann es also nicht mehr funktionieren.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten