HDR Hamburger Freihafen Eurokai

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

aus Vorfreude auf den Workshop in ein paar Wochen hat es mich Heute in den Hamburger Freihafen getrieben.
Hier ist ein HDR-Bild, aufgenommen am Eurokai. Mir hat es echt gut gefallen was meint ihr ?

*edit: bearbeitete Version des Fotos: Sensorflecken entfernt, leicht nachgeschärft.*
2994148ba4fc2cd14d.jpg


Hier sind noch 2 weitere Bilder des gleichen Abends:

*edit:neu eingefügt
Diesen Kran fand ich im Licht der untergehenden Sonne besonders schön
2994148ba882ac28e7.jpg


*edit: neu eingefügt
@TK hier noch mal im Querformat wie von dir vorgeschlagen, allerdings finde ich könnte hier ruhig ein wenig mehr Wasser im Bild sein. Leider konnte ich nicht weiter zurück, da hinter mir nur noch eine Straße und Bahnschienen waren, außerdem hätte ich dann die Hafenkante mit im bild gehabt.
2994148ba882ae2c91.jpg


Konstruktive Kritik ist sehr erwünscht. Tut euch keinen Zwang an, ich bin gespannt auf Eure Tipps was man noch verbessern könnte oder was ihr anders gemacht hättet.

Gruß Arne
 

monoduo

Auszeit
Registriert
positiv: die farben.
negativ: die verwacklung.
und die deutlich sichtbaren sensordreckflecken.

mach doch mal deinen sensor sauber, oder lass ihn reinigen und nimm für die wiederholung der aufnahme ein stativ mit!

gruesse
ralf
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Registriert
Farben sehr schoen, aber leider verwackelt.

Selbst habe ich keine HDR Erfahrung, bilde mir aber ein, dass eine vergleichbare Aufnahme mit der D300, knappe Belichtung und dann mit D-Lighting aufhellen, auch moeglich gewesen waere.
 
Kommentar

monoduo

Auszeit
Registriert
das hatte ich mich auch gefragt. allerdings die beleuchteten luken am heck, knapp über der wasserlinie, wären die damit auch zu retten gewesen, Det?

gruesse
ralf
 
Kommentar

4peterse

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Schönes Motiv, ein Klassiker! Ich finde aber HDR hast du nicht so richtig ausgereizt - und hab mir mal erlaubt das Bild ein wenig zu bearbeiten. Ich finde, nun sieht's mehr nach HDR aus ;-) (Edit mit Lightroom2)

 
Kommentar

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Mir hat es echt gut gefallen was meint ihr ?

Moin Arne,

das Motiv passt, bei dem Format bin ich noch mit mir am hadern.
Mich würde mal ein Bild aus der Belichtungsreihe interessieren. Ich könnte mir vorstellen, dass da mehr Potenzial als in den zusammengematschten HDR steckt.
Ich hatte mich unlängst an der gleichen Stelle mit den Motiven beschäftigt und festgestellt, dass es die HDR nicht unbedingt benötigt.

Anbei mal zwei Beispiele:



 
Kommentar

4peterse

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sieht ja furchtbar aus :heul:...MUSS HDR per definitionem eigentlich total unnatuerlich aussehen?

"Danke"

Die Antwort lautet: es kommt darauf an.

Meistens ja. Es wird versucht in praktisch allen Bereichen des Bildes möglichst viel Farbinformationen zu erhalten. Auch in Bereichen die in einem einfachen Foto überstrahlt oder sehr dunkel sein würden. Das Ergebnis wirkt dann unrealistisch. Das ist für die meisten aber auch der Reiz an dieser Technologie.
 
Kommentar

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo

*edit: Foto wurde gegen eine bearbeitete Version ausgetauscht: Sensorflecken entfernt und leicht nachgeschärft.

Danke schon mal für die Reaktionen.
Ich habe mich bewusst entschieden dem Bild nicht den typischen HDR-Look zuverpassen. Ich denke, dass es manche Fotos gibt bei denen es gut aussieht, grade wenn die Wolken dadurch an dynamik gewinnen. Aber bei diesem Bild fand ich den HDR-Look nicht passend. Ich wollte mit der HDR-Technik nur die Belichtung optimieren.

@monoduo: Das Foto ist mit einem Stativ aufgenommen, aber bei einer gesamten Aufnahmezeit von ca. 2Minuten (9Einzelbilder) war nciht mehr drin.
Aber findet ihr das das Foto so doll verwackelt ist ?

Werde später noch weitere Bilder des Abends reinstellen.

@TK: Werde dann auch mal probieren mit nur einer Einzelaufnahme zu einem ähnlichen Ergebnis zukommen.

Gruß Arne
 
Kommentar

monoduo

Auszeit
Registriert
hallo Arne,

das wundert mich dann schon sehr.
trotz stativeinsatz derartige verwackler.
hast du die kamera per fernauslöser ausgelöst oder per auslöseknopp?
ich vermute mal letzteres, dabei hast du sicherlich das stativ - für dich unmerklich - verschoben. anders kann ich mir die unschärfen nicht erklären. und den dezenteren einsatz dieser bearbeitungstechnik finde ich schon überaus in ordnung.

weniger ist manchmal mehr.

ralf
 
Kommentar

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Registriert
*edit: Foto wurde gegen eine bearbeitete Version ausgetauscht: Sensorflecken entfernt und leicht nachgeschärft.

Sehr gute Entscheidung, dass sieht schon wesentlich besser aus.

Aber findet ihr das das Foto so doll verwackelt ist ?

Das HDR sah schon sehr verwackelt aus. Ich denke um ein wirklich ansehnliches HDR zu erstellen, muss das Ausgangsmaterial 100%ig passen.
Das Motiv beinhaltet sehr viele Details und voraollem Kanten mit deutlichen Farbübergängen, wo die Unschärfe relativ stark auffällt. Ob das unbedingt von von Deiner Herangehensweise kommt, mag ich nicht beurteilen.
Mein Tipp: stabiles Stativ, SVA und Fernauslöser helfen ungemein.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Schliesse mich Thomas an. Auf der Ecke weht es eigentlich immer ein wenig, da gehen HDR's nur mit einem sehr stabilen Stativ. SVA und Fernauslöser sollten bei so etwas eh selbstverständlich sein.

Zudem muß man einen Tag erwischen, wo das Wasser nicht allzu kabbelig ist, denn auch ein zig-tsd-Tonnern-Frachter bewegt sich in den Wellen
 
Kommentar

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Habe mit Manfrotto 190xprob Stativ mit 486rc2 Kugelkopf und Kabelfernauslöser gearbeitet.

Spiegelvollauslösung habe ich nicht benutzt. Kann dass denn den Unterschied machen? ich wüsste nicht was ich außerdem noch anders machen könnte.

Gestern war ja auch ein relativ windstiller Tag (wie man auch am Wasser sieht).
Die Belichtungszeiten sind an die 30sek.Grenze der D200 ausgenutzt. Ist das bei einem solchen Foto zulange?

Ich habe mich für eine hohe Blende(F13-F25) entschieden, damit die Spitzlicher nicht so doll überstrahlen und damit möglichst viel Tiefenschärfe eingefangen wird.

War das richtig oder sollte man doch lieber eine kleine Blende wählen?

Gruß Arne
 
Kommentar

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Ich habe mich für eine hohe Blende(F13-F25) entschieden, damit die Spitzlicher nicht so doll überstrahlen und damit möglichst viel Tiefenschärfe eingefangen wird.

Die Spitzlichter solltest Du besser mit der Belichtungskorrektur bekämpfen, denn mit f25. f25 und 30" scheint mir für dieses Motiv ungeeignet, Blende weiter auf und eine kürzere Belichtungszeit sollten weder der Stimmung noch der Schärfe zum Nachteil gereichen.
 
Kommentar

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
@Tk habe oben ein ähnliches Bild im Querformat eingefügt.

Aber was findet ihr nun besser Hoch- oder Querformat?

Gruß Arne
 
Kommentar

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Leute

Heute hab ich mal wieder viel gelernt:
1. Beim aufnehmen von HDR immer Spiegelvollauslösung verwenden. (Ist für viel bestimmt jetzt schon ein muss -- Für mich ab jetzt auch)

2. Nachschärfen mit PS CS3 ist einfach ne Wucht!!!

Hiermit präsentiere ich euch stolz ein 100% Crop meiner scharfen Version des ersten Bildes -- welche leider nach dem Upload bei weitem nicht mehr so scharf ist:


3. Das durch die Komprimierung beim Uploaden eines Bildes, dieses weichgezeichnet wird.--schade--
 
Kommentar

woici

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sieht ja furchtbar aus :heul:...MUSS HDR per definitionem eigentlich total unnatuerlich aussehen?

hdr ist dann gut, wenn man nicht sieht dass es ein hdr ist... das sehen leider nur viele andere nicht so... keine ahnung was am flächigen einsatz eines filters so toll sein soll... aber ich muss ja auch nicht alles verstehen... ich persönlich finde die originalbilder schon nicht sonderlich prickelnd... die nachträgliche extremhdrisierung sogar grauenhaft...
 
Kommentar

rotschopf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
@woici:
Da ich deine kritische Meinung sehr schätze erlaube ich mir nun eine Frage. Findest du, dass meine Bearbeitung in den obigen Bildern zu stark von einem ''natürlichen'' Bildeindruck abweicht?

Ich habe bei den Bildern versucht dezent mit der HDR-Technik um zugehen, ist es trotzdem zuviel?

Natürlcih würde mich auch deine allgemeine Bewertung der Bilder interessieren. Das Ziel, weswegen ich die Bilder hier einstelle ist schließlich durch hochwertige Kritiken neues zu lernen, um es beim nächsten mal besser machen zukönnen.

Gruß Arne
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Schönes Motiv, ein Klassiker! Ich finde aber HDR hast du nicht so richtig ausgereizt - und hab mir mal erlaubt das Bild ein wenig zu bearbeiten. Ich finde, nun sieht's mehr nach HDR aus ;-) (Edit mit Lightroom2)

Wenn man HDR als eigene Kunstform ansieht, ist es vielleicht irgendwie (ich versteh davon nix) gelungen.

Wenn man HDR dazu benutzt um dem Bild trotz der eingeschränkten Dynamik der Sensortechnik einen natürlichen Seheindruck zu geben, hast Du es jeglicher Natürlichkeit beraubt und das wirklich gelungene Ergebnis (betreffend der Farben und Helligkeit) definitiv kaputt gemacht.
 
Kommentar
Oben Unten