HDR mit der D60...

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
G

Gelöschtes Mitglied 39912

Guest
Hi,
bin gerade dabei mich mit HDR zu befassen. Alles in allem ein ziemlich komplexes Thema wenn man noch nicht solange eine Spiegelreflexkamera hat. Vielleicht könnt ihr mir noch helfen ein paar Unklarheiten zu klären...Ich habe jetzt meine D60, ein Stativ und eine Infrarotferbedienung. Stelle meine Kamera auf und suche mit ein passendes Motiv das ich fotografieren will. Ich wähle dann an meiner Kamera zuerst unterbelichtet mit -2 dann normal belichtet mit 0 und dann +2 überbelichtet. Was muß ich dabei noh beachten? Wird mein Bild nicht verwackeln wenn ich die Belichtung an meiner Kamera umstelle? Wie lang sollte die Belichtungszeit sein?
Vielen Dank im voraus
Gruß Marel...Der blutige Anfänger!
 
Anzeigen
D

D200User

Guest
Hallo Marcel,

in der Tat, die Kamera sollte fest auf dem Stativ mit einem Fernauslöser betätigt werden.

Ich vermute mal, das die D60 auch kein Bracketing kann und da wird es dann schon schwierig, das der Ausschnitt sich bei der manuellen Verstellung nicht ändert.

Ein Notbehelf wären in dem Fall RAW Aufnahmen, die Du anschließend in der Software bezüglich der Belichtung auf minus 2 Blenden und plus 2 Blenden jeweils korrigierst und so abspeicherst. Ist aber eigentlich nur ein Notbehelf!

Die Belichtungszeit sollte im Modus Zeitautomatik von der Kamera gewählt werden. Wichtiger ist, dass mit identischer Blende gearbeitet wird.

Helmut
 
Kommentar

ManuelW

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ein Notbehelf wären in dem Fall RAW Aufnahmen, die Du anschließend in der Software bezüglich der Belichtung auf minus 2 Blenden und plus 2 Blenden jeweils korrigierst und so abspeicherst. Ist aber eigentlich nur ein Notbehelf!

Ja richtig, so mache ich das auch mit meiner D60. Die Ergebnisse sind recht ordenlich ;)

Manu
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
damit zauberst zu aber auch nicht mehr informationen in das raw-file und kannst auch gleich ein pseudo-hdri ohne zwischenschritte daraus erzeugen.
 
Kommentar

ManuelW

Unterstützendes Mitglied
Registriert
damit zauberst zu aber auch nicht mehr informationen in das raw-file und kannst auch gleich ein pseudo-hdri ohne zwischenschritte daraus erzeugen.

Das ist korrekt, aber mit einem modifizierten Raw ist das Ergebnis doch besser als mit nem veränderten jpg. Ist so meine Erfahrung.
Klar ist, das es nicht mit einer richtigen Belichtungsreihe zu vergleichen ist.

Manu
 
Kommentar
Oben Unten