[Gelöst] ColorPlus von Color Vision...


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

klaus harms

Guest
Kennt jemand diese Software und hat Erfahrungen damit! Wenn ja, welche?

Die Versprechungen klingen recht vollmundig:

Mithilfe des ColorPlus-Assistenten führen Sie den gesamten Korrekturvorgang in nur wenigen, einfachen Schritten durch. Um die auf Ihrem Monitor mögliche Farbgenauigkeit vollständig ausnutzen zu können, müssen Sie weder ein Computerexperte sein noch Ihr Budget durch einen Banküberfall aufbessern.

Beim Farbhardwaresensor von ColorPlus handelt es sich genau genommen um einen preisgekrönten, patentierten ?ausstrahlenden Kolorimeter mit sieben Filtern?, mit dem die Monitorfarben wesentlich genauer gemessen werden als es beim menschlichen Auge der Fall ist. Dadurch wird absolute Farbgenauigkeit gewährleistet. Versetzen Sie Ihre Familie und Freunde mit diesem Hightech-Wunder in Erstaunen!

Hier der Link zum Hersteller: http://www.colorvision.ch/de/B100_products_products.html
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Dieter S.

Dieter S.

Unterstützendes Mitglied
RE: ColorPlus von Color Vision...

Hallo Klaus,

ich habe mir vor einigen Wochen dieses Colorplus Paket bestellt (incl. Porto 138.-€), bin mit dem Ergebnis aber nicht sehr zufrieden.

Bei meinem vorher nur nach dem Pixelnet Kalibrierungsfoto eingestellten Monitor waren meine Abzüge aus dem Labor alle etwas zu dunkel.
- Die Farben haben aber gepasst. -
Nach dem kalibrieren mit dem Spyder ist der Mauszieger leicht grünstichig, alle weißen Flächen, egal ob in Texverarbeitung oder Bildbearbeitung sind rotstichig. :cry:
Auf meinem Notebook stimmen die Farben damit aber. :?

und jetzt kommt der Verwirrfaktor hinzu, wenn ich mir diesen Link anschaue und mich frage, was ein 100 Euro-Tool anderes macht???
Nachdem man Helligkeit und Kontrast nach einem Testbild eingestellt hat und den Spyder am Monitor befestigt hat werden nacheinander rot, grün und blau in verschiedenen Helligkeiten dargestellt und daraus wohl ein Monitorprofiel erstellt.

Bei dem DQ-Tool stellt man soviel ich weis zuerst Helligkeit und Kontrast nach einem Testbild ein. Nach einem weiteren dann im Menü der Grafikkarte die Farben. Alles natürlich subjektiv nach Augenmaß.

MfG Dieter
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben