Frage Gürtelclip oder Hüfthalfter?


Reiner_Unfug

NF Mitglied
Hallo,

ich habe mir neulich ein Sunsniper-Kameragurt gekauft und bin damit sehr zufrieden.

Das einzige, was mich ein wenig stört ist, wenn ich bei längeren Touren meine Schultertasche dabei habe (Lowepro Nova 180 AW II) ich nun links die Tasche und recht den Gurt baumeln habe. Je nach Tour ist das ein wenig viel Baumelei. Heute kam mir dann die Idee ;) ob ich es nicht mal mit einem Gürtelclip oder einem Hüfthalfter probieren sollte.

Nun steh ich da und weiss nicht weiter. Clip oder Halfter und was für welche? Meine Kamera ist eine D3300 mit 18-55 Kit bzw. dem Nikkor 55-200mm. Alles zusammen dürfte es max. also 1 - 1,5 kg sein (habs noch nie gewogen).

Daher meine Fragen: Clip oder Halfter (In puncto Belastbarkeit) und was benutzt ihr bzw. könnt ihr empfehlen? Hab beim Gürtelclip schon bei Amazon gelesen (ja ich weiss, sowas lese ich auch immer mit äußerster Vorsicht), dass ein Clip (kostete keine 10 €) schnell kaputt gehen soll. Aber ein Halfter habe ich jenseits der 100 € gesehen, was für die Einsatzhäufigkeit (vielleicht 2-3 mal im Jahr) zu viel Geld wäre.

Danke euch
 

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Einige meiner Bekannten haben mit Clips schlechte Erfahrungen. Ich selber kann das nicht beurteilen, da ich konservativ immer Kameragurte einsetze.
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Ich habe so einen Gürtel von Thinktank mal im Laden ausprobiert.

Das ist ja auch Kinderkram … :nein:

Guckt mal nach , da lacht des Cowboys Herz.
Ist bei so ziemlich allen Rock-Fotografen im Einsatz und
wirkt auf mich absolut solide und überzeugend.



.
 
Kommentar

W.W.

Aktives NF Mitglied
Was mich beim Spider Pro Gürtel stört ist allerdings die Tatsache, dass man die Kamera nicht mehr wie gewohnt ablegen kann, weil unten der ca. 3-4cm lange Kugelbolzen absteht. Die Verarbeitung der Produkte ist aber erstklassig.
 
Kommentar

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Ich hab zwei Clips von Peakdesign vor 2 Jahren gekauft weil ich welche haben wollte die mit einer normalen Stativplatte funktionieren.
Fuer deine "leichte" DX Kombi sicher eine Loesung.
Laesst sich am Guertel und am Ruecksack Riemen befestigen.
Fuer meine D850 mit den schweren Zooms also dann 3-4kg ist es aber eine Notloesung.
Da zieht es einem fast die Hose aus wenn man sie am Guertel haengen hat und laufen moechte ich damit nicht.

Ich hab inzwischen keinen Snipergurt mehr die Ausruestung ist in der Hand oder im Rucksack.
Der Slingshot von Lowe ist schnell nach vorne gedreht und ideal zu bedienen.
 
Kommentar

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Das ist ja auch Kinderkram … :nein:

Guckt mal nach , da lacht des Cowboys Herz.
Ist bei so ziemlich allen Rock-Fotografen im Einsatz und
wirkt auf mich absolut solide und überzeugend.
Ich dachte das waere verboten unter den Rock zu fotografieren :ironie:
 
Kommentar

Reiner_Unfug

NF Mitglied
Danke euch. Ich habe auch mal bezüglich der Kaiser-Platte bei meinem Fotohändler per Email angefragt.

Der war diesbezüglich eher skeptisch wegen der Belastbarkeit. Hat mir aber einen Tipp gegeben, der zwar etwas höher als mein angedachter Preis ist, aber mit knapp 40 € doch ein Überlegung Wert ist, da es ein kompletter Kameragurt ist. Der Hama Quick Shoot Strap.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
.

Was haltet ihr von diesem Gurt oder kennt jemand eine Alternative mit gleicher Funktion?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software