Hyperdrive HD80?!?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

ThomasNRW

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich war schon drauf und dran mir einen Hyperdrive COLORSPACE O anzuschaffen - habe aber dann auf der Website http://www.hyperdrive.com/HyperDrive-HD80-s/2.htm erneut vom HD80 gelesen.

Der gefaellt mir wegen des Alu-Gehaeuses, weniger Schnittstellen und vor allem wegen der AA Akkus *hervorragend*.

Im Forum habe ich nur sehr wenig dazu gefunden - gibt es *negative* Erfahrungen mit dem Geraet?

Es verkraftet wohl maximal 128GB Platten ...

Danke :)
 
Anzeigen

AndyE

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe den PD70.

Meiner Meinung nach ist die Zeit für diese Geräte vorbei. Zu schnell entwickelt sich das Preis/Leistungsverhältnis von SD/CF Karten. Eine 16GB Karte kann nicht mit einer Batterieladung übertragen werden (zu langsam). An der Steckdose hängend geht es, aber das führt das Konzept ad absurdum. Sollte einmal ein Fehler bei der Übertragung auftreten, muss das Gerät als Festplatte am PC überprüft werden, sonst können keine Daten übertragen werden.
Die 160 GB Version kostet so viel wie 8 x 16 GB SDHC Karten

Kauf dir lieber mehrere SD/CF Karten.

LG, Andy
 
Kommentar

Olaf J.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Tja, immer eine Frage der Sicherheit und des Nutzen.
Ich hatte schon beides defekt. Also eine CF-Karte (Lexar Professional) und auch einen Image-Tank (hatte aber Glück und konnte Bilder retten :D).
Da ich nur RAWs mache benötige ich auf längeren Reisen auch zusätzlichen Speicherplatz.
Meine Lösung sind zwei Image-Tanks :)
Wenn ich die Tanks nicht hätte würde ich vielleicht auch über mehrere Karten nachdenken, aber dann fehlt Dir auch die Sicherheit.

Fazit für mich: CF-Karte sicherer als HD, noch sichere zwei Image-Tanks :)
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Die Mischung macht's, nachdem mir mal in den USA die Festplatte des Notebooks, mit allen darauf gesicherten Bildern gestorben ist, sichere ich 2-fach auf CF-Karte, Imagetank, Notebook-HD, DVD und durch Upload. Zum fotografieren komme ich zwar kaum noch, fühle mich aber relativ sicher. :hehe:
 
Kommentar

robertmk

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Meiner Meinung nach ist die Zeit für diese Geräte vorbei. Zu schnell entwickelt sich das Preis/Leistungsverhältnis von SD/CF Karten. Eine 16GB Karte kann nicht mit einer Batterieladung übertragen werden (zu langsam). An der Steckdose hängend geht es, aber das führt das Konzept ad absurdum. Sollte einmal ein Fehler bei der Übertragung auftreten, muss das Gerät als Festplatte am PC überprüft werden, sonst können keine Daten übertragen werden.
Die 160 GB Version kostet so viel wie 8 x 16 GB SDHC Karten
Naja vorbei ist die Zeit mit Sicherheit nicht! Wie kommst du den darauf :nixweiss: Mit den Batterieproblemen bei der Übertragung einer 16GB hast du schon recht, aber das ist keine Grund.

Fehler kannst du genauso gut auf Speicherkarten haben!

Deine Rechnung geht auch nicht ganz auf: Wie bitte willst du für 260€ 8 16GB CF Karten kaufen? Wenn du Karten für 30€ kaufst ok, aber die haben eine deutlich kürzere Lebenserwartung, als die etwas teuereren und dann hilft dir das auch nicht viel. Ich denke gute 16GB CF Karten kosten doch mind. 50€ (eher 80€+) und dann schaffst du grad mal an die 80GB (oder weniger) mit 5 x 16GB. :fahne: Nichts für ungut, aber ich würde nicht so viele Karten kaufen
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Wenn du Karten für 30€ kaufst ok, aber die haben eine deutlich kürzere Lebenserwartung, als die etwas teuereren und dann hilft dir das auch nicht viel.

Transcend bietet 30 Jahre Garantie in D. In USA Lifetime, who cares? Rechnung aufbewahren und mehrere verwenden!
 
Kommentar

Olaf J.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Habe jetzt auch noch einmal Preise verglichen und bin echt erstaunt wie der Preisverfall bei CF Karten ist. Ich habe schon länger keine mehr gekauft (meine letzt war eine Sandisk 4GB und die war echt teuer :eek:).

Also wenn ich jetzt noch einmal am Anfang wäre (als ohne zwei Tanks), würde ich vermutlich auch mehrere Karten kaufen (4 GB oder 8GB) und einen Tank. Auf der Urlaubsreise würde ich den Karteninhalt auf den Tank übertragen und die Karte selber nicht mehr überschreiben (doppelte Sicherheit) und danach die nächste CF-Karte einsetzten u.s.w.
 
Kommentar

Dionys Moser

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Das HD80 ist baugleich mit dem PD70 wie schon erwähnt.

Ich habe das PD70 seinerzeit ausgiebig getestet:
Eas ist relativ schnell. Die Akkulaufzeit hängt von den verwendeten Akkus ab und kann stark varieren. Die grösste Menge , die ich sichern konnte waren 28 GB, dann waren die Akkus leer. Nicht gerade toll im vergleich mit dem Hyperdrive.
Im Feldtest konnt ich mit einer Akkuladung beim Hyperdrive 120 GB sichern. Und das über mehrere Tage. Erst danach musste ich die Akkus wieder laden. Das spricht für sich.
Was mich am Hyperdrive Color O stört, ist das das Gehäuse aus Plastik ist. Vielleicht ist das aber eher subjektiv gesehen schwächer als das Alughäuse. Mit dem Aluteil aber hatte ich noch nie Probleme.
Das Farbdisplay brauche ich nicht. Das Bild sehe ich ja im Sucher, wenn ich abdrücke....
Mittlerweile sind schon über 220 Hyperdrives Space bei mir raus, ohne eine Beanstandung seitens der Benützer..

Ich selber verwende auch den Hyperdrive Sapce und verzichte auf die zusätzliche Sicherung mit Chips. Ganz wichtige Daten könnte man ja auf einem 2. Speichertank noch sichern. Ich machs nicht.

Dionys
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Vielen Dank fuer Eure Antworten!

Das klingt unterm Strich danach, dass der HD80 / PD70 doch einige Nachteile haben und nicht mehr Zeitgemaess sind.

Also wenn einen Imagetank, dann wohl eher den "Colorspace O" - weil er moderner ist.

Eine Frage stellt sich da noch:

Auch der verwendet IDE/ATA Platten ...
Nach allem was ich so hoere, verschwindet der Markt fuer solche Platten langsam - alles geht Richtung S-ATA.

Ist das richtig?

Sollte ich evtl. besser auch einen Colorspace Nachfolger mit S-ATA warten?
Oder lohnt sich das nicht wirklich?

Ist ja doch ne Menge Geld - gerade fuer zwei Tanks mit moeglichst grosser Platte.
Und fuer zwei Kameras ueber 20 Tage CF-Karten kaufen waere wohl nicht billiger :)
Auf 160 GB gehen immerhin 20 CF-Karten a 8 GB ...
 
Kommentar

Dionys Moser

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Das stimmt mit den IDE und S-ATA Platten.
Die IDE verschwinden sicher mal, vorläufig aber noch nicht gleich.
Die grösste Platte, die du im Hyperdrive Space haben kannst ist eine 250GB mit effektiv rund 232 GB (in der Grössenordnung)
Bei den S-ATA erhälst du bereits 400 GB HDs... die sind aber noch nicht bezahlbar!
Preis/Leistung ist am besten beim Hyperdrive Space mit der 250 GB Platte.
Unterschied zum 160 GB gerade mal 25 Euro...

Dionys
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das stimmt mit den IDE und S-ATA Platten.
Die IDE verschwinden sicher mal, vorläufig aber noch nicht gleich.
Die grösste Platte, die du im Hyperdrive Space haben kannst ist eine 250GB mit effektiv rund 232 GB (in der Grössenordnung)
Bei den S-ATA erhälst du bereits 400 GB HDs... die sind aber noch nicht bezahlbar!
Preis/Leistung ist am besten beim Hyperdrive Space mit der 250 GB Platte.
Unterschied zum 160 GB gerade mal 25 Euro...

Dionys

500 GB Samsung 2,5 Zoll SATA Platte für dzt 155 Euro - ist das wirklich "unbezahlbar"?
http://geizhals.at/?fs=Samsung+SATA+2.5+500+GB&in=

LG, Andy
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Vielen Dank fuer Eure Antworten!

Das klingt unterm Strich danach, dass der HD80 / PD70 doch einige Nachteile haben und nicht mehr Zeitgemaess sind.

Also wenn einen Imagetank, dann wohl eher den "Colorspace O" - weil er moderner ist.

Eine Frage stellt sich da noch:

Auch der verwendet IDE/ATA Platten ...
Nach allem was ich so hoere, verschwindet der Markt fuer solche Platten langsam - alles geht Richtung S-ATA.

Ist das richtig?

Sollte ich evtl. besser auch einen Colorspace Nachfolger mit S-ATA warten?
Oder lohnt sich das nicht wirklich?

Ist ja doch ne Menge Geld - gerade fuer zwei Tanks mit moeglichst grosser Platte.
Und fuer zwei Kameras ueber 20 Tage CF-Karten kaufen waere wohl nicht billiger :)
Auf 160 GB gehen immerhin 20 CF-Karten a 8 GB ...

Jeder hat wohl seinen eigenen Lösungsansatz. In letzter Zeit haben sich für mich 2 Varianten bewährt:

Variante 1 "leicht":
Kamera, 1-3 Objektive, 4 x 16GB CF Karten, 2-3 volle Batterien - Zubehör wie Lesegeräte und Ladegeräte bleiben zu Hause (in Summe ca. 4.000 Bilder mit der D3 - 14bit RAW compressed und JPEG Preview)

Variante 2 "komplett":
Kamera, Objektive, 2 x 16 CF Karten, 1 Batterie, Lade/Lesegeräte,kleiner TabletPC (Lenovo) mit 320 GB Platte, in der ca. 250 GB zu Beginn frei sind. Dies hat den massiven Vorteil, daß ich unterwegs die Bilder am Abends kurz sichten kann, absolut verschossene Situationen ggfs. wiederholen kann und am Rückflug das gesamte Selektieren und postprocessing hinter mich bringe für das ich später zu Hause sowieso kaum Zeit finde.

LG, Andy
 
Kommentar

robertmk

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Transcend bietet 30 Jahre Garantie in D. In USA Lifetime, who cares? Rechnung aufbewahren und mehrere verwenden!
ja schön und gut, aber 16GB CF von Transcend kosten ab 46€ (133x) und 135€ (300x)!!! Siehe http://www.preissuchmaschine.de/pre...suche=transcend+16gb+cf&image1.x=0&image1.y=0
Das klingt unterm Strich danach, dass der HD80 / PD70 doch einige Nachteile haben und nicht mehr Zeitgemaess sind.
HD ist nicht mehr Zeitgemäß und DSL braucht eh kein Mensch! Sorry, aber das stimmt nicht!
Also wenn einen Imagetank, dann wohl eher den "Colorspace O" - weil er moderner ist.
Jupps. Immer das neuste kaufen, das ist ja auch immer das beste :dizzy:
alles geht Richtung S-ATA.
Ja das hast du recht. Aber wenn du jetzt einen Tank mit IDE kaufst, wird er dadurch nicht schlechter, nur weil irgendwann alles SATA ist! Ich habe einen PD70x mit IDE nun seit 4 Jahren und ich werden ich noch viele Jahre nutzen können, auch wenn es keine IDE Platten mehr gibt :eek:

Will niemand dazu überreden, einen Tank zu kaufen, aber diese Argumenten sind irgendwie nur Augenwischerrei. Sicherer wird eine ordentliche HD auf jeden fall sein. Und Preislich wirds auch günstiger. Und CF gehen auch kaputt! Das einzige, was ich beim Tank als nachteil empfinde ist, dass es einige Zeit dauert, bis die Bilder übertragen sind und die CF Karte zeitweise nicht genutzt werden kann. Der Tank unterstützt dagegen aber mehrere Kartenformate!
 
Kommentar

scw2wi

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Robert,

HD ist nicht mehr Zeitgemäß und DSL braucht eh kein Mensch! Sorry, aber das stimmt nicht!

ich stimme dir zu, dass ein ImageTank immer noch eine brauchbare Lösung darstellt.
Die HD eines TablePC zu verwenden, ist aber auch nicht ohne.

Ein ImageTank kostet meist um die 200 € aufwärts.
Einen Mini-PC bekommt man auch bereits um 300 €.

Das einzige, was ich beim Tank als nachteil empfinde ist, dass es einige Zeit dauert, bis die Bilder übertragen sind und die CF Karte zeitweise nicht genutzt werden kann.

Die Übertragungszeit zum Tank dauert bei mir ca. 10 min.
In der Zwischenzeit fotografiere ich mit der Zweitkarte weiter.
Es ist dabei noch nie vorgekommen, dass die zweite Karte nach 10 min wieder voll war.
Aus diesem Grund ist es mir relativ egal, wie lange die Übertragung dauert - bis auf die Batterielaufzeit, dort wird es dann wieder relevant.

Walter
 
Kommentar

CHOLTH

NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen!

Ich finde gerade keinen Shop in Deutschland der den HD80 verkauft. Kann ich nicht mehr googlen oder laufen die Kästchen bei uns unter einem anderen Namen?

Ich finde die Stromversorgung mit 4x AA super. Alles andere was auf dem Markt ist, hat mehr oder minder exotische Akkus. 80GB reichen mir völlig und Display brauche ich auch keines.


Olaf
 
Kommentar

frimp

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Moin,

also ich hatte bislang immer Pech mit Imagetanks. Bei einem Jobo ist mir die Platte unterwegs verreckt und beim Emtec ist ein Pin des CF-Anschlusses beim Entfernen der Karte mit heraus gekommen.

Ich finde Imagetanks gut, habe aber noch keinen gefunden, der wirklich den Anspruch eines Backup-Gerätes erfüllt, bei dem ich mich wirklich sicher fühlen kann.

Wenn es endlich mal einen Tank gäbe, der einen mechanisch vernünftigen CF-Adapter hat, der die CF-Karte ganz aufnimmt (so wie der Kartenslot der D300, der wirklich sauber verarbeitet ist).

Ich habe mich bis auf weiteres entschieden, in CF-Karten zu investieren. Dort hatte ich noch nie einen Ausfall.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten