Hilfeee - warum Capture und Photoshop?


Pinarello

Unterstützendes Mitglied
Hallo, leider bin ich mit der EBV noch auf Kriegsfuß - Warum braucht man zu Capture noch Photoshop - bzw. gibt es ja auch bei Capture die Auswahl das Foto mit PS zu bearbeiten. Ferner was hat es für einen Sinn ein Proggie als Raw-Konverter zu benutzen und ein anderes zum bearbeiten da ja alle gängigen Bearbeitungsprogramme Nikon Nef öffnen können. Und das öffnen wäre doch schon eine Konvertierung oder sehe ich das falsch. Wäre Dankbar für Aufklärung. Fotografiere mit meiner D100 alles im Nef Format unkomprimiert und Habe Capture und Photoshop Elements 3
Gruß Frank
 

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Hallo Pinarello,

Deine Frage ist schon richtig. Ich persönlich brauche Capture gar nicht mehr, es ist sowieso langsam und sehr schlecht.
Ob die Elements Ausgabe von PS NEF Bilder ordentlich konvertiert, entzieht sich meiner Kenntnis, Photoshop 6 und das neue CS machen das jedenfalls ohne Probleme. Der RAW Converter für das neue CS z.B. ist absolute Spitze.
Ich arbeite eigentlich fast ausschließlich mit PS und FixFot (letzteres hat noch sehr interessante Möglichkeiten zum Schärfen).
Weiterer Vorteil bei PS ist das deutlich bessere Rauschverhalten...bei Capture rauschen die Bilder schon bei ISO 400 deutlich, bei ISO 800 ist das Bildergebnis nicht zu ertragen.

Gruß Sven
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Re: RE: Hilfeee - warum Capture und Photoshop?

Hallo Pinarello,

Deine Frage ist schon richtig. Ich persönlich brauche Capture gar nicht mehr, es ist sowieso langsam und sehr schlecht.
Ob die Elements Ausgabe von PS NEF Bilder ordentlich konvertiert, entzieht sich meiner Kenntnis, Photoshop 6 und das neue CS machen das jedenfalls ohne Probleme. Der RAW Converter für das neue CS z.B. ist absolute Spitze.
Ich arbeite eigentlich fast ausschließlich mit PS und FixFoto (letzteres hat noch sehr interessante Möglichkeiten zum Schärfen).
Weiterer Vorteil bei PS ist das deutlich bessere Rauschverhalten...bei Capture rauschen die Bilder schon bei ISO 400 deutlich, bei ISO 800 ist das Bildergebnis nicht zu ertragen.

Gruß Sven
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Pinarello";p="20733 schrieb:
... Ferner was hat es für einen Sinn ein Proggie als Raw-Konverter zu benutzen und ein anderes zum bearbeiten da ja alle gängigen Bearbeitungsprogramme Nikon Nef öffnen können. ...
Nikon NEF öffnen und aus einem NEF ein gutes Bild herauszuholen sind zwei paar Schuhe. Das hat Sven ja schon angesprochen. Wenn Du darauf Wert legst in Raw aufzunehmen und die Bilder nicht weiter bearbeiten willst, d.h. Tonwertkurven anpassen, skalieren usw reicht Dir, dann würde ich mich für einen guten Raw-Konverter entscheiden. Capture One gefällt mir z.B. vom Workflow recht gut, wobei mir dann die Pro Version doch zu teuer ist. Allerdings kann ich Sven auch recht geben, der Adobe Konverter ist auch ganz gut und v.a. deutlich schneller als Nikon Capture (zumindest auf dem Mac).

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Pinarello

Unterstützendes Mitglied
Hallo danke ich habe eure Antworten gelesen - daraus entnehme ich mal das der Konverter also nur ein Teil der diversen Programme ist und es also schon Unterschiede beim öffnen der NEF Dateien gibt. Also schon vor der Bearbeitung gibt es Qualitätsunterschiede - sehe ich das so richtig? Und konvertieren ist also schon die Datei zu öffnen so das ich sie am Bildschhirm sehen kann - richtig ?
Gruß Frank
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Exakt.
Und das ausgerechnet Nikon in seinem hauseigenen Programm für ihre eigenen Kameras den besch.... Konverter überhaupt hat - das stimmt doch schon etwas nachdenklich.
Genauso bitter stößt (nicht nur mir) die Tatsache auf, daß Nikon für sein Capture Programm auch noch richtig Geld verlangt. Canon stellt das ganze etwas geschickter an und liefert dabei auch noch Qualität.
Ich habe mich bereits schon des öfteren über die neue Geschäftspolitik des Hauses Nikon geäußert - da ich bereits seit über 18 Jahren Nikon Kunde bin, stößt mir das auch immer bitterer auf.
Wenn die Entwicklung weiter in diese Richtung läuft, werde ich wirklich noch einmal in den saueren Apfel beißen und das Geld für einen Systemwechsel zusammenklauben - doch das steht auf einem ganz anderem Blatt geschrieben.

Gute RAW Converter gibt es - wie schon von anderen beschrieben - mehrere auf dem Markt.
Wenn Du Dir z.B. bei eBay für billiges Geld (teilweise unter 50 Euro) die Version 6 von Photoshop besorgst, bist Du schon auf der richtigen Seite und hast neben einem guten Converter auch ein professionels Bildbearbeitungsprogramm. Billiger geht es kaum noch.

Gruß Sven
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Re: RE: Hilfeee - warum Capture und Photoshop?

arcticwolf";p="20744 schrieb:
Wenn Du Dir z.B. bei eBay für billiges Geld (teilweise unter 50 Euro) die Version 6 von Photoshop besorgst, bist Du schon auf der richtigen Seite und hast neben einem guten Converter auch ein professionels Bildbearbeitungsprogramm. Billiger geht es kaum noch.

Gruß Sven
Was dann allerdings ab der D2X ein Ende gefunden hat!
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Also, und wie schon so oft erwähnt, ich konvertiere meines NEFs mit dem PSE 3.0 und bin bestens bedient. Mit dem NC komme ich diesbezüglich nicht so gut klar, aber dafür kann ich andere Funktionen wie die Gradationskurve mit dem NC gut nutzen.
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Re: RE: Hilfeee - warum Capture und Photoshop?

Klaus Harms";p="20747 schrieb:
arcticwolf";p="2074 4 schrieb:
Wenn Du Dir z.B. bei eBay für billiges Geld (teilweise unter 50 Euro) die Version 6 von Photoshop besorgst, bist Du schon auf der richtigen Seite und hast neben einem guten Converter auch ein professionels Bildbearbeitungsprogramm. Billiger geht es kaum noch.

Gruß Sven
Was dann allerdings ab der D2X ein Ende gefunden hat!
:gruebel: :gruebel: :gruebel:

Meinst Du jetzt die "Verschlüsselung" des Weissabgleichs?

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Ich finde die Ergebnisse aus NC schon recht gut. Auf dem iMac G5 mit 1,5 GB RAM hat es nun endlich auch das gefunden, was man Mindestanforderungen nennt ... Auf dem G4 war's unerträglich.

PS finde ich allerdings komfortabler und besser. Zumal die genaue Stapelverarbeitung eh nie passt. Kein Bild gleicht dem anderen, so dass es nach meiner Erfahrung recht sinnlos ist, einen Stapel mit gleichen Einstellungen zu konvertieren. Will man's perfekt, muss eh PS ran.

PS Elements ist sicherlich gut, hat aber nicht mal Gradationskurven - und die mag ich mehr als diese ganzen Schieberegler :) Bin jetzt stolzer Besitzer einer Version 6 von ebay, die ich die Tage auf CS 2 updaten werde.
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Re: RE: Hilfeee - warum Capture und Photoshop?

Patrick";p="20823 schrieb:
...

PS Elements ist sicherlich gut, hat aber nicht mal Gradationskurven - und die mag ich mehr als diese ganzen Schieberegler :) Bin jetzt stolzer Besitzer einer Version 6 von ebay, die ich die Tage auf CS 2 updaten werde.
So habe ich das auch gemacht. Da ich sowieso noch die Tryout Version aufgespielt hatte, habe ich mich beim Bestellen für die Version mit CD und Handbuch, anstatt für den Download entschieden. Es wäre aber auch eh egal gewesen, ich habe morgens um 11:00 bestellt und am nächsten Tag um 8:00 morgens war das Paket aus Dublin da. Das kann man wohl zurecht eine schnelle Lieferung nennen.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

mr.jaro

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: Hilfeee - warum Capture und Photoshop?

Klaus Harms @ Mo 06 Jun schrieb:
arcticwolf";p="20744 schrieb:
Wenn Du Dir z.B. bei eBay für billiges Geld (teilweise unter 50 Euro) die Version 6 von Photoshop besorgst, bist Du schon auf der richtigen Seite und hast neben einem guten Converter auch ein professionels Bildbearbeitungsprogramm. Billiger geht es kaum noch.

Gruß Sven
Was dann allerdings ab der D2X ein Ende gefunden hat!
Dieser Meinung kann ich mich voll anschliessen.

Allerdings scheint sich das mit PS CS2 wieder zu relativieren (Adobe Camera RAW v3.1 und DNG Converter v3.1 unterstützen die D2x).

Generell, trotz klaren Vorteilen, die das DNG-Format bietet, ist das für mich noch lange kein ausreichender Grund, um von CS für knapp 300EUR auf CS2 umzusteigen. Deswegen bin ich parallel auf Nikon Capture angewiesen, was aber auch andere Vorteile bietet. Im Capture ist zusätzlich das Camera Control integriert, welches sofort nach der Aufnahme ausgezeichnete Bildkontrolle auf dem Komputermonitor und entsprechende Korrekturen der Kameraeinstellungen ermöglicht.

Eine Feststellung, dass das PS besser als NC (oder umgekehrt) sei finde ich etwas zu oberflächlich. Jedes dieser Programme bietet Funktionen, die das andere nicht hat. Ich möchte weder auf PS, noch auf NC verzichten.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software