GODOX X1R N mit SB-800 und SB-900

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich habe je 2 SB-800 und SB-900 Blitze, die ich mit 4 GODOX X1RN und dem GODOX XPro1 betreibe.

Nach der Bedienungsanleitung des X1RN ist es so, dass die Nikon Blitze auf i-TTL eingestellt werden müssen. Es muss nicht eingestellt werden, dass es sich um REMOTE-Blitze handelt (das erkläre ich mir damit, dass die REMOTE-Einstellung am Blitz für das infrarotgesteuerte NIKON CLS gedacht ist).

1. Frage: Ist das richtig?
2. Frage: Feuern bei dieser Konfiguration eigentlich alle 4 Blitze vor der eigentlichen Aufnahme die i-TTL-Meßblitze ab oder nur einer und wenn ja welcher? (Gruppe A?).

Dann ist mir folgendes aufgefallen: Die beiden SB-800 stellen bei Konfiguration mit automatischer Zoomverstellung nicht nur, wenn sie direkt auf der Kamera sitzen, sondern auch, wenn sie am X1R N montiert sind die Brennweite des verwendeten Objektives ein und zeigen am Display die eingestellte Blende an. Bei den SB-900 geht das nur, wenn sie direkt auf der Kamera sitzen, nicht wenn sie entfesselt über die XPro1 und X1RN angesteuert werden.

3. Frage: Das ist doch ein Bug, oder? Kann man das ändern?

Hinweis: Firmware ist auf allen 5 GODOX-Geräten aktuell.
 
Anzeigen

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Administrator
Wenn niemand eine Antwort findet, leite ich Deine Frage gern an Cullmann weiter.
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe je 2 SB-800 und SB-900 Blitze, die ich mit 4 GODOX X1RN und dem GODOX XPro1 betreibe.
Kann man machen, geht.

Nach der Bedienungsanleitung des X1RN ist es so, dass die Nikon Blitze auf i-TTL eingestellt werden müssen.
Ja. Eine Beschränkung des Nikonsystems, wird von Godox recht elegant
so gelöst daß jeder Blitz denkt er säße auf einer Kamera.

2. Frage: Feuern bei dieser Konfiguration eigentlich alle 4 Blitze vor der eigentlichen Aufnahme die i-TTL-Meßblitze ab oder nur einer und wenn ja welcher? (Gruppe A?).
Da bin ich überfragt. Probier's aus. Als "educated guess" würde ich annehmen, daß alle vorblitzen.

Dann ist mir folgendes aufgefallen: Die beiden SB-800 stellen bei Konfiguration mit automatischer Zoomverstellung nicht nur, wenn sie direkt auf der Kamera sitzen, sondern auch, wenn sie am X1R N montiert sind die Brennweite des verwendeten Objektives ein und zeigen am Display die eingestellte Blende an. Bei den SB-900 geht das nur, wenn sie direkt auf der Kamera sitzen, nicht wenn sie entfesselt über die XPro1 und X1RN angesteuert werden.

3. Frage: Das ist doch ein Bug, oder? Kann man das ändern?
Nikon vernagelt seine Protokolle leider ziemlich penetrant,
das macht die Arbeit des Reverse Engineering sehr mühsam.
Ja, das ist ein Bug. Man kann das an Cullmann oder Godox
direkt melden, aber es wird sicher nicht die höchste Priorität
bei denen bekommen.

Ich würde nicht drauf wetten wollen, daß das zeitnah geflickt
wird, aber lass Dich überraschen.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
@Klaus Harms : Nach der Antwort #4 wäre ich Dir dankbar, wenn Du meine Fragen 2. und vor allem 3. an Cullmann weiterleiten könntest. Beste Grüße
Christian
 
2 Kommentare
VisualPursuit
VisualPursuit kommentierte
Frage 2 kannst Du Dir doch durch Einschalten und Abdrücken selbst beantworten.
Die Vorblitze sind sichtbares Licht. Da die Blitze denken sie säßen auf einer Kamera,
wurde es mich wundern wenn nicht alle vorblitzen würden.
 
Christian B.
Christian B. kommentierte
Oben Unten