Hohes Bildrauschen bei D80 schon bei Iso 100

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

PeterRodriguez

NF Mitglied
Registriert
Hi,
ich bin vor gut einer Woche von einer Nikon D40 auf eine Nikon D80 umgestiegen. Ich bin nebenberuflich Bildbearbeiter mit Photoshop CS3 tätig. Was mir bei der D80 sehr sehr negativ auffällt wenn ich Fotos schieße ist das hohe Bildrauschen. Ist das normal oder ist mein Sensor defekt oder hängt es an was anderem. Würde mich freuen wenn ihr einen Blick auf das Bild, das ich drangehängt habe werfen könntet (einmal als ganzes Bild, aber relevant ist nur der 10 Prozent Crop). Gleich vorweg, Ich weiß wie Bildrauschen aussieht, denn ich muss es oft von berufswegen retuschieren also für alle die gerade schreiben wollten da ist kein Bildrauschen, seht davon ab ;) Noch zusätzlich hier die Metadaten: Iso 100 ; Verschlusszeit : 1/80 ; Blende : 1/16

 
Anzeigen

habedehre

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sorry, aber findest du es nicht etwas übertrieben, bei schwachem Licht und schwarzen Hintergrund in einem 10-Prozent-Ausschnitt nach Bildrauschen zu suchen?

Gruß

Christoph
 
Kommentar

PeterRodriguez

NF Mitglied
Registriert
Ich schicke den 100 Prozent Crop gern auch nochmal per email zu, das hier auf den Fotos eventuell nicht klar wird was ich meine,
zu Beitrag von habedehre : die Aufnahme ist mit Blitz von hinter dem Glas geschossen wurden, das Licht war also völlig ausreichen.
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Vielleicht stellst du die Bilder nochmal größer rein, denn auch die Verlinkungen sind zu klein, um wirklich etwas aussagefähiges erkennen zu können. Und nur um sicher zu gehen: Iso-Automatik war aus, oder?

Gruß

Christoph
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich arbeite schon einige Zeit mit der D80. Mit ISO 100 ist bei ausreichender Beleuchtung Rauschen ausgeschlossen.
 
Kommentar

PeterRodriguez

NF Mitglied
Registriert
Ich denke, das liegt an der Bildqualität, die durch die komprimierung für durch dieses Forum bedingt ist, also das Bildrauschen ist auch nur auf 100 Prozent zu sehen, ich kann aber aus Erfahrung mit der D40 sagen, dass das Bildrauschen mit der D80 größer zu sein scheint.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Und wieso stellst Du dann keinen 100% Ausschnitt ein?
Das 1. vom Glasrand ist der Größe nach annährend ein 100% Ausschnitt, aber da ist auch kein Rauschen.

So sieht Rauschen aus;)
1184948766546d68bb.jpg

(100% Ausschnitt aus D300 NEF ohne Entrauschung, ISO3200)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
V

volkerm

Guest
Natürlich ist da Rauschen in den Tiefen. Nicht stark, aber es ist vorhanden, denn die "schwarze" Fläche ist nicht homogen.

Ich kenne nicht den Vergleich der D80 zur D40, aber von den neuen Modellen heisst es, daß die durch einen etwas hochgesetzten Schwarzpunkt zu besser gedeckten Tiefen kommen. Vielleicht wäre das hier auch eine Option: den Schwarzpunkt etwas anheben, so daß die leichte Variation abgeschnitten wird.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Also ich sehe auf meinem kalibrierten Monitor eine sehr dunkle homogene Fläche mit unregelmäßigen total schwarzen Klecksen. Aber Rauschen sehe ich keines.
 
Kommentar

PeterRodriguez

NF Mitglied
Registriert
Michel RT, nenn es Tonwertabrisse, wie du willst, fällt dir denn dazu eine Lösung ein mit der ich diese vermeiden kann? Es wird immer wieder vorkommen das man in einem Bild helle als auch sehr dunkle bis schwarze bereiche hat, jedoch möchte ich nicht jedes Foto schon allein wegen der Tonwertabrisse korrigieren müssen. Was muss ich beachten, muss ich Kamera einstellungen verändern? Wie würdest du vorgehen ?
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Also ich sehe auf meinem kalibrierten Monitor eine sehr dunkle homogene Fläche mit unregelmäßigen total schwarzen Klecksen. Aber Rauschen sehe ich keines.


Zieh einfach mal die Helligkeit und den Kontrast hoch, dann siehst du das Rauschen. Es wäre auch ein technisches Wunder, wenn dort kein Rauschen wäre.

1380248766b19c275a.jpg
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich würde auch wie Volker den Schwarzpunkt verschieben bis die Fläche homogen ist.
Das Problem der Tonwertabrisse im dunklen Bereich liegt daran dass schon eine sehr kleine Tonwertänderung einen relativ hohen Helligkeitsunterschied ergibt. Wenn dazu dann noch der Monitor wie oft zu hell eingestellt ist sieht das ziemlich übel aus.
Rauschen sieht anders aus, siehe mein Extrembeispiel.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Volker,

mir ist klar dass man Rauschen sieht wenn man die Helligkeit so stark hochzieht wie Du das getan hast.
In Peters Bild mit der an meinem Monitor eingestellten Helligkeit sehe ich das Rauschen aber nicht.
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Peter - ich glaube nicht, dass Deine "Search for the holy noise" sonderlich praxisrelevant ist. Denn wieviel davon wirst Du in Deinen so gut wie schwarzen Flächen sehen, wenn Du ein derartiges Bild auf 20x30 oder 50x75 ausbelichten lässt und den richtigen Betrachtungsabstand einhälst? Ich sage: nichts.

PS: raw oder jpg? Die D40 ist ja laut Forum sehr gut beim Erzeugen von schön glatten JPGs out-of-cam. Die D80 dürfte im Vergleich wahrscheinlich eher "unwirsch" sein. Und ich mit meiner D70 bin ganz außen vor. ;-)
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Rauschen sieht anders aus, siehe mein Extrembeispiel.

Das wird nicht richtiger, wenn du es noch hundertmal wiederholst. :rolleyes:

Was man im Bild sieht, das ist ganz einfach Rauschen (Farb- und Helligkeitsrauschen). Es ist lediglich auf einem niedrigen Niveau, wo es nicht so stark in's Auge springt wie bei deinem Beispiel. Technisch gesehen ist es aber absolut völlig genau dasselbe. Die Gegenmaßnahme sind auch dieselben.
 
Kommentar

PeterRodriguez

NF Mitglied
Registriert
Ok,
also sollte ich zusammengefasst die Kamera Einstellungen so belassen, am Pc halt den Schwarzpunkt erhöhen, das läßt sich natürlich machen, jedoch sehe ich die Bildstörungen auf Fotos mit meiner D40 nicht, meine Theorie war, dass die höhere Auflösung mich diese Unebenheiten erst sehen läßt, aber mit dem Objektiv der Kamera kann es nichts zu tun haben (Nikon AF-S 18-55 f3.5-5.6 GII ED), ich dachte mir zwischenzeitlich vielleicht ist die Vergütung nicht hoch genug
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten