Hilfe für neue gebrauchte Kamera


Tanja1974

NF Mitglied
So lange ist es schon her das ich hier Hilfe gesucht habe.
Ich muß gestehen mir fehlte immer die Zeit mich mehr mit dem Forum zu beschäftigen. Ich habe immer noch meine alte Nikon D80 das mit dem Griff hatte sich ein wenig gebessert. Ich habe Sie mal mit einigen Sachen abgewaschen und irgendwann klebte es kaum noch. Ich habe keine Ahnung was es war ich war nur froh das
ich war nur froh das ich weiter fotografieren konnte.
Aber nun reicht es so langsam, Sie funktioniert immer noch, aber ich merke jetzt auch das es nicht mehr so schöne Bilder werden und ich einfach auch mal was neues haben möchte.
Ich weiß nur nicht was.
Es soll keine neue Kamera werden und ich möchte meine alten Objektive noch weiter benutzen können. Es ist auch ein neues noch dazu gekommen.
Tamron AF 18-250mm 1:3.5-66 (IF) Macro 62 A18 LD Di II;
Tamron AF 70-300mm 1:4-5.6 Tele Macro (1:2) 62 A17 LD Di
Nikon AF-S Nikkor 18-70mm 1:3 5-4.5G ED DX 67
SIGMA 170-500mm 1:5-6.3 APO DG
Ich bin nach wie vor nur Hobbyfotograf und mache nicht viel mit den ganzen Einstellungen der Kamera. Meistens fotografiere ich im Auto Bereich weil es einfach immer spontane Schnappschüsse sind oder Tiere die einfach schneller weg sind wie ich fürs Einstellen brauche. Daher meine Frage an Euch zu was könnt Ihr mir raten?
Tiere und Natur sind mein großes Ziel.
Meine Alten Objektive denke ich kann ich noch gut weiter nehmen aber da gibt es mit sicherheit auch mal was besseres noch dazu. Da wir ja aktuell keine Fernreisen machen können habe ich also auch noch etwas Zeit.
Der Händler mit dem ich mich letztens Unterhalten habe wollte mir unbedingt eine Vollformat Kamera verkaufen aber ich weiß nicht ob das nicht zu viel des guten für mich ist und ich dann mit den ganzen einstellungen überfordert bin da ich ja eh am meisten über die Automatik fotografiere.
Also gelesen habe ich zum Beispiel viel von der D7500 was meint Ihr dazu. Ich wäre echt für ein paar Tipps sehr dankbar, Ihr konntet mir schon so gut mit Euren Ratschlägen für meinen klebrigen Griff geben da hoffe ich einfach das Ihr mir vielleicht auch hier einen guten Ratschlag für eine neue gebrauchte Kamera und vielleicht ein besseres Objektiv geben könnt. Preislich wären wir aktuell vielleicht so bei 1000-1500 Euro. Auf dem Marktplatz schaue ich auch immer mal aber wie gesagt dafür müßte man ja auch ein wenig wissen was man sich als nächstes Anschaffen möchte und da dank Corona der nächste Urlaub noch ein wenig in der Ferne liegt kann ich mich aktuell etwas mehr mit diesem Thema beschäftigen. Ich freue mich über Eure Vorschläge. Vielen Dank schon mal im Voraus.
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
.

Für die genannte Preisspanne empfehle ich dieses aktuelle Angebot:


Ansonsten bin ich ja mit der D300 und der D700 total glücklich …


.
 
Kommentar

bilderknipser

Aktives NF Mitglied
Deine alten Objektive haben sicher zum Teil Stangen-AF (also in der Kamera nicht im Objektiv), deshalb kommt eigentlich nur eine Kamera der 7000er Serie in Frage, wenn es aktueller sein soll. Meiner meinung darf es ruhig die älteste - also die D7000 sein, die man inzwischen für nen Appel un en Ei bekommt. Ich bin von der D7000 auf die Vollformat D750 gewechselt aber nicht wegen der Bildqualität - die D750 hat bezüglich Bildqualität sichtbare, echte Vorteile eigentlich nur bei höheren ISO als 3200 - sondern weil ich noch viel analog fotografiere und die 2-Gleisigkeit bei den Objektiven leid war. Optimal wäre natürlich die D7500, weil Du dann auch ein sehr praktisches Klappdisplay hast.
 
Kommentar

Bilderbastler

Sehr aktives Mitglied
Kommentar

Capt. Forty

Nikon-Clubmitglied
Ich bin mit meiner D7500 sehr zufrieden. Läge sogar neu in deinem Budget und für ein weiteres Objektiv bleibt auch noch was übrig. Als gute Gebrauchte wäre sie zusammen mit dem DX Nikkor 2,8-4/16-80 im preislichen Rahmen.
 
Kommentar

Tanja1974

NF Mitglied
Oh vielen lieben Dank für Eure Ratschläge also wenn ich das jetzt richtig verstehe sind die D7500 ganz gut und die D500 ggf. auch. Und beide Kameras wären auch für meine Objektive noch in Ordnung? Bei der D7500 weiß ich es bei der D500 bin ich mir nicht sicher. Wobei die D500 auch gebraucht glaube ich noch sehr teuer ist. Aber ich habe ja auch noch ein paar Tage Zeit und kann mir auch hier noch einiges an Tipps holen und mich ein wenig einlesen.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Ich bringe mal die hervorragende D7200 ins Spiel. Ist eine erstklassige Kamera mit immer noch aktueller Technik und inzwischen sehr günstig zu bekommen. Ebenso werden praktisch alle erhältlichen Objektive unterstützt. Und vom gesparten Geld evtl. den Objektivpark „modifizieren“. Macht vermutlich mehr Sinn wie @Tanja1974 eine D4 vorzuschlagen. Alleine schon die daraus resultierenden zukünftigen Investitionen.............
 
Kommentar

joerghey

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Da bin ich ganz der Meinung von Ralf dembi64 .
Eine D7200 oder auch noch eine D7100 (etwas weniger Pufferspeicher für schnell folgende Aufnahmen), beide mit 24 MP Sensor im kleineren DX Format und zwei SD-Kartenschlösser, eingebauter Blitz, würden völlig ausreichen.
Die D7500 hat übrigens 21,5 MP Auflösung, etwas bessere High ISO Performance, nur ein Kartenfach, immerhin noch den eingebauten Blitz, den die D500 nicht hat. Die D500 hat auch ein anderes Bedienkonzept, wie die grösseren dreistelligen D300 bis D850, keine grüne Automatikstellung, aber die Stellung P (Programmautomatik) ist eigentlich besser. Sie berücksichtigt wie in der D7x00 Serie auch die Länge der Brennweite, deine D80 noch nicht.
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 123022

Guest
Es kommt doch immer drauf an was man will. Ein Handy ist noch billiger und leichter und immer dabei.
Wenn ich aber einen Anspruch habe ist eine 10 Jahre alte Kamera doch Unsinn. Jedenfalls bei Digitalen.
Eine D500 kaufen und die nächsten 10-15 Jahre Ruhe haben.
 
Kommentar

Tanja1974

NF Mitglied
Hey das hört sich super an ich werde mich mal nach einer D7100 oder D7200 umschauen was es da so bei uns gibt. Morgen geht es mal wieder in den Zoo für einen Fototag. Was könnt Ihr mir denn für ein Objektiv dazu anbieten, da ich ja die Tierfotografie verfallen bin sind die Tiere oftsmals weit weg oder auch manchmal sehr schnell. Habe ja noch eine Sony DSC HX400V für Landschaftsaufnahmen nicht schlecht aber sobald sich etwas bewegt liebe ich meine Nikon.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
...................Eine D500 kaufen und die nächsten 10-15 Jahre Ruhe haben.
und wovon träumst Du nachts :cool::fahne:

eine Prognose für die nächsten 5 Jahre zu machen ist schon fragwürdig. Aber auf 15 Jahre....................

Wenn ich mir den Eingangspost nochmal lese stelle ich immer wieder fest, es geht hier nicht darum das neuste zu haben. Tanja wird sicherlich auch mit einer "Generation" vorher auskommen. Und vor der D500 war nun mal die D7200 das Zugpferd in der DX-Klasse von Nikon bevor die D500 kam. Und wenn sie bis vor kurzem mit der D90 zufrieden war wird sie es jetzt mit eine D7200 allemal die nächsten Jahre zufrieden sein. Kameratechnisch liegen zwischen der D90 und der D7200 Generationen. OK, vielleicht noch eine D7500 wenn sie sie mag (ich finde sie zu kastriert), aber eine D500 ? um diesen Mehrpreis könnte sie ihren Objektivpark updaten und hätte eine erheblich bessere Bildqualität und Funktionalität wie z.b. eine deutlich höhere Geschwindigkeit. Und damit meine ich nicht nur die Fps.
 
1 Kommentar
kommentierte
Ja, ich träume nachts von der D500 . Oder..... sag ich nicht !
 

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Wenn ich aber einen Anspruch habe ist eine 10 Jahre alte Kamera doch Unsinn.
Wieso? Macht eine D7100 oder D7200 keine Fotos? Was ist denn an einer fünfmal so teuren D500 besser für jemanden der viel in Vollautomatik fotografiert?
Ansonsten: Die D7100 ist 7 Jahre auf dem Markt, die D7200 gerade mal 5 Jahre.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Tanja1974

NF Mitglied
Es ist aktuell sogar nur die D80 noch niemals die D90;)
 
1 Kommentar
Beuteltier
Beuteltier kommentierte
Dann würdest du dich ja bereits mit einer D90 "verbessern" - die hat schon einiges mehr zu bieten als die gute alte D80.
 

Sightholder

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
…ich merke jetzt auch das es nicht mehr so schöne Bilder werden und ich einfach auch mal was neues haben möchte…
Die Fotos werden genau so wie früher. Es gibt in dieser Hinsicht keinen Alterungsprozess. Ich vermute, dass deine Ansprüche an die Bildqualität gestiegen sind.

…ich möchte meine alten Objektive noch weiter benutzen können. Es ist auch ein neues noch dazu gekommen.
Tamron AF 18-250mm 1:3.5-66 (IF) Macro 62 A18 LD Di II;
Tamron AF 70-300mm 1:4-5.6 Tele Macro (1:2) 62 A17 LD Di
Nikon AF-S Nikkor 18-70mm 1:3 5-4.5G ED DX 67
SIGMA 170-500mm 1:5-6.3 APO DG…
Nach meinen Recherchen haben alle Objektive einen Motor für den Autofokus eingebaut. Somit wäre eine Kamera z. B. aus der D5xxx-Serie auch möglich; evtl. ist sogar die Z50 eine Option (momentan gibt es Angebote: „Z-Wochen“). Ich weiß allerdings nicht, nach welchen Kriterien die genannten Objektive gekauft wurden. Eigentlich können immer zwei zuhause bleiben.

…mache nicht viel mit den ganzen Einstellungen der Kamera. Meistens fotografiere ich im Auto Bereich weil es einfach immer spontane Schnappschüsse sind oder Tiere die einfach schneller weg sind wie ich fürs Einstellen brauche…
Tierfotografie lässt noch Spielraum bei der Interpretation. Sind das eher ruhige Motive oder Motive, die der schnellen Sportfotografie zuzuordnen sind? Im Zoo (wir haben bis jetzt 16 Zoos besucht, manche bis zu 7 Mal) haben wir bis jetzt nur Vogel-Flugschauen gehabt, wo rasante Action war.

…Meine Alten Objektive denke ich kann ich noch gut weiter nehmen aber da gibt es mit sicherheit auch mal was besseres noch dazu. Da wir ja aktuell keine Fernreisen machen können habe ich also auch noch etwas Zeit...
Warum noch dazu? Zwei sind eigentlich überflüssig (siehe oben) und können verkauft werden, evtl. sogar noch ein drittes Objektiv. Das ist gegebenenfalls davon abhängig, für welches System Du dich entscheidest. Bei den DSLRs würde ich bis zu den Herbst/Winter-Aktionen warten, bei der spiegellosen Z50 ist die aktuelle Aktion interessant, z. B. Body, Objektiv und FTZ-Adapter als Kit.
Aber Achtung: Bei der Z50 kann es Kompatibilitätsprobleme bezüglich des Autofokus geben. Das betrifft dann die alten Objektive der Mitbewerber.

…Der Händler mit dem ich mich letztens Unterhalten habe wollte mir unbedingt eine Vollformat Kamera verkaufen aber ich weiß nicht ob das nicht zu viel des guten für mich ist und ich dann mit den ganzen einstellungen überfordert bin da ich ja eh am meisten über die Automatik fotografiere…
Da halte ich eine Vollformat-Kamera oder eine D500 für dich für „oversized“.

…da hoffe ich einfach das Ihr mir vielleicht auch hier einen guten Ratschlag für eine neue…Kamera und vielleicht ein besseres Objektiv geben könnt. Preislich wären wir aktuell vielleicht so bei 1000-1500 Euro…
D5600, D7200 (gebraucht), D7500 und Z50. Im direkten Vergleich D7200 vs D7500 würde ich die D7500 bevorzugen. Ein bestimmtes Objektiv kann ich pauschal nicht empfehlen, da ich nicht weiß, in welchem Format (NEF, JPG) deine Fotos gespeichert werden und wie deine Bildbearbeitung (welches Programm?) durchgeführt wird. Die kamerainternen automatischen Objektivkorrekturen funktionieren nur mit Nikon-Objektiven. Das Profil neuer Mitbewerber-Objektive ist möglicherweise nicht in deiner Bildbearbeitungssoftware hinterlegt und es müsste dann manuell korrigiert werden. Die hauseigenen Programme von Nikon (ViewNX-i und Capture NX-D) haben nur die Korrektur-Profile der NIKKORe.

Noch etwas zu den Kartenfächern: Müssen es unbedingt zwei sein? Ich/wir habe/haben die D80 (1 Fach), D5000 (1 Fach), D800 (2 Fächer) und die Z6 (1 Fach). Bei uns ist noch nie eine Karte verreckt und wir haben für alle Fälle immer Ersatz dabei. Entscheide selbst.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Noch etwas zu den Kartenfächern: Müssen es unbedingt zwei sein? Ich/wir habe/haben die D80 (1 Fach), D5000 (1 Fach), D800 (2 Fächer) und die Z6 (1 Fach). Bei uns ist noch nie eine Karte verreckt und wir haben für alle Fälle immer Ersatz dabei. Entscheide selbst.
einmal ist genau einmal zuviel. Geht eine leere Karte kaputt, OK, kein Problem. Aber leere gehen nun mal nicht kaputt bzw. ist egal. Volle schon, und dann ? I.d.R. alle Bilder futsch, womöglich der komplette Urlaub, und man kauft heutzutage eher große Karten wo dann der ganze Urlaub drauf ist. OK, passiert so etwas am Baggersee um die Ecke, ärgerlich aber zu verschmerzen. Auf Reisen sieht es anders aus. Da fährt man nicht eben mal wieder hin. Kaputt ist mir auch noch nie eine gegangen. Weder CF, SD oder XQD. Aber verloren habe ich schon mal die eine oder andere beschriebene. Aktuell liegt eine im Wüstensand der Sahara und eine ander in einem schwedischen See. Immer gut wenn man dann doppelt gesichert hat. Erssatzkarten sollte man ohnehin immer dabei haben. Wer möchte schon das einem der Speicherplatz ausgeht.
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Einfach lesen, was Tanja fotografiert (" spontane Schnappschüsse .. oder Tiere die einfach schneller weg sind..."). Deshalb halte ich die D7500 für eine gute Wahl, wenn Tanja keinen Batteriegriff braucht.

Die D7100 hat z.B. nur einen mittelmäßigen AF, auch wenn der AF 51 Punkte hat und der Puffer ist ganz schnell voll. Der Sensor ist auch nicht besonders bei High ISO. Ich hatte zuvor eine D90, mit der D7100 wurde ich nicht glücklich. Die D7200 hat einen anderen Sensor, einen besseren Prozessor (Expeed 4 ) und einen größeren Zwischenspeicher.

Und warum keine D500? Ich sehe hier immer wieder sehr beeindruckende Bilder, die mit einer D500 gemacht wurden. Es ist Tanja, die damit fotografieren wird, nicht wir.

Vielleicht und hoffentlich gibt es bald wieder mehr Nikon Produktdemonstrationen


War vor Corona immer eine gute Gelegenheit, sich selbst eine Meinung von einem bestimmten Nikon Modell zu bilden.
 
2 Kommentare
dembi64
dembi64 kommentierte
was ist Sinnvoller ?

eine HighEnd Kamera die für die genannten Anwendungen völlig oversized ist mit max. durchschnittlichen Objektiven auch nur eine eher mäßige Bildqualität liefert, oder eine immer noch estklassige z.B. D7200 die nur unwesentlich schlechter ist wie eine D500, (und eine ehemals ziemlich "professinelle" dazu) mit hochwertigen Objektiven und guter Bildqualität ?

Mir persönich wäre klar wo bei dem genannten Budget mein Inwestitionsschwerpunkt wäre ;)
 
nikcook
nikcook kommentierte
Bevor ich mir die D90 gekauft habe, war ich bei einer Produktdemo und habe mir von einer freundlichen Nikon Mitarbeiterin die D90 zeigen lassen. Für das was ich fotografiere reicht die D90 völlig aus und ich solle noch in ein gutes Objektiv investieren, war ihre Empfehlung. Das hat auch erst einmal gepasst. Konnte damals keiner wissen, dass ich mal ca 6-7 Steherrennen pro Jahr und und andere Sportveranstaltungen fotografieren werde. Da hätte ich schon manchmal gerne eine D300 gehabt. :)
 
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software