Gimbal mount head for large telephoto lenses

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Anzeigen

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
peterkdos schrieb:

Event. als Alternative, kennt das jemand?

Ich habe mal ein ziemlich vernichtenden Erfahrungsbericht von einem solchen Wimberley-Nachbau gelesen. Ob es genau dieser war, weiß ich nicht. Ist schon was her....ich glaube es war im GDT-Forum.
Man packt da ja i.d.R. große, langbrennweitige und schwere Objektive drauf und benötigt ja eine haltbare und absolut solide spielfreie Lösung...

Gruß
Heiko
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Heiko Men. schrieb:
Ich habe mal ein ziemlich vernichtenden Erfahrungsbericht von einem solchen Wimberley-Nachbau gelesen. Ob es genau dieser war, weiß ich nicht. Ist schon was her....ich glaube es war im GDT-Forum.
Man packt da ja i.d.R. große, langbrennweitige und schwere Objektive drauf und benötigt ja eine haltbare und absolut solide spielfreie Lösung...

Gruß
Heiko


...

http://www.nwpphotoforum.com/ubbthreads/information/php/2007_Articles/kphillips/kphillips.php

Gruß

Peter
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Peter, die Schwarze Witwe sieht aber dem indischen Teil gar nicht ähnlich.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

ulipl

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also das Ding sieht dem Original Wimberley schon sehr ähnlich. Ein Nachbau, und mit allen Tricks am Muster- oder Patentschutz vorbei?

Viele Grüße!

Uli
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Der Sidekick-Nachbau weicht vom Original ab. Der Wimberley Sidekick wird unten in einen Kugelkopf mit Arca-Fassung eingesetzt. Der Nachbau wird direkt auf dem Stativ montiert und hat sein eigenes Gelenk für den horizontalen Schwenk. Hoffentlich taugt das verwendete Kugellager auch was. :nixweiss:

Beim Original Sidekick ist außer der Wechselbasis nicht so sehr viel, wo ein Nachbauer was falsch machen kann. Nur wenn das Gelenk für den vertikalen Schwenk zu viel Spiel hätte und kippelt, das wäre ein Problem. Aber ansonsten ist es wirklich ein recht primitives Teil.
 
Kommentar

lesitzki

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Peter,

ich beobachte das Teil schon eine ganze Weile. Der Preis ist verführerisch. Bedeutet aber auch, das man die Kohle mal locker in den Sand setzen kann. Ich hatte letzten Monat bei den kauf eines arca-Kugelkopfnachbau gepokert und glück gehabt. Nun will ich das Gluck nicht übermäßig strapazieren.

Ich suche auch nach Erfahrungsberichten - habe aber noch nichts gefunden. Was ich festgestellt habe ist, dass das Teil von Monat zu Monat teurer wird. Die Jungs ziehen die Preise an. Wenn ich Berichte finde sende ich Dir einen Nachricht. Sollte es mir überkommen und ich kaufe das Teil gebe ich Dir auch bescheid.

viele Grüße
Holger
 
Kommentar

Danijel

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

habe meinen am 24.11 bestellt, kam heute, also 6 Tage später bei mr an.
Das Teil hat mich ca. 135,00 € + 25€ für die PT50 Aluplatte zzgl Versand 10€, also gesamt 170€ gekostet. Sollte der Zoll sich noch bei mir melden, wären noch 19% EinfuhrSteuer ca.33€ fällig - würde dann in Summe ca 200€ ausmachen.

Der Originale WimberleyII würde incl. 50er Platte, Versand und Steuer/Zoll derzeit auf ca. 600€ kommen. Ein gewaltiger preislicher Unterschied.

Der erste Eindruck ist sehr positiv, bin überrascht. Es sieht verdammt stabil aus, und ich traue Ihm auch ein gutes altes 600er mit Kamera ca. 6-8kg zu.

Ich kann ihn leider nicht mit dem Original vergleichen, jedoch mit dem Manfrotto Telebügel (ca. 160€) und an den kommt er allemal ran.


Ich werde ihn ausgiebig testen und dann berichten...

Bis dahin

Danijel
 
Kommentar

Robby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Danikel,

kannst Du uns bitte etwas über die beiden Lagerungen des Gimbal Heads erzählen. Gibt es in irgendeine Richtung Spiel ?

Viele Grüße und Spaß mit Deinem neuen Kopf -

Robby
 
Kommentar

Danijel

Aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe ihn gerade mal Auseinandergebaut. Das Ding ist sehr einfach mit Bolzengelenken aufgebaut. Ne einfache Schaukel halt. Die Lagerung erfolgt mit Gleitlagern aus Plastik diesen Types:

http://www.skiffy.com/docs/menufr.c...na=start.cfm&gclid=CP_o15mWh5ACFQHpXgod4X4oLg

Dann gibt es ca 1mm dicke Unterlegscheiben aus Plastik auf denen die Gelenkflächen gleiten. So wie die:

http://www.skiffy.com/docs/menufr.c...na=start.cfm&gclid=CP_o15mWh5ACFQHpXgod4X4oLg

Es ist alles stabil, solide, gut verschweisst. Die Pulverbeschichtung ist dick. Hab schon einen kleinen "Lackschaden". Ist also empfehlenswert etwas Klebeband drüber zu kleben, greift sich bei Kälte auch besser.

An den Gelenken ist ganz leichtes Spiel vorhanden. Die Bewegungen sind aber recht flüssig möglich. Die Kombi 300er 2,8 und D80 ca. 4kg kann mit dem kleinen Finger in jede Richtung bewegt werden. Ist gut austariert, das Ganze.

Morgen gehe ich mal einen Praxistest draussen machen.

Ich finde ihn auf jedenfall besser als den Manfrotto. Jedoch gehe ich von den Produktbildern und der Beschreibung des originalen Wimberley davon aus, dass da Welten dazwischen liegen. Allerdings zum 3fachen Preis.

Grüsse Danijel
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten