Corona im Forum

Hochformataufnahmen mit D800 plus Batteriehandgriff vom Stativ machen


Pablito

Registrierte Benutzer_B
Hallo allerseits,

ich hab' jetzt nicht alle 57 Seiten mit D800 Themen durchsucht, es könnte also sein, daß das Thema irgendwo schon behandelt worden ist.
Es geht um folgendes:
Ich denke darüber nach, mir einen Batteriehandgriff für die D800 zuzulegen, finde jetzt aber keine Möglichkeit, damit Hochformataufnahmen vom Stativ zu machen. Für die Kamera als solche gibt es ja entsprechende Adapter von Zubehöranbietern, aber die passen natürlich an dem dickeren Unterteil des Batteriehandgriffs nicht. Mit dem Dreiwegeneiger komme ich nicht weiter, und einen schweren Kugelkopf mag ich mir nicht zulegen. Die Dinger sind mir ein Graus, weil ich mit jedem Lösen alle Einstellungen verliere. Den Batteriehandgriff jedesmal abbauen, wenn ich das Format ändere, ist auch nicht so der Hit. Ich frage mich, weshalb Nikon nicht einen passenden Adapter mit seitlichem Stativgewinde mitliefert, wenn es schon einen zweiten Auslöser für Hochformataufnahmen gibt.
Den Handgriff brauche ich, weil eine Sehne in meiner rechten Schulter gerissen ist und ich nicht mehr oben über die Kamera fassen kann. Und Hochformataufnahmen mit Stativ muß ich für "gestitchte" Querformataufnahmen haben (drei nebeneinander).
 

joerghey

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich habe schon grössere L-Winkel für die dreistelligen Bodies mit Batteriegriff gesehen.
Mehr kann ich dir als erklärter Stativmuffel nicht dazu sagen.
Wenn du Probleme bei Hochformataufnahmen mit der Handhaltung rechts oben hast, es geht auch gut mit 90° Rechtsdrehung der Kamera und rechten Oberarm an den Körper gepresst, Daumen auf den Auslöser. Das war früher mit den kleineren analogen Spiegelreflexkameras die Standardhaltung für Hochformat.
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Ich habe schon grössere L-Winkel für die dreistelligen Bodies mit Batteriegriff gesehen.
Aha! Das wäre interessant.
Wenn du Probleme bei Hochformataufnahmen mit der Handhaltung rechts oben hast, es geht auch gut mit 90° Rechtsdrehung der Kamera und rechten Oberarm an den Körper gepresst, Daumen auf den Auslöser. ...
Mit dem Daumen bediene ich die AF-on Taste und auch die Speicherung der Belichtung. Auch habe ich mit dem Daumen nicht so das Feingefühl wie mit dem Zeigefinger.
 

tengris

Sehr aktives Mitglied
Möglicherweise habe ich so etwas. Ziemlich sicher sogar. Neu und nie verwendet. Ich habe sehr spät in einen MB-D10 für die D700 investiert und es war kein L-Winkel mehr dafür erhältlich. Also habe ich auf gut Glück in einen Winkel für die D800 und einen für die D4 bestellt, weil diese auf Abbildungen sehr ähnlich aussehen. Richtig gepasst hat aber dann doch keiner und in einer abgelegenen chinesischen Provinz hat sich doch noch etwas für die D700+MB-D10 gefunden.

Allerdings tun sich 2 Hürden auf:
- Ich habe neue Dachflächenfenster einbauen lassen und mein gesamter Krempel türmt sich in einem Berg von Schachteln. Die müssen erst wieder abgearbeitet werden.
- Wenn ich die Dinger wieder finde, hoffe ich doch sehr, dass erkennbar ist, welcher für die D800+MB-D12 passt.
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Ja, melde Dich bitte, wenn der Berg abgearbeitet ist. Bei mir ist das Dauerzustand! Ich habe viel zu viel Zeug und keine Kraft, das, was ich nicht brauche, zu verkaufen. Kostet alles auch Lebenszeit. Wie heißt es so schön? "Alles was Du besitzt, besitzt auch Dich."
 

Aylo

NF Mitglied
Such mal in eBay nach:
L Bracket Nikon D800 BG
Es passen diese die im Mittelteil so komisch aufgebogen aussehen, oft ist Der L-Winkel mit einer D800 mit Batteriegriff abgebildet
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Ich habe diesen
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Ich habe diesen
Danke!
Sehr schön! Und sehr teuer! :( Das Problem bei solchem Zubehör: Wenn ich die Cam verkaufe, krieg' ich nix mehr dafür. Aber mal sehen: Vielleicht findet sich so ein Teil ja als gebrauchtes.
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Such mal in eBay nach:
L Bracket Nikon D800 BG
Es passen diese die im Mittelteil so komisch aufgebogen aussehen, oft ist Der L-Winkel mit einer D800 mit Batteriegriff abgebildet
Ich sehe gerade: Da gibt es ja die unterschiedlichsten Modelle in der Bucht. Für doch recht moderate Preise. Werd' ich mir mal in Ruhe anschauen.
Ja, man muß nur die richtigen Suchbegriffe eingeben! ;)
 

rautatie

NF-F Premium Mitglied
Der tut es auch.
 

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Wieso einen teuren nehmen. Nur etwas suchen, dann wirst Du fündig:
Ich habe so einen für meine D850 mit BG. Ist ebenso aus Aluminium und top verarbeitet und stabil. Was will man mehr. Und wieso sind solche Dinger von Markenfirmen so teuer?

P.S.: Man muß halt etwas warten weil er aus China/HK kommt.
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Sehr schön! Und sehr teuer! :( Das Problem bei solchem Zubehör: Wenn ich die Cam verkaufe, krieg' ich nix mehr dafür. Aber mal sehen: Vielleicht findet sich so ein Teil ja als gebrauchtes.
Ich würde den auch nicht (mehr) kaufen. Das ist rausgeschmissenes Geld und um keinen Deut besser als die verlinkten Teile.
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Wieso einen teuren nehmen. Nur etwas suchen, dann wirst Du fündig:
Ich habe so einen für meine D850 mit BG. Ist ebenso aus Aluminium und top verarbeitet und stabil. Was will man mehr. Und wieso sind solche Dinger von Markenfirmen so teuer?

P.S.: Man muß halt etwas warten weil er aus China/HK kommt.
29 Euro, kostenloser Transport aus China, und dann noch Verhandlungsbasis! Angeblich aus Flugzeugaluminium. Eigentlich nicht vorstellbar! Oder ist das das viel weichere "normale" Aluminium? Das müßte dann aber durch Instabilität auffallen. Ist viel weicher. Wie fühlt sich das Teil an? Duraluminium hat fast die gleiche Steifigkeit wie Edelstahl ).
Was für mich wichtig wäre ist die Paßgenauigkeit zur Arca-Kupplung, weil alle meine Stative damit bestückt sind.
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Da kommt man immer erst drauf wenn man es ausprobiert weil es keinen genormten Standard dafür gibt.
Ja, das ist wahrscheinlich auch der Grund für die, die die teuren Markenteile kaufen. Da kann man schon sicher sein, daß es paßt. So auch bei Burzynski-Schienen.
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Danke!
Sehr schön! Und sehr teuer! :( Das Problem bei solchem Zubehör: Wenn ich die Cam verkaufe, krieg' ich nix mehr dafür. Aber mal sehen: Vielleicht findet sich so ein Teil ja als gebrauchtes.

1.) ...wer billig kauft....

2.) Es muß nicht jedes Jahr ein neues Kameragehäuse sein, dann rentiert sich der Einkauf.


Nur meine Meinung

Gruß

Peter
 

Pablito

Registrierte Benutzer_B
...
Es muß nicht jedes Jahr ein neues Kameragehäuse sein, dann rentiert sich der Einkauf
....
Zu denen gehöre ich nicht unbedingt (siehe auch den Satz unter meinem Posting). Heißt aber nicht, daß ich nicht auch rechnen muß.
In D'land ist es weitverbreitet, daß sehr viel Geld in neueste Technik (Fetisch) investiert wird. Wie in der Küche: Der Franzose kauft hochwertig ein und kocht mit einfacher Ausstattung die feinsten Gerichte. Der Deutsche kauft die Sau billig und kocht in einer superteuren Hightech-Küche im allerbesten Fall mittelmäßig. Bei den Autos das gleiche... Verallgemeinerungsmodus aus. :)
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Ja, das ist wahrscheinlich auch der Grund für die, die die teuren Markenteile kaufen. Da kann man schon sicher sein, daß es paßt.
Das ist definitiv nicht so. Es funktioniert nur wenn man ausschließlich einen Hersteller nimmt. Dann ist es egal ob teuer oder billig. Sobald man mischt- und das lässt sich mitunter kaum vermeiden - geht das Elend los. Meine RRS Sachen haben alle gepasst, mit den Kirk-Platten war es schon wieder nicht so eindeutig und auch der Sidekick von Wimberley passte nur halbwegs.
Mit Sprüchen von Großmutters Abreißkalender kommt man da leider nicht weiter.
 

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
29 Euro, kostenloser Transport aus China, und dann noch Verhandlungsbasis! Angeblich aus Flugzeugaluminium. Eigentlich nicht vorstellbar! Oder ist das das viel weichere "normale" Aluminium? Das müßte dann aber durch Instabilität auffallen. Ist viel weicher. Wie fühlt sich das Teil an? Duraluminium hat fast die gleiche Steifigkeit wie Edelstahl ).
Was für mich wichtig wäre ist die Paßgenauigkeit zur Arca-Kupplung, weil alle meine Stative damit bestückt sind.
Meins ist dieses hier (also sogar noch etwas günstiger):
Total fest und steif. Fühlt sich eigentlich auch eher wie Stahl an, ist aber sehr leicht weswegen ich davon ausgehen muß, dass es sich um Aluminium handelt. Und mein Stativ hat einen Arca Swiss kompatiblen Kugelkopf. Da sitzt das Teil bombenfest drin sowohl normal, als auch hochkant. Wiewohl das Arca Swiss System doch sowieso flexibel ist. Was soll da groß nicht passen wenn man etwas darin einspannt, was mit einigermaßen passenden Abmessungen rechteckig ist?

P.S.: ich kann verstehen, dass man bei so günstigen Teilen erstmal skeptisch ist. Bin ich prinzipiell ebenfalls. Aber in meinem Fall ging es um etwas, was ich alle Jubeljahre mal benötige (und dies auch noch nichtmal muß), und da ist dieser Preis verschmerzbar, falls das Teil Schrott gewesen wäre. Doch ich war sehr angenehm überrascht und es hat sich prinzipiell meine Meinung bestätigt, dass es für eine solch einfache Konstruktion keinerlei Rechtfertigung dieser exorbitant hohen Preisgestaltung bekannter Markenhersteller gibt. Da ist keinerlei Elektronik drin, sondern es ist nur ein einfacher Aluminium-Rahmen mit ein paar simplen Schräubchen.
 

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Aus meiner Sicht ist es für eine wiederholgenaue Zentrierung der optischen Achse beim Wechsel vom Hochformat ins Querformat unerlässlich, dass der L-Winkel Mittenmarkierungen hat. Diese sollten so angebracht sein, dass sie sich mit der Mittenmarkierung der Arca-Klemme zur Deckung bringen lassen. Nicht alle Fernorst-Winkel haben das. Die Markenhersteller schon.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software