Helden der Rennstrecke...

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

comabird

Auszeit
Registriert
...oder ein Versuch, den Genius LowKey einzufangen. Bei den abgebildeten Skulpturen handelt es sich um die Gruppe "Motorradfahrer" (1938/39) von Max Esser, die sich an einem völlig toten Punkt am Messedamm, an der Auffahrt zur AVUS befindet.

Zielsetzung der in B/W konzipierten Serie war, den "heroischen" Geist der Skulpturen, im Stil der damaligen Epoche einzufangen. Die Aufnahmen entstanden bei grellem Nachmittagslicht und wurden, abgesehen von einer dezenten (10%) Kontrastanhebung und partieller Ausarbeitung der Lichter, nicht nachbearbeitet.

Da die bisherigen Meinungen extrem auseinander driften, bin ich schon mal sehr auf eure Kommentare gespannt.



830148a08b736e7b1.jpg



830148a08b916406b.jpg



8301489deabd675a0.jpg



8301489cbf5a079a6.jpg



8301489ee5856e543.jpg



PS: Die dargestellten Rennfahrer sind Ernst Henne auf BMW und Ewald Kluge auf DKW. Die dritte Skulptur der Gruppe, Heiner Fleischmann auf NSU, wurde zerstört.
 
Anzeigen

sam25

Nikon-Community VIP Member
Registriert
Bild 1 und 2 sowie das Letzte finde ich der Hammer....s/w so wie manch' Augenblick festgehalten werden muss...:up:

Trotz extremer Lichtverhältnisse kommen auch die Gesichtszüge sehr schön zum Ausdruck....
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

ich finde, dass Dir die Umsetzung der Idee gut gelungen ist. Selbst der abgeschnittene linke Arm im letzten Bild stört nicht, sondern verstärkt eher noch den Eindruck.
Starke Serie.
 
Kommentar

Tirol4

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sieht durch die dynamische Bildführung fast echt aus. Toll:up:
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin David,
der erste Eindruck nach dem Anklicken und auftauchen des ersten Bildes war ein weißer Löwe, der sein Maul aufreisst. Hat etwas gedauert, bis ich den Kopf des Motorradfahrers erkannt hatte. Ich schwöre, ich habe heute noch kein Bier getrunken. :D

Vielleicht liegts an meinem Monitor, aber das ist mir zu scherenschnittartig.

Gruß
Knut
 
Kommentar

Tirol4

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kommt bei mir auch scherenschnittartig rüber. Hier passt es aber, wie ich finde!
 
Kommentar

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Ausgezeichnete Serie! :up:
Gefällt mir sehr gut, nur die Kompressionsartefakte im Hellgrau des ersten Bildes stören,
aber ich nehm mal an, du wirst schon das Optimum aus dem JPG-Verfahren gekitzelt haben. :)
 
Kommentar
R

rsc-hh

Guest
Tolle Fotos, bis auf die #3, die von der Bildidee gegenüber dem Rest m.M. ziemlich abfällt. Meine Favoriten sind die #2 und die #4. Die Gesichter haben so etwas merkwürdig lebendiges. Als würden die beiden gerade ein langes Rennen durch einen Kohlenschacht fahren. :up:
 
Kommentar

foddofix

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Schlimmer als drei und vier kann ich mir nicht vorstellen ...


... häng dir die Dinger auf´s Klo ...


sorry - Motorrad immer gerne :fahne: ...

aber nicht alles, nur, weil sagenumwittert :fahne:

neee !!!


:fahne: nein, auch, wenn Du es bist :fahne:


wirklich:


Gar (!) ...

nicht !!!
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Die Umsetzung ist gut gelungen, ich finde es auch eine starke Serie!
 
Kommentar

pattn

NF-F Mitglied - "proofed"
Registriert
Bis auf die 3 sind alle sehr gelungen!

Bild III ist nämlich ziemlich schwer zu erkennen was es ist, liegt bestimmt an der ecke oben links, favourit ist Bild I :)
 
Kommentar

ManfredG.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo David,

saubere Serie haste da hingelegt, sehr ungewöhnliche Perspektiven und Details...Kompliment. :up:
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Zunächst mal herzlichen Dank euch allen! Zwei Dinge wollte ich kurz noch anmerken. Die Aufnahmen sind alle mit dem 14er Nikkor entstanden und zwar durchgängig mir Blende 2.8. Die vermutlich grösste Schwierigkeit bestand darin, die Motive einzufangen, ohne die Umgebung mit auf's Bild zu bekommen - Messehallen, Funkturm, ICC, Autobahnschilder, Gestrüpp en gros. - um nachträgliche Retuschen zu vermeiden. Hat ja, bis auf eine Ausnahme, auch gut geklappt. Man muss sich nur zu verrenken wissen... ;)

Hier noch eine meiner Lieblingsaufnahmen...


8301489ca9ddbb9c7.jpg



und die einzige, bei der ich den Hintergrund doch mit abgebildet haben wollte.


8301489cb939aa732.jpg
 
Kommentar

Wolfer

NF-F "proofed"
Registriert
Das ist einfach nur gut gemacht! Perspektive ist eben Alles!
 
Kommentar

monoduo

Auszeit
Registriert
KOHLE.
der SCHACHT.
schichtende. die kumpels kommen endlich ans tageslicht.

hätte ich gedacht, wenn nicht bereits auf dem ersten bild
die beiden motorradtypischen bedienhebel zu sehen gewesen wären.
der reibungsdämpfer für den lenkerdämpfung und der kleinere hebel für das vorgas (joke). dann wars mir klar.

rennmaniak fotografiert renner.

und nun: die korinthe: derselbige kacker/die laus im pelz/der ewige nörgler:

mir fehlt das licht.

nicht viel, jedoch auf den für mich bildwichtigen/bildbestimmenden elementen. das licht, was auf dem stiefel liegt, hätte den beiden bildern vorher nicht geschadet. einmal im gesicht (ausschliesslich das LICHT, nicht der stiefel !! ) ein andermal auf dem tank. anderen bildschnitt jedoch vorausgesetzt.

der stiefelabsatz und das folgende kommodieren mir jedoch vortrefflich.
wie auch dein nachschlag. brille und fernsehturm.

gruesse
ralf
 
Kommentar

Saffetti

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Die Bilder sind echte Treffer. Mir fehlt allerdings auch ein wenig Licht. Habe mal probeweise in PS mit "Tiefen/Lichter" die Tiefen auf 30-50% gesetzt. Das wäre meine Bearbeitung (ohne die düstere Intention des Künstlers ganz zu zerstören)

Gruß Saffetti
 
Kommentar
W

Werner Gilliam

Guest
Kompliment an Max Esser, der vermutlich mit Deiner Inszenierung einverstanden gewesen wäre, da sie m.E. das Vorhandene unterstreicht.
Leider ist diese Art von Bildhauerei etwas "aus der Mode" gekommen.
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
schichtende. die kumpels kommen endlich ans tageslicht.

Völlig passende Assoziation, Ralf. Wenn Du mal an Bilder denkst, wie die Herren Rennfahrer aussahen, wenn sie nach dem Rennen die Brille abnahmen...

Was das "fehlende" Licht betrifft, da habe ich natürlich auch meine Versuche gestartet. Eine stärkere Aufhellung der Gesichter, führte jedoch zu einem Verlust an "Lebendigkeit" und einem Mehr an Metall. Und daneben zu einem Verlust an Kontrast zu den hellen Partien des Himmels.

...der vermutlich mit Deiner Inszenierung einverstanden gewesen wäre, da sie m.E. das Vorhandene unterstreicht.

Vielen Dank, Werner. War genau meines Absicht. Je länger ich auf der Skulpturengruppe rumturnte, desto mehr faszinierte sie mich.

Habe mal probeweise in PS mit "Tiefen/Lichter" die Tiefen auf 30-50% gesetzt.

Wenn Du magst, zeig doch einfach mal Deine Variation. Ich wäre neugierig...


So, eins hab ich noch. Sogar mit ein wenig mehr Licht... ;)


8301489cca200f372.jpg
 
Kommentar
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten