Fuji S3: Blitzsteuerung über Fotozelle?!

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

David_91

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo alle zusammen ;)

Ich bin grade total verwirrt bzw. steh aufm Schlauch oder wie auch immer...
Jedenfalls hab ich seit ein paar Tagen eine S3 pro und wollte jetzt grade ein paar Aufnahmen indoor mit meinen beiden externen Blitzen (Sb-800 und sb-26) machen. Ich wollte sie, wie ich das bisher mit der D50 immer gemacht habe, mit dem Kamerainternen Blitz auslösen (beide Blitze haben ne Fotozelle eingebaut).
Allerdings klappt das bei der Fuji nicht, der Blitz löst zwar zusammen mit dem internen Blitz aus, auf dem Bild ist davon aber NIX zu sehn! Selbst auf voller Leistung ändert sich im Bild nix, die Verschlusszeit hab ich probehalber auch schon mal auf 1 Sek. eingestellt - es hilft nix!

Vielleicht kann mir einer von euch erklären wie das sein kann...ich bin wie gesagt grade total verwirrt warum der externe Blitz von Hand ausgelöst ein helles Bild bewirkt, durch den internen Blitz ausgelöst jedoch nix bewirkt! :nixweiss:
Ich hab das Gefühl dass ich jetz gleich ausgelacht werde weil ich irgendnen dummen Denkfehler drinhab - egal ich wär euch sehr dankbar wenn ihr mir vom Schlauch runterhelft :p

Gruß,

David
 
Anzeigen

battlemaster

Unterstützendes Mitglied
Registriert
wahrscheinlich lösen die Blitze schon bei den Messblitzen aus. Von daher stell den internen Blitz mal auf Manuell, und versuchs dann nochmal, dann klappts ;)
 
Kommentar

David_91

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ok und kannst du (oder jemand anderes) mit sagen, wo ich das einstellen muss? Im Handbuch find ich nirgends einen manuellen Blitzsteuermodus. Vielleicht bin ich zu doof dazu aber ich find die Einstellungsmenüs der Fuji sind ne katastrophe :down:
LG
David
 
Kommentar

weinlamm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Meine S3 ist zwar schon lange weg, aber die macht kein i-TTL, sondern d-TTL. Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob d-TTL überhaupt CLS-kompatibel war... :confused:

Ich meine, du musst beide Blitze auf den Su-4-Modus umstellen. Nur da geht es dann ( im A-Modus oder M-Modus der Blitze ).
 
Kommentar

David_91

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich hab sie im M-Modus, sie lösen auch aus, bloß wohl nich im richtigen Moment, so dass auf dem Foto dann nix vom Blitz zu sehen ist :/
Hab bereits alle Blitzmodi für den internen Blitz durchgetestet aber ich bekomms nich hin :confused:
Lg
 
Kommentar

holzi

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

mal überlegen. Ich glaube auch, dass das Problem an den Messblitzen liegt. Also die S3 ist ja ne umgebaute F80/D100... Ich meine mich zu erinnern, dass bei Kameras dieser Generation das eingebaute Blitzgerät immer mit Vorblitz auslöst außer bei Spotmessung und/oder bei Betriebsart M (an der Kamera).

Probier das doch mal...

Gruß, Holzi
 
Kommentar

kriechstrom

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo David,

die S3 hat sehr kurz vorher einen Messvorblitz, den kann man leider nicht wie an der D50 deaktivieren. Abhilfe kann hoechstens ein kleiner Blitz auf der Kamera schaffen, den man in manuellen oder A-Modus stellt.

Viele Gruesse
benjamin

Edit: ja die Menues der Fuji sind katastrophal aber das ist es wert, und nein d-TTL ist nicht CLS-faehig
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vielleicht kann mir einer von euch erklären wie das sein kann...ich bin wie gesagt grade total verwirrt warum der externe Blitz von Hand ausgelöst ein helles Bild bewirkt, durch den internen Blitz ausgelöst jedoch nix bewirkt! :nixweiss:
Ich hab das Gefühl dass ich jetz gleich ausgelacht werde weil ich irgendnen dummen Denkfehler drinhab - egal ich wär euch sehr dankbar wenn ihr mir vom Schlauch runterhelft :p


Ganz einfach: Es geht nicht, denn die S3 kann nur das ältere D-TTL und den Vorblitz nicht abschalten, somit kannst Du das Ganze nur mit einem externen Blitz umgehen, ein "Knuffi" (simpler Automatikblitz) sollte reichen. (Zündspannung beachten).

Oder einen kleinen Metz: 28AF-3, 36AF-4
 
Kommentar

David_91

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke, dann werd ich mich mal nach so einem "Knuffi" (süße Bezeichnung :D) umschauen ;)
Lg
 
Kommentar

holzi

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

mal überlegen. Ich glaube auch, dass das Problem an den Messblitzen liegt. Also die S3 ist ja ne umgebaute F80/D100... Ich meine mich zu erinnern, dass bei Kameras dieser Generation das eingebaute Blitzgerät immer mit Vorblitz auslöst außer bei Spotmessung und/oder bei Betriebsart M (an der Kamera).

Probier das doch mal...

Gruß, Holzi

Das hat mich jetzt doch interessiert und ich hab nochmal recherchiert. Das Umschalten auf M und/oder Spotmessung an der Kamera führt (sowohl bei S3 als auch D100) dazu, dass statt des D-TTL-Multi-Sensor-Aufhellblitzes nur normales D-TTL ausgeführt wird; dies hilft für dein Problem jedoch wenig, weil auch bei normalem D-TTL (ohne automatische Leistungskorrektur) immer noch mit Vorblitz geblitzt wird. Bei der F80 sorgte dies immer für Standard-TTL ohne Vorblitz, was für die entfesselte Blitzansteuerung ausreichend war.
Bei der D100 kann man in den Individualfunktionen den internen Blitz auf M stellen, womit du die anderen Blitze ansteuern könntest, diese Funktion hat Fuji wohl verschwinden lassen...
 
Kommentar

gigamatze

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich mache das mit meiner S3 folgender massen:

- SB800 an der S3, Modus auf SU-4
- SB600 an gewünschter Stelle im Raum, adaptiert auf einen SU-4 adapter mit Fotozelle (so'n schwarzes Ding mit Blitzschuh)

Gruß,

Matze:hallo:
 
Kommentar

kriechstrom

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Auch unter der Gefahr, bereits Bekanntes zu erzaehlen: Wenn Du den "Knuffi" auch als Lichtquelle einsetzen willst, kannst Du ihn mit einem SC-17 oder PC-Kabel auch etwas kreativer platzieren.

Gut Licht
benjamin
 
Kommentar

David_91

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hey!
Da fehlt mir leider noch das Kabel (das ja scheinbar über 50€ kostet :eek:)...außerdem sind die ganz alten Blitze doch garnichtmal regelbar oder?
Dann kauf ich lieber einen "Knuffi" als immerdrauf und statt dem Kabel noch einen älteren Blitz mit Fotozelle ;)
LG
 
Kommentar

kriechstrom

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo David,

das Problem war fuer mich nur, dass ich gerne einen regelbaren Blitz als "Knuffi" einsetze, damit ich auch mal ohne Licht von vorne arbeiten kann (z.B. auf 1/128). Dann brauche ich entweder einen regelbaren Blitz mehr, der aber nichts zur Lichtsteuerung beitraegt, oder ich positioniere den "Knuffi" woanders. Dass das Kabel teuer ist stimmt auf jeden Fall, dafuer kann es aber auch komplett TTL und hat sogar noch zwei Anschluesse fuer das Nikon Kabel-Multiblitz-TTL. Wollte Dich deswegen auf die Moeglichkeit aufmerksam machen, blitzen ist aber auch Geschmacksfrage.

Viele Gruesse
benjamin
 
Kommentar

David_91

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Stimmt, regelbar wäre natürlich super, das wird mir dann aber wohl zu teuer ;) Ich mach das außerdem bisher auch mit dem internen immer so, dass ich ihn (provisorisch mit papier) so weit verdecke, dass er mir die slaves noch auslöst, das bild aber nicht beeinflusst ;)


Was könnt ihr mir denn für einen "Knuffi" empfehlen? Was ist so das günstigste das mit einer DSLR verwendbar ist?

Lg

David
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
Wie bereits berichtet, D-TTL mag grundsätzlich keine Zusatzblitze. Mit Vorblitzunterdrückung beim SB-26 könnte es zumindest theoretisch funktionieren (müsste ich mal durchspielen), dennoch verwende ich in solchen Fällen nur Blitzautomatik und steuere die Slaves mittels analoger Multi-Flash Technik (AS-10, SC-17, SC-18, usw.) aus dem Hause Nikon. Das geht prächtig und ist gegenüber optischer Lichtsteuerung selbst bei Sonnenschein absolut betriebssicher. :up:
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Was könnt ihr mir denn für einen "Knuffi" empfehlen? Was ist so das günstigste das mit einer DSLR verwendbar ist?

Sorry, war untergegangen gewesen, daher besser spät als nie eine Antwort.

Ich würde da zu einem älteren Metz greifen, zB 32BCT-3 oder 32CT-3 (Mit Standardschuh). Es gibt da noch eine dumme Variante davon, der sich 32TTL-1 nennt und nur analoges TTL und Manuell kann.

mehr Wumms hat der alte 40CT-4, der sollte aber tunlichst nur als Slave eingesetzt werden und nicht auf der Kamera (Hochspannungszündkreis).
Im Gegensatz zu den Neueren ist bei diesem der Akkupack fest eingebaut und muß evtl getauscht werden (gibts fertig bei Conrad), ich würde aber welche mit Mignons nehmen und dan eneloops reinstecken.

Der Ideale Knuffi hat bereits eine Fotozelle drin, die billigen Nissin-Blitze (der D4-466) zB können das ebenso wie die als Systemblitze sonst eher untauglichen Tumax-Derivate (unter dem Namen Cullmann, Bilora, Dörr, Exakta, Marumi, Bower, Digital Concept, Sakar, Soligor und Tumax im Handel).

Für Kompaktdigis gibts ja solche speziellen Slaves mit optischem Auslöser, die kann man nehmen (zB von Dörr).

Nimmt man alte Schätzchen vom Flohmarkt als Knuffi, sollte man vorher hier nachschauen ob das Ding Niederspannung ist - so mancher Tochterblitzauslöser ist nämlich auch nicht hochspannungsfest!

Mehr zum Thema findet sich bei Michael Quack: http://www.sackmesser.de/tutorials/?action=shownews&news_id=3

Ist zwar an einigen Stellen nicht ganz aktuell aber trotzdem immer wieder eine gute Grundlage.
 
Kommentar

Tom2007

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo
Entsprechende Kabel gibt es auch in der Bucht, bzw. auch bei:
WorldWideWeb.enjoyyourcamera.com
Habe ich auch mit "Knuffi"(Wie kommt Ihr auf diesen Namen??) Cullman 40AF und D50 sowie S5 verwendet.

Grüße Thomas
 
Kommentar
Oben Unten