Gibts schon Praxiserfahrung mit Viveza?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Brauchbar?
Must have?
Gleichsam CNX als PS-Plug in?
Oder wie oder was?

Nutzt jemand die gesamte Nik-Workflow-Kette mit Dfine, Viveza, Silver bzw Color Effex und Sharpener?
 
Anzeigen

wachovius

Unterstützendes Mitglied
Registriert
... mit Viveza habe ich keine Erfahrung sammeln können, wohl aber mit Sharpener und Efex Color Pro. Mein Workflow basiert auf Bibble Pro als RAW-Konverter, die initiale Rauschunterdrückung erfolgt dort mit Noise Ninja im linearen RAW Raum, daher benötige ich Define später bei der Weiterbearbeitung in PC CS2 nicht mehr. Trotz vieler guter Aktionen in PS CS2 arbeite ich viel mit dem Sharpener (ausser bei Konturen Schärfung), da ich dort viel Kontrolle über den Schärfungsprozess habe. Die Filter in Efex Color Pro sind ebenfalls einfach zu nutzen, mit der U-Point Technologie kann ich den Einatz der Filtereffekte gut steuern.

Fazit zu den Nik Werkzeugen: Einfach in der Benutzung und das zählt für mich als nicht PS Experte, es bleibt mehr Zeit zum Fotografieren.

Gruß,

Markus
 
Kommentar

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Kommentar
S

schnittu

Guest
Hallo,

Viveza ist aus meiner Sicht nichts anderes als die Umsetzung der Farbkontrollpunkte aus CNX als PS kompatibles Plugin, nicht mehr aber auch nicht weniger. Da ich mittlerweile fast ausschließlich CNX als RAW Konverter einsetze, brauche ich Viveza an dieser Stelle nicht, wobei die Funktionalität natürlich schon prima ist (analog zu den Farbkontrollpunkten in CNX). Color Efex verwende ich mittlerweile auch fast nur noch in CNX, damit spare ich mir einfach den Ausflug in PS. Unter diesem Aspekt ist es wirklich schade, dass Silver Efex nicht als CNX kompatibles Plugin angeboten wird, damit wäre PS bei mir schon fast passe.

Cheers
Ulf
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
Registriert
...ich finde die Handhabung in PS etwas umständlich, da man ja immer erst das Plugin starten muss und dann eine Übergabe des Bildes stattfinden muss...
 
Kommentar

joerg74

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...ich finde die Handhabung in PS etwas umständlich, da man ja immer erst das Plugin starten muss und dann eine Übergabe des Bildes stattfinden muss...

sehe ich genauso. Ich bin noch gewaltig am überlegen, welche Color Efex Version ich kaufen soll - Complete (BOX) oder Complete für Capture NX 2 -. Leider ist der Testzeitraum schon abgelaufen. Im Moment tendiere ich zur CNX Version (ist auch günstiger).
 
Kommentar

Frell

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hab es für Aperture angetestet. Da ich sehr gerne damit arbeite und vieles eigentlich auch damit regel kommt es mir sehr gelegen, dass das Plug In rel. eng mit Aperture zusammenarbeitet. Die Kontrollpunkte sind einfach genial! Wie bei CNX schon, aber das fand ich von der Bedienung im vergleich zu Aperture ziemlich umständlich. So hab ich das Beste aus beiden Welten :)
 
Kommentar
Oben Unten