Frage Hilfe! Weitwinkelobjektiv mit Autofokus für 24 Megapixel (D750) UND 45 Megapixel (D850/Z7) gesucht


Picfriend

New member
Hi Leute,

ich habe mal eine Frage bzgl der Neuanschaffung eines Weitwinkelobjektivs für einen Betrieb mit a) 24 UND b) 45 Megapixel.
Ich habe in letzter Zeit viel davon gelesen, das sehr viele (insbesondere alte) Objektive nicht für den Betrieb an 45 Megapixelbodys ausgelegt sind,
umgedreht Highendobjektive nicht für den Betrieb an (alten) 24 Megapixelbodys. Hat da jemand Erfahrungswerte?

Ich habe eine D750 und D810 als Body und suche (zunächst) dafür ein FX-Weitwinkelobjektiv > mind 14mm und Autofokusunterstützung.
Das neue Objektiv soll aber auch eine gute Abbildungsleistung mit einer D850/Z7 mit 45 Megapixel bieten.
Folgende Modelle kamen dabei in meine engere Wahl:
Sigma Art 14mm 1.8
Sigma Art 14-24mm 2.8
Tamron 15-30mm 2.8
Evtl.auch das alte Nikon 14-24 2.8..

Meine Frage wäre, ob jemand die vorgenannten Objektive für einen Betrieb an der D750, D810 UND D850/Z7 empfehlen kann.

Ich sage schon mal Dankeschön:)!!

Alexander
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Zorro

Nikon-Clubmitglied
Hallo,

das Sigma Art 14mm nutze ich an der 850 und bin super begeistert vom Raumeindruck als auch von die geringen Verzeichnung. Das einzige was negativ ist, es ist halt ein wuchtiges schweres Stück.
Ansonsten ist es im WW-Bereich eines der wenigen, die begeistern.
Wenn etwas gemäßigter sein soll nutze ich das ebenfalls gute ätere Zeiss 21mm 2,8 was ebenfalls keine Meckerei zuläßt.
Zooms im WW-Bereeich würe ich pers. nicht nehmen. Ich denke hier hat man noch mehr bei Gegenlicht mit Reflexen zu tun.
 

Tom.S

Well-known member
Ich habe in letzter Zeit viel davon gelesen, das sehr viele (insbesondere alte) Objektive nicht für den Betrieb an 45 Megapixelbodys ausgelegt sind,
umgedreht Highendobjektive nicht für den Betrieb an (alten) 24 Megapixelbodys.
Das ist Unfug. Das selbe Objektiv bringt an 45MP immer eine höherer Auflösung als an 24MP. Und high-end Objektive performen auch an 24MP immer besser als billige Scherben.
Wenn du also so große Ausgabeformate brauchst, dass du die 45MP möglichst ausreizen musst, dann würde ich das Tamron 15-30 nehmen. Das kann dann ebenso bedenkenlos an 24MP zum Einsatz kommen. Und dabei gleich einen Blick auf mögliche Filterlösungen werfen.

Mit FB´s wäre vermutlich noch ein bisschen mehr an Auflösung raus zu holen aber da bleibt die Frage der Flexibilität.
 

joerghey

Well-known member
DxO mark wird ja allgemein als Labortestinstition ganz gut angesehen, die Nikon D850 haben sie aber noch nicht getestet, die Z7 nur ohne vergleichbare Objektive.

Hier sind mal das Nikon Zoom 2,8/14-24 und zwei 14er Festbrennweiten von Nikon und Sigma an der D810 gegenübergestellt. Das Nikon Zoom macht hier die beste Figur :
 

Tom.S

Well-known member
Bei DXO muss man nur aufpassen weil MPix eine frei erfundene Größe ist und gerade wenn es um hochauflösende Bilder geht, ziemlich in die Irre führen kann. Da ist es besser sich z.B. bei photozone (=optical Limits) umzusehen wo MTF zu sehen sind. An welcher Kamera ist ja nur von ziemlich untergeordneter Bedeutung.
 

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
Bei photozone sehr gute Werte das
Zeiss Distagon T* 15mm f/2.8 ZF.2
Bei 15mm braucht man kein AF und meine Erfahrungen mit diesem Objektiv an der D850 sind sehr positiv.
Gruss
Wolfgang
 

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Das Nikon Zoom ist absolut brilliant und ein Zoom das an FB herankommt.

Nachteil ist, dass es schon ein Klopper ist.
 

Sightholder

Active member
...Nachteil ist, dass es schon ein Klopper ist.
Aber ein Klopper, der sehr gut zu einem Klopper vom Kaliber D7xx oder D8xx passt. Mit einem Gewicht von 1kg vergleichbar mit den Objektiven der Mitbewerber. Wenn ich das 14-24/2.8 und das 24-70/2.8 in den Händen habe, sind sie vom Handling für mich vergleichbar. Nur den Gedanken an Schraubfiltern kann man aufgeben. Beim 14-24/2.8 sind Filterhalter und Filter der 150er Größe erforderlich.

@ Picfriend
Bezüglich der Abbildungsleistung kannst Du Dich auch einmal bei dpreview erkundigen. Einen interaktiven Lens test Chart vom NIKKOR 14-24/2.8 findest Du hier.
 

Johnars

Well-known member
Bei 14mm hat mir das Nikon zu stark verzeichnet Tonnenförmig, ich habe mich damals für das 15mm Distagon entschieden und habe es nicht bereut, für Reisen nehme ich aber lieber das Tamron 15-30mm wegen VC und Flexibilität!
Das Tamron hat aber keine 15mm ist eher 15,4mm aber meines ist in den äussersten Ecken mindestens so scharf wie das Distagon!
 

Zorro

Nikon-Clubmitglied
Also ich halte nix von Test, Auflösungswerte und Backsteinwände - dazu ist mir meine Zeit zu schade.
Laßt doch einfach Ergebnisse sprechen.
Bildlook ist nachbearbeitet. Sigma Art 14mm - 1/3 Sek, Bl 14


lp_10.jpg
 

Picfriend

New member
Vielen Dank erst mal für die vielen Rückmeldungen. Ich werde das 14-24mm von Nikon mal mit aufnehmen in meine Überlegungen. Wünsche angenehme Pfingsten!
 

Zorro

Nikon-Clubmitglied
Ich betrachte es mehr und mehr als Zeitverschwendung hier überhaupt noch etwas im Forum, zu irgendwelchen Beiträgen etwas beizutragen.
Dann bleib mal schön bei Deinen Ziegelwänden, ist ja auch nett...

Dann mal Tschüss und angenehme Feiertage...
 

horstnet

Nikon-Clubmitglied
An der 810 ist das Nikon 14-24mm eines meiner Lieblingsobjektive - sowohl vom Handling, als auch von der Bildqualität. Und da ich nicht immer ein ND Filter benötige, komme ich auch mit der 150 er Filterlösung gut klar.
 

horstnet

Nikon-Clubmitglied
Ich betrachte es mehr und mehr als Zeitverschwendung hier überhaupt noch etwas im Forum, zu irgendwelchen Beiträgen etwas beizutragen.
Dann bleib mal schön bei Deinen Ziegelwänden, ist ja auch nett...

Dann mal Tschüss und angenehme Feiertage...
Mal im Ernst: Du hast ein ansprechendes Bild eingestellt! Aber, was kann es uns tatsächlich über die Objektivqualität sagen? Ich habe noch nie Ziegelwände als Lösung gesehen, aber es gibt sicher Motive, die sich zur Beurteilung besser eignen.
Und auch Dir schöne Feiertage...
 

Tom.S

Well-known member
Mal im Ernst: Du hast ein ansprechendes Bild eingestellt! Aber, was kann es uns tatsächlich über die Objektivqualität sagen? Ich habe noch nie Ziegelwände als Lösung gesehen, aber es gibt sicher Motive, die sich zur Beurteilung besser eignen.
Und auch Dir schöne Feiertage...
Ich denke auch, dass sinnvoll wäre Motive zu wählen, die mehr zur Auflösungsbeurteilung beitragen können. Und vor allem wäre es nett wenn man ein RAW in Originalgröße hinterlegt.

Das Nikon ist insofern interessant weil es schon recht günstig gebraucht zu bekommen ist. Das Sigma Art ist da nur wenig besser, kostet aber dann doch eine Ecke mehr.
 

cjbffm

Well-known member
Jared Polin hat verglichen:

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übertragen werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.


(SIGMA 14-24mm f2.8 ART vs NIKON 14-24mm f2.8 Lens Review)

Grüße, Christian
 

Franco I.

Well-known member
Man man man , sowas auch noch, der junger Mann hat uns ein Bild gezeigt und habt Euch den weg gejagt, super!!
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Das Nikkor 14-24/2,8 wollte ich immer haben. Muss ich aber noch lange für stricken 😉 Statt dessen benutze ich mit absoluter Zufriedenheit das echt alte Nikkor 20-35 (hat im Original sogar noch eine samtgefütterte Gegenlichtblende :love:). Ich schau gerne mal, wie sich das an der D850 macht, wenn es Dich interessiert. Du bekommst es allerdings nur noch gebraucht. D750/D810 haben wir nicht im Haus.
 
Oben