Hilfe für Feuerwerksaufnahmen

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Kobo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

Ich möchte gerne am Dienstag erste Versuche starten um Bilder von einem Feuerwerk zu machen. Jetzt würde Ich mich sehr über ein paar Tipps freuen.

Meine Ausrüstung wären:

Nikon D40
Nikon AF-S DX Zoom 18-55mm
Nikon AF-S DX Zoom 55-200mm
Sigma 4,0-5,6/70-300 DG APO Macro
ML-L3 IR Auslöser
Manfrotto 725B Stativ

Jetzt würde Ich gerne wissen wie Ich am besten das ganze auch scharf ablichten kann. Gibt es da einen Trick? Oder zb die erste Rakete die hoch geht per AF einstellen und dann auf MF umstellen und Bilder machen? Welches Objektiv würdet Ihr nehmen? Eher das 18-55mm und dann später ausschneiden oder eher das 55-200mm und auf denn Bereich stellen wo das Feuerwerk hauptsächlich abspielt? Ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen.

Was Ich noch nicht ganz verstanden habe wäre:

Auf unendlich Scharfstellen.

Könnte mir das jemand erklären?

Ich danke euch schonmal,

Gruß,
Jens
 
Anzeigen

Xapathan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Jens,

ja, stelle auf MF und drehe den Einstellring am Objektiv so, dass
die Markierung auf das Unendlich Symbol zeigt.
Welches Objektiv hängt davon ab, wie nah Du am Feuerwerk stehst.
Das 18-55 erscheint mir sinnvoll.
Auf "M" an der Kamera stellen - keine Automatik nutzen.
Weißabgleich auf Kunstlicht.
ISO = 100 oder niedrigsten Wert einstellen.
Die Blende auf 11 einstellen, Faustregel:
Lichtfarbe blau f = 8-10
Lichtfarbe rot f = 10-13
Lichtfarbe grün f = 11-16
Lichtfarbe silber f = 16-22
Verschlusszeit auf "bulb": der Verschluss bleibt solange offen, wie der Auslöser gedrückt wird.
Fernauslöser nutzen, sonst ca. 4 sec. Belichtungszeit einstellen.
Die Kamera auf ein Stativ und ausrichten, Höhe der Explosionen berücksichtigen.
Ich hänge zwischen den einzelnen Lichterscheinungen eine Kappe
über das Objektiv: Verschluss belibt für jede Einstellung offen.

Und dann: genießen! Viel Erfolg.



auf MF umstellen und Bilder machen?
Welches Objektiv würdet Ihr nehmen?
Auf unendlich Scharfstellen. Könnte mir das jemand erklären?
 
Kommentar

Onkel Jürgen

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallöchen
ich nehme dazu die kleinste Brennweite die mir zur Verfügung steht. Die Kamera auf die Richtung ausrichen da man so genau nicht weiß wo das Feuerwerk am Besten aussieht. Selbstverständlich ein Stativ und bulb.

Hier ein Bild vom Wochenende 10 Jahre Strandbad Wandlitz und ca. 300m von den Feuerwerkern entfernt.

viel Spaß Onkel Jürgen
 

Anhänge

  • DSC_0284.jpg
    DSC_0284.jpg
    57,2 KB · Aufrufe: 192
Kommentar

Kobo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

So gestern war der Abend der ersten Feuwerwerksaufnahmen :)

Ich habe mal alle Bilder hochgeladen damit Ihr euch mal ein Bild machen könnt warum Ich noch einige Fragen habe.

Ich habe auf einen Objekt das viel weiter weg war als das eigentliche Feuerwerk Manuel scharfgestellt da Ich dachte das wenn Ich bei einer geringen Brennweite auch das Feuerwerk scharf ablichten könnte habe mich da nach einem Schärfentiefenrechner gerichtet. Aber als dann das Feuerwerk anfing wurden so gut wie alle Bilder unscharf. Habe dann schnell per AF auf eine Explosion focusiert und dann wieder auf MF umgestellt und damit weiter meine Aufnahmen gemacht. Was würdet Ihr mir für´s nächstemal raten? (habe wieder eins in 2 Wochen) Bzw was sagt Ihr zu den Bilder? Habe mal alle hochgeladen damit Ihr die unterschiede sehen könnt.Daher sind welche dabei die nicht zu gebrauchen sind.

Ich persönlich finde die Bilder von "DSC 2247" bis "DSC 2252" recht schön. Habe die Bilder als RAW aufgenommen und noch nicht bearbeitet sondern dur für´s zeigen ind JPEG umgewandelt.

HIER SIND DIE BILDER

Ich freue mich auf eure Antworten.

Gruß,
Jens
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
Registriert
sehe ich ähnlich, sind doch ganz gute dabei.

Ich würde jedoch nicht so ganz nah ran zoomen, lieber bissel weiter weg, dass man auch noch etwas umgebung drauf bekommt.
 
Kommentar

Pharao

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kompliment hast Du wirklich gut gemacht. Sind etliche super geworden.
Gruss
Peter:)
 
Kommentar
H

haraclicki

Guest
Verschluß steht offen, falls ohne Kabelauslöser, dann 30s vorwählen, eine Schwarze Pappe oder ähnliches berührungsfrei vor das Objektiv halten und sobald man die Raketen aufsteigen sieht, die Pappe wegziehen, also belichten. Nach der Lichterscheinung Objektiv wieder abdunkeln und die nächsten aufsteigenden Raketen abwarten. Auf dieser Weise simuliert man Mehrfachbelichtungen und fängt ein "Wahnsinnsfeuerwerk" ein.

Kamera sollte an einem möglichst dunklen Standpunkt stehen, ggf. mit einem Schirm, Molton etc. schützen.

Ansonsten wie Xapathan, alles manuell, Kunstlicht, Blende 8 bis 11.
Und leider auch etwas Übung, Feuerwerke sind eher selten...
 
Kommentar

dimicio

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Eure Tips waren echt super hilfreich! Hatten Anfang des Monats versucht, Feuerwerkaufnahmen zu machen und haben kläglich versagt. Aber dank eurer guten Tips haben wir letztes Wochenende in Herne super Bilder hinbekommen. Zumindest für unseren Geschmack, weiß ja nicht, wie die Profis darüber denken :)
Ich versuche mal, ein Foto davon anzuhängen.
Meinungen sind erwünscht!
LG
Angelina

PS: D80
 

Anhänge

  • 1-1d0312a94d904db27c1ec3232a35c595.jpg
    1-1d0312a94d904db27c1ec3232a35c595.jpg
    25,4 KB · Aufrufe: 89
Kommentar

Xapathan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also ich finds klasse! Glückwunsch dazu und ein herzliches Willkommen
im Forum. Da ist doch ein toller Einstand.
 
Kommentar
Oben Unten