Geeignetes Nikkor für Fuji S5pro?


GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Ich habe mir vor kurzem eine Fuji S5Pro zugelegt und habe sie zunächst einmal mit einem 16-85 VR bestückt. Die Ergebnisse in Bezug auf die Schärfe stellen mich gar nicht zurfrieden. Eine verstärkte Neigung zu Farbsäumen (CA) ist auch nicht zu übersehen. :frown1:

Nun ist ja bekannt, das gerade die Fuji in Bezug auf Objektive sehr anspruchsvoll sein soll, so dass ein mittelpreisiges 5-fach-Zoom wohl nicht die optimale Wahl ist, obwohl mir gerade dieser Brennweitenbereich sehr gut liegt.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem 2.8/17-55 an der Fuji? Bevor ich nämlich so viel Geld in die Hand nehme, dieses Objektiv zu kaufen, wüsste ich gerne, ob damit die vielfach gerühmte Leistung der Fuji S5pro voll zur Entfaltung kommt. Oder weiß jemand eine bessere Alternative?

Herzliche Grüße, Georg
 

zappa4ever

Unterstützendes Mitglied
Nun ist ja bekannt, das gerade die Fuji in Bezug auf Objektive sehr anspruchsvoll sein soll,....

hab ich noch nie gehört, wo steht denn das ?

Warum sollte eine 6 MP Kamera höhere Anforderungen an die Objektive stellen als 12 MP Kameras.

Dass ein 16-85 nicht die selben Abbildungseigenschaften wie ein 17-55 zeigt ist klar....aber an jeder Kamera.
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Dass ein 16-85 nicht die selben Abbildungseigenschaften wie ein 17-55 zeigt ist klar....aber an jeder Kamera.
Hallo Roland,

davon gehe ich auch aus. Mich interessieren aber jetzt mehr praktische Erfahrungen als theoretische Betrachtungen.

Nichts für ungut!

herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

naan

Aktives NF Mitglied
Es gibt, was sie Schärfe der Bilder angeht, Leute, die meinen, dass mit der Qualitäteinstellung der Kamera auf M, die Bilder schärfer werden.

Kann es nicht beurteilen.

Aber ausprobieren kostet nichts.
Mach mal das gleiche Bild mit Qualität L und mit M.

:nixweiss:


Was immer gut für die Schärfe taugt ist ein Stativ und eine Spiegelvorauslösung.

Ansonsten wird das 16-85 schon immer wieder als sehr alltagstauglich beschrieben.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Das 16-85VR sollte für die 6MP der Kamera mehr als genügen. In punkto Schärfe dürfte das 17-55/2.8 nicht deutlich besser sein.
Entweder erwartest Du zu viel oder Kamera bzw. Objektiv sind nicht in Ordnung.
Zeig mal ein Beispiel, am besten als unearbeiteter 100% Ausschnitt.

p.s. Erstmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum:)
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Hallo Georg, erstmal willkommen im Forum!

Ich kann mir auch nicht ernsthaft vorstellen, dass die S5 mit dem 16-85 nicht zufriedenstellend zurechtkommt bzw. dass der Qualitätsabstand zum 17-55 groß wäre. Da mir auch die Kombination S5 + 16-85 vorschwebt, wäre ich hier auch an Bildern und Ausschnitten interessiert inkl. Exif-Daten, so dass man eventuell die Kameraeinstellungen analysieren könnte.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Als erstes,-welcome here!:)
Zum 16-80 kann ich nichts sagen,aber wohl zum 17-55 in Verbindung mit der S5,-
Die S5 nimmt prinzipiell erst einmal jedes Objektiv,-
aber es ist mir aufgefallen,daß sie die besseren Bilder macht,je besser das Objektiv ist.
Klingt banal,aber meine verflossene D2 Xs und meine jetztige D 700 sind da unnkritischer.
Was mich allerdings auch etwas verwunderte,daß mein Tokina 12-24 an der S 5 die besseren Bilder macht,als an der D 2Xs,-an der D 700 habe ich es noch nicht probiert,da sie einen kleinbildäquivalenten Sensor hat.
Dieser Punkt paßt nicht zu meiner vorherigen Aussage,aber ich wollte ihn der Vollständigkei halber erwähnt haben.
Prinzipiell scheint es so zu sein:
Die Bilder der S5 habn für mich eine analoge Anmutung,was deren Schärfe anbetrifft,-
die Schärfeleistung der D2 Xs,als vefügbares Beispiel,erreicht sie nicht,aber das ist auch kein Problem.
Mit freundlichen Grüßen,-Stephan!:)
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Das 16-85VR sollte für die 6MP der Kamera mehr als genügen. In punkto Schärfe dürfte das 17-55/2.8 nicht deutlich besser sein.
Entweder erwartest Du zu viel oder Kamera bzw. Objektiv sind nicht in Ordnung.
Zeig mal ein Beispiel, am besten als unearbeiteter 100% Ausschnitt.

p.s. Erstmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum:)
Hallo Michel,

zunächst mal vielen Dank für Deinen Willkommensgruß.

Das mit der Schärfe ist natürlich immer eine sehr subjektive Sache, und die Beurteilung ist objektiv kaum möglich. Mal ein Bild zeigen, daran habe ich auch gedacht. Da ich die Kamera bisher fast nur für Auftragsarbeiten benutzt habe, gestaltet sich das rechtlich etwas schwierig. Aber ich habe bei der RAW-Entwicklung eben noch mal genauer hingeschaut, und musste zu meiner eigenen Schande feststellen, dass ich durch andere Kameras wohl schon megapixelgeschädigt bin. Bei 100% kann man natürlich nicht erwarten, noch mehr zu sehen, als an Informationen vorhanden sein kann. Insofern muss ich wahrscheinlich erstmal etwas zurückrudern. Sorry! Was ich als weich empfinde, könnte u.U. die früher erreichte Auflösungsgrenze sein. Wenn ich demnächst Zeit habe, muss ich mal Vergleichsaufnahmen mit der Fuji und meiner Olympus E-3 machen. Damit lässt sich dann vielleicht besser argumentieren. Dann kann ich mir auch selber besser die Frage beantworten, ob ich vielleicht zu viel verlange! Vielleicht muss ich bei der Fuji zunächst mal meine eigene Sichtweise etwas justieren und/oder hoffen dass bei der Photokina eine Nachfolgerin mit 12-14 MPix effektiv im FX-Format kommt. ;)

Was mich beim Einsatz des 16-85 wesentlich mehr gestört hat, sind die schon recht heftigen Farbsäume an Kontrastkanten, die können ein sonst gutes Bild u.U. schon mal unbrauchbar machen. Hier wäre natürlich schon interessant zu wissen, ob es mit dem 2.8/17-55 diesbezüglich bessere Erfahrungen gibt.

Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Hallo Georg, erstmal willkommen im Forum!

Ich kann mir auch nicht ernsthaft vorstellen, dass die S5 mit dem 16-85 nicht zufriedenstellend zurechtkommt bzw. dass der Qualitätsabstand zum 17-55 groß wäre. Da mir auch die Kombination S5 + 16-85 vorschwebt, wäre ich hier auch an Bildern und Ausschnitten interessiert inkl. Exif-Daten, so dass man eventuell die Kameraeinstellungen analysieren könnte.

Grüße - Bernhard
Hallo Bernhard,

danke für das Willkommen!

Vielleicht muss ich etwas präziser formulieren: Die Bilder mit dem 16-85 sind nicht wirklich schlecht. Da ich schon ein paar Auftragsarbeiten damit gemacht habe, kann ich sagen, dass die Bilder brauchbar sind. Die große Dynamik, weswegen ich die Kamera gekauft habe, zahlt sich auf jeden Fall aus.

Mir kommt es nur so vor, als dürften die Bilder ein wenig knackiger in der Schärfe sein. Um das zu belegen, müsste ich, wie an anderer Stelle bereits erwähnt, Vergleichsaufnahmen mit einer anderen Kamera machen. Was ich sicher bald mal in Angriff nehmen werde.

Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Als erstes,-welcome here!:)
Zum 16-80 kann ich nichts sagen,aber wohl zum 17-55 in Verbindung mit der S5,-
Die S5 nimmt prinzipiell erst einmal jedes Objektiv,-
aber es ist mir aufgefallen,daß sie die besseren Bilder macht,je besser das Objektiv ist.
Klingt banal,aber meine verflossene D2 Xs und meine jetztige D 700 sind da unnkritischer.

....

Prinzipiell scheint es so zu sein:
Die Bilder der S5 habn für mich eine analoge Anmutung,was deren Schärfe anbetrifft,-
die Schärfeleistung der D2 Xs,als vefügbares Beispiel,erreicht sie nicht,aber das ist auch kein Problem.
Mit freundlichen Grüßen,-Stephan!:)
Hallo Stephan,

das sind interessante Aussagen, die sich mit dem decken, was ich bereits anderenorts gehört oder gelesen habe. Jetzt wäre es wirklich interessant, das 2.8/17-55 mal auszuprobieren.

Gibt es eigentlich einen Verleihservice für Nikon-Equipment, den ich dafür mal in Anspruch nehmen könnte?

Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Da du nicht schreibst wo du herkommst, einfach mal ins Blaue:
Foto Universal in Fellbach bei Stuttgart verleiht Equipement, und schau mal oben ins Werbebanner :))
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Da du nicht schreibst wo du herkommst, einfach mal ins Blaue:
Foto Universal in Fellbach bei Stuttgart verleiht Equipement, und schau mal oben ins Werbebanner :))
Danke für den Hinweis. Da lohnt es sich direkt mal nach Stuttgart zu kommen und einen Tag in der Wilhelma zu fotografieren. Danach kennt man das Objektiv bestimmt.

Ich komme übrigens aus Mainz. Hier gibt es zwar viele Fotohändler, aber die verleihen, soweit ich weiß, nichts.

Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Wenn dir der Weg nach Stuttgart nicht zu weit ist, gibt es vielleicht noch ne günstigere Lösung:
Im Nachbarformum "Nikonpoint.de" finden in der Stuttgarter Gegend recht häufig Usertreffen statt. Frag doch da mal nach.
Bei so nen Treffen durfte ich beispielsweise das AF-S 80-200 begrabbeln und hab mich dann für das Teil entschieden.

Am Sonntag beispielsweise ist das nächste Treffen in der Tübinger Gegend angesagt, schau einfach mal in der betreffenden Kategorie nach.

Grüssle
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
in F verleiht Equipment, im Gegensatz zu Oe... in Mainz, die leihen einem manchmal noch nicht einmal ein Ohr. :hehe:
 
Kommentar

safari

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
...
Gibt es eigentlich einen Verleihservice für Nikon-Equipment, den ich dafür mal in Anspruch nehmen könnte?...

Herzliche Grüße, Georg
Hallo,


Kann ich absolut empfehlen. Von der ganzen Abwicklung und Co. echt top.
Hier gibt es auch ein extra Unterforum darüber.

mfg Stefan
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank erstmal für alle Antworten!

Ich habe jetzt eben mal drei Bilder (S5pro + 16-85), jeweils mit 100%-Crop zusammengestellt. Die sind nicht schlecht geworden. Ich möchte sie auch nicht unbedingt als unscharf bezeichnen, aber sie dürften m.E. knackiger sein.



Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

zappa4ever

Unterstützendes Mitglied
Stimmt, die dürften knackiger sein, ab er das hängt wohl auch von deinem Workflow ab. leider muss ich mich da mangels S5 Kenntnis ausklinken.

Ursachen gäben es viele. Falscher Fokus, Kamera defket, Objektiv defekt. Imho bieten sich hier immer Kreuzvergleiche an. Also Kamera mit anderem Objekitv, Objektiv auf anderer Kamera. Und dann probieren.

Von der 100% Ansicht halte ich nicht allzuviel, da sie mir noch bei keiner Kamera einen zufriedenstellenden Schärfeeindruck gegeben hat. Mich interessiert das Bild so wie ich es gedruckt haben möchte bzw. im Internet darstellen möchte.
Wenn du von Auftragsarbeiten sprichst, denke ich, dass du schon mit einem korrekten Workflow firm bist, gerade was Nachschärfen beim Verkleinern/Vergrößern angeht. Ansonsten einfach mal genauer fragen.
 
Kommentar

holzi

Aktives NF Mitglied
Probier doch mal im Aufnahme-Menü 3 "Rausch Reduktion" auf "Org" zustellen.
=> etwas mehr Schärfe, etwas weniger Rauschunterdrückung

Nachtrag:
Ich habe neulich eine Hochzeit mit S5 und (einem geliehenen) 17-55 fotografiert. Mit der Schärfe war ich zufrieden, störende CA's konnte ich bisher nicht entdecken...
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Probier doch mal im Aufnahme-Menü 3 "Rausch Reduktion" auf "Org" zustellen.
=> etwas mehr Schärfe, etwas weniger Rauschunterdrückung

Nachtrag:
Ich habe neulich eine Hochzeit mit S5 und (einem geliehenen) 17-55 fotografiert. Mit der Schärfe war ich zufrieden, störende CA's konnte ich bisher nicht entdecken...
Hallo Holzi,

das ist doch mal eine Aussage zum 17-55! :)

Was die Einstellungen von Rauschunterdrückung und Nachschärfung angeht, halte ich das für nicht relevant, da ich grundsätzlich nur mit RAW arbeite und diese Parameter dann nachträglich in der Hand habe, vorausgesetzt, die Rohdaten geben genug her um damit optimale Ergebnisse zu erhalten.

Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar

GeorgD

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

Ich möchte diesen Thread doch noch einmal etwas beleben, denn eine Lösung für das Schärfeproblem meiner S5pro haben wir hier ja nicht gemeinsam finden können.

Ich hatte selber mal einen Testaufbau gemacht um festzustellen, ob der Fokus überhaupt genau sitzt. Das Schärfeproblem trat nämlich auf, je länger die Brennweite wurde und je größer die Blende. Tatsächlich konnte ich einen Backfokus feststellen. Dieser war reproduzierbar mit 3 verschiedenen Objektiven. Jetzt habe ich mir noch einen zweiten S5-Body gekauft und bin vollauf zufrieden. Mit den vorhandenen Objektiven 16-85, 24-120 und Tokina 12-24 bekomme ich jetzt knackig scharfe Bilder, egal bei welcher Brennweite.

Die falsch justierte S5 ist jetzt erstmal beim Service, und ich hoffe, dass sie die Kamera optimal justiert bekommen. Dem Kauf höherwertigerer Objektive steht jetzt nur noch der Geldbeutel entgegen, aber das wird schon... :D

Herzliche Grüße, Georg
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software