Grafiktablett - Größe?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
G

Gelöschtes Mitglied 24311

Guest
Moin,

in die Runde gefragt, welche Größe eignet sich am besten für ein Grafiktablett: A4, A5, A6??
Monitoraulösing ist 1920x1200

Danke für Eure Erfahrungen!
 
Anzeigen

Hans-Peter R.

Administrator
Platin
Registriert
Hi,

welche Größe eignet sich am besten für ein Grafiktablett: A4, A5, A6?? Monitoraulösing ist 1920x1200
würde auch A5 wide empfehlen. Manche sagen: "Je größer, desto besser", aber der A5 wide von Wacom IST fast A4. Wenn man bedenkt, dass man eine Maus auf einer Fläche von vielleicht 6*10 cm bewegt und damit den kompletten Monitor bedient, dann ist so ein A5 wide wirklich eine gewaltig große Fläche und man braucht schon sehr ausladende Handbewegungen um überall hin zu kommen.

Viele Grüße
HaPe
 
Kommentar

Werner1

Aktives NF Mitglied
Registriert
Zu den technischen Aspekten der Tabletts gibt es über die Suchfunktion ausreichend Informationen.

Unabhängig davon ist es empfehlenswert, sich zu überlegen, ob man das Ding dauerhaft auf dem Schreibtisch stehen lassen will ( dann kann man es sofort nutzen, wenn man es braucht ) oder ob man es immer wieder wegräumt. Wenn Du es dauerhaft auf dem Tisch haben möchtest, solltest Du Dir das Ding vor dem Kauf mal in Natura ansehen. Ich war überrascht, wie groß ein A5-wide wirklich ist. Ich war von DIN-A5 ausgegangen und lag komplett falsch. Da sollte man viel Platz haben.

Gruß,

Werner
 
Kommentar

Matze13

Unterstützendes Mitglied
Registriert
A5 wide von Wacom! Sahe ich auch so! Hat genau die richtige Größe, um nicht zu weite Bewegungswege zu haben, aber noch sehr detalliert arbeiten zu können. Kleinere Tabletts sind i.m.h.o. auch nicht ideal, da man da den Stift schon im Maus-Modus verwenden muss, was den Vorteil des Tabletts gleich mal um einiges mindert...

Edit: Das A5 Wide ist in etwa so breit wie eine Standardtastatur, und ist noch ein wenig tiefer. Man braucht also höchstens mehr Platz Richtung Monitor...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wenn Du Grafiker bist und mit grossen Handbewegungen zeichnen gewohnt bist: A4/A5 ansonsten ist mir das A6 lieber, als das A5 auch bei 1920 x 1200
 
Kommentar

zappa4ever

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Für normale Bea reicht das A6 Wide, für Grafiker besser größer
 
Kommentar

Nicolas1965

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Stimme zu 100% mit Stefan Lenz überein.

Wer zeichnet oder illustriert, für den darfs gerne etwas mehr sein. Zur Steuerung des Rechners oder auch zu Korrekturen reicht das A6 wide von Wacom.

Benutze es sogar um einen 19' zusammen mit dem 15,4' des MacBook Pro zu bedienen.

Bei einem A5 wide wären mir die Wege zu weit.
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 24311

Guest
Hallo Stefanie,

das Bamboo Fun habe ich auch erst bestellt und postwendend wieder zurückgesendet. Gug mal, ich glaube auch in Erinnerung zu haben, dass es nicht mal Radieren kann...
Nun habe ich ein Intuos A6 und bin seeehr zufrieden.
 
Kommentar

HardyHH

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Stefanie,

das Bamboo Fun habe ich auch erst bestellt und postwendend wieder zurückgesendet. Gug mal, ich glaube auch in Erinnerung zu haben, dass es nicht mal Radieren kann...
Nun habe ich ein Intuos A6 und bin seeehr zufrieden.

Also ich hab das Fun, bin sehr zufrieden und ja, es kann radieren... :nixweiss:
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 24311

Guest
Um es mal zu objektivieren, meine Probleme kamen durch die Installation, die unter XP pro für das Bamboo nicht möglich war.
Auch nach 4maligem Support per Tel. konnte das Problem nicht gelöst werden. Es gab da "vermutlich" Treiberprobleme mit der Tastatur / Maus von Logitech (scheint bei wacom bekannt zu sein) und mit dem Ergebnis, dass das Tablett nur auf einem Spielkarten großem Bereich links oben im Bild zu arbeiten zu bewegen war.
Fazit: Ich habe mich nach 2 1/2 Jahren Nutzung zum Neu-aufsetzen des Rechners entschlossen und auf (auch wegen Erfahrungen von früherer Logisoftware) alles nur mit XP-Treiber am laufen.
Das Wacom natürlich nicht!
Ob dies letzlich ein "hausgemachtes" Problem war - keine Ahnung. Auf jeden Fall schien mir die Aussagen vom Support schon erfahrungsreich zu sein.
Andrerseits bin ich mit dem Intuos A6 super zufrieden und mir pers. gefällt es auch in Art und Größe besser.
Bei den technischen Daten muß halt jeder selber entscheiden...
 
Kommentar
D

Denis

Guest
Wir haben die "WACOM INTUOS3 A5 WIDE" an den Mac´s im Einsatz.
Die User sind ganz zufrieden damit.
 
Kommentar

chakra

Registrierte Benutzer_B
Marktplatz
Registriert
es gibt nur eine marke und die heißt WACOM ...

bei einem monitor INTUOS3 A5
bei zwei monitoren INTUOS A5 Wide

bei den allerdings zünftigen preisen sollte man nicht in versuchung geraten, geld zu sparen, es ist nur teures lehrgeld ...

ich hatte mal, weil ich glaubte, die größe bringts, ein TRUST A4 ...

es ging (wegen der wege) fast bis zur sehnenscheidenentzündung und die fertigungsqualität und präzision waren mit denen eines WACOM nicht zu vergleichen ...

grüße chakra
 
Kommentar

HardyHH

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Dann ist ja gut - werde mir demnächst auch eins anschaffen (Bamboo Fun A6).

Was mir dazu noch einfällt: ich bin zwar hochzufrieden mit dem Ding, hatte mich später aber doch ein wenig geärgert dass ich nicht das normlae Bamboo genommen hatte (ist glaube ich baugleich), denn das wäre nen Tick günstiger gewesen und die Software die beim Fun dabei ist bringt mir persönlich nichts.

Darauf würde ich Dir empfehlen zu achten, denn wenn Du die SW auch nicht brauchst kannst Du noch ein Paar Euros sparen.
 
Kommentar

zappa4ever

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich hb das A5 Wide und ein Bekannter das Bamboo. Er arbeitet viel damit, ich hab mich noch nicht so daran gewöhnt. Aber wenn er bei mir ist, ärgert er sich bucklig über sein Bamboo und will von dem Intuos gar nimmer weg.
 
Kommentar
Oben Unten