Gitzo GM3551 oder GM5541?


opclb

NF Mitglied
Hallo,

möchte mir das Gitzo GM3551 bzw. das GM5541 zulegen. Vielleicht kann mir jemand von euch ein paar Tips geben, da ich noch keine Erfahrung mit Monopods habe.
Möchte es an dem 200-400/4 und später an einem 400/2.8 oder 500/4 verwenden.

Danke!!!
Darius
 

juergent

Unterstützendes Mitglied
Hallo Darius,

was die max Belastungsfähigkeit für die von dir geplante Kombi anbelangt, bist du mit dem 3551 (18 kg)auf der sicheren Seite. Merkmale wie Verwindungssteifigkeit dürften bei einem Monopod weniger ins Gewicht fallen als bei einem Dreibein-Stativ. Ich hatte mich damals für das 3551 entschieden, nicht zuletzt auch wegen des geringeren Gewichtes.

Was du auf jeden Fall noch berücksichtigen solltest ist, dass die max. Auszugslänge für deine Körpergröße ausreicht. Wenn du, über den Daumen, 20cm für den Stativkopf und die Kamera zu der max. Auszugslänge des Statives hinzuaddierst, kommst du in etwa auf die Höhe, in der du in aufrechter Körperhaltung fotografieren kannst.

Jürgen
 
Kommentar

opclb

NF Mitglied
Was du auf jeden Fall noch berücksichtigen solltest ist, dass die max. Auszugslänge für deine Körpergröße ausreicht. Wenn du, über den Daumen, 20cm für den Stativkopf und die Kamera zu der max. Auszugslänge des Statives hinzuaddierst, kommst du in etwa auf die Höhe, in der du in aufrechter Körperhaltung fotografieren kannst.

Jürgen
Hallo Jürgen,

Denke das 5541 fällt heraus, da es von der Höhe her zu niedrig ist. Welchen Stativkopf benutzt du auf dem GM3551?

Darius
 
Kommentar

juergent

Unterstützendes Mitglied
Hallo Darius,



darüber, ob überhaupt einen Kopf mit Monopod und wen ja, welchen, wurde in diesem Forum schon viel diskutiert. siehe z.B. hier .

Ich persönlich habe mich gegen einen Kopf und für den Q=Mount (mit Stellschraube) von Novoflex und einen L-Winkel (Hoch- und Querformat) von Kirk an der Kamera entschieden. Der Vorteil des Q=Mount ist der, dass der Durchmesser des Tellers genau so groß ist wie der Teller des Statives. Ist für meine Zwecke ausreichend und leichter als ein Kopf. Als Kopf für mein Dreibein habe ich den Monoball-Z von Arca Swiss gewählt. Viele hier im Forum favorisieren den Manfrotto 234 Kopf. Mir persönlich schien die Auflagefläche des Kopfes auf dem Stativteller viel zu klein. Aber das muss jeder in Abhängigkeit von seinen Anforderungen an die Stabilität der gesamten Einheit selbst entscheiden.

Jürgen
 
Kommentar

casablanca

Auszeit
... ich bin ein bekennender Gitzo-Fan.Habe Serie 5 und 3 als Dreibein. Beim Einbein habe ich mich für das Manfrotto 631 entschieden. Das Ding ist super stabil. Kostet bei WEX 46 Euro. Es erfüllt absolut seinen Zweck( D3 mit 200-400).
Einen Markins QR-60 drauf und los gehts.:up:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software