Frontfokus am Sigma 30mm 1.4


luke2083

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute.

Hab mich gewundert wieso das Sigma bei Offenblende nie so richtig scharf stellen will. Hab dann einen Front/Back-Fokus Test gemacht. Hier das Ergebnis.
Fokussiert war die 15cm. Scharf ist es ca. bei 13cm. Aufnahme hab ich mit Stativ gemacht.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Kann mir jemand sagen wie ich am besten vorgehen soll damit es so schnell wie möglich justiert wird?
 

kaizen

Registrierte Benutzer_B
Als ich meins damals eingeschickt habe, meinte Sigma dies wäre normal.
Für mich nicht. Habs dann in der Bucht versenkt.

Einschicken, am besten mit dem Beweisfoto.

Ich drück dir die Daumen.

//
Kai
 
Kommentar

luke2083

Unterstützendes Mitglied
Habe jetzt noch einen Testchart fotografiert. Was meint ihr dazu. Würdet ihr das einschicken oder liegt es noch in der Toleranz. Bitte um Hilfe.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

frimp

Sehr aktives Mitglied
Moin,

schau mal in diesen Thread. Ich schrieb' zwar Backfocus, meinte aber auch Frontfocus...

Ich kann das auf meiner D300 in der Kamera ausgleichen, das geht bei Deiner D40 leider nicht.
Erhöhe mal den Aufnahmeabstand und blende mal zwei Stufen ab. Wenn es dann passt (wie jetzt bei mir), ist alles OK.
 
Kommentar

stones

Auszeit
Habe jetzt noch einen Testchart fotografiert. Was meint ihr dazu. Würdet ihr das einschicken oder liegt es noch in der Toleranz. Bitte um Hilfe.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Ich persönlich würde das nicht akzeptieren. Ich hatte diesen Effekt bisher 2x, einmal ebenfalls mit einem Sigma, das zweite mal mit der D80 und dem 18-70. Bei Sigma erhielt ich die übliche Antwort, das Sigma keine Objektive justieren kann, ich habe es dann zum Händler zurückgebracht und gegen ein Originalobjektiv getauscht (war noch zu Canon Zeiten). Bei Nikon habe ich D80 und 18-70 nach Köln zum SP gebracht und nach einer Woche war alles perfekt.

Allerding bitte ich mein Posting nicht als generelle Ablehnung gegen Sigma zu verstehen, ich hatte im Laufe der Jahrzehnte ca. 8 Sigma-Linsen und nur dieses eine mal Probleme. Die meisten allerdings zu analogen Zeiten, da war die 100% Ansicht nicht so geläufig, allenfalls annähernd im Vergrößerer der Duka.

Mit Tamron oder Tokina Linsen hatte ich noch keine Probleme
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Luke,

da deine D40 keine AF-Korrektur wie, z.B. die D300 hat, ist sicherlich eine professionelle Korrektur durch den Fachhandel geboten ...

trotzdem möchte ich anregen, deinen Test noch einmal anders aufzubauen ...

der übliche Front-/Back-Fokustest mit dem Zollstock, beziehungsweise dem Test-Sheet ist nicht immer der Weisheit letzter Schluß und auch hier im Forum umstritten ...

da Du ja in einem Winkel von etwa 45 Grad an die Sache herangehst, ist möglicher Weise hier schon ein Problem für deine Kamera-/Objektivkombination begründet ...

versuche es doch mal mit einem hintereinander versetzt gestaffelten Versuchsaufbau der wirklich parallel zur Sensorebene liegt ...

hast Du deinen Test schon mit anderen Objektiven wiederholt ... und wenn ja, wie sind da die Ergebnisse ..?

Gruß Bruno ...
 
Kommentar

luke2083

Unterstützendes Mitglied
Hab nur ein 18-200mm und vorher mal ein 18-135. Bei beiden keine Probleme.
Kannst du das mit dem gestaffelten Aufbau näher schildern bzw. an einem Beispiel erläutern?
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Luke,

wichtig ist erst einmal ein kontrasteicher und gut ausgeleuchteter Aufbau ...

ich würde es mit Batterien, die versetzt-gestaffelt hintereinander angeordnet stehen, versuchen ...

deine Test mit den anderen Objektiven sind, glaube ich, nur bedingt zu vergleichen, da Du in beiden Fällen annähernd 2 volle Blenden bei Offenblende stärker abgeblendet hast ...

Gruß Bruno ...

.
 
Kommentar

luke2083

Unterstützendes Mitglied
Hab jetzt mal versucht einen solchen Test mit Batterien zu machen. Hier das Ergebnis. Was meint ihr. Scheint wohl doch okay zu sein.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

stones

Auszeit
... das sieht wiederum okay für mich aus.

Allerdings ist der Testchart, wenn man es richtig macht, auch aussagekräftig. Ich gehe davon aus, das Du bei dem Chart auf den dicken schwarzen Strich in der Mitte fokussiert hast und das Focusfeld sonst nichts erfasst hat, was ablenken kann. Einzig die Beleuchtung bei dem Chart sieht nicht gleichmässig aus. Ich hatte da schon mal Fehler, wenn ich mit Kunstlicht ausgeleuchtet habe (habe jedenfalls vermutet, das es daran lag). Mit Tageslicht oder Studioblitz passte es dann.

Jetzt hast Du also zwei Ergebnisse, halt Dich doch erst mal an die Batterien und achte in der Praxis auf evtl. Fehler. :)
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Luke,

ich denke, so sieht es doch ganz okay aus ...

Gruß Bruno ...

.
 
Kommentar

luke2083

Unterstützendes Mitglied
Danke für die Tipps und die Hilfe.
Hat mir sehr geholfen.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software